Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.2021 - 13 B 58/21   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,543
OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.2021 - 13 B 58/21 (https://dejure.org/2021,543)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22.01.2021 - 13 B 58/21 (https://dejure.org/2021,543)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 (https://dejure.org/2021,543)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,543) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    83-Jährige Essener haben keinen Anspruch auf unverzügliche Impfung

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf unverzügliche Impfung für 83-jährige - Corona-Virus

Verfahrensgang

Corona: Rechtsprechungsübersichten

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • VG Gelsenkirchen, 25.01.2021 - 20 L 79/21

    Coronavirus, SARS-CoV-2, COVID-19, Schutzimpfung, Personen über 80 Jahre,

    vgl. bereits ausführlich dazu Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris Rn. 32 ff.; ebenso VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 19. Januar 2021 - 7 L 39/21 -, S. 4 des Abdrucks, und vom 19. Januar 2021 - 7 L 48/21 -, S. 2 des Abdrucks (beide Beschlüsse sind bislang noch nicht veröffentlicht; vgl. hierzu die Pressemitteilung des VG Düsseldorf vom 19. Januar 2021, abrufbar unter https://www.vg-duesseldorf.nrw.de/behoerde/presse/index.php); noch offen gelassen hingegen vom OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 1 ff. des Abdrucks (ebenfalls bislang noch nicht veröffentlicht, vgl. hierzu die Pressemitteilung des OVG NRW vom 22. Januar 2021, abrufbar unter https://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/index.php).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 4 des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

    vgl. hierzu und zum Folgenden bereits Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris Rn. 54 ff., nachfolgend bestätigt durch OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 3 ff. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

    vgl. bereits Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris Rn. 58; ebenso OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 5 des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

    vgl. im Ergebnis ebenso OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 5 f. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

  • VG Gelsenkirchen, 25.01.2021 - 20 L 65/21

    Coronavirus, SARS-CoV-2, Schutzimpfung, Herzerkrankung, Krebserkrankung,

    vgl. bereits ausführlich dazu Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris Rn. 32 ff.; ebenso VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 19. Januar 2021 - 7 L 39/21 -, S. 4 des Abdrucks, und vom 19. Januar 2021 - 7 L 48/21 -, S. 2 (bislang noch nicht veröffentlicht; vgl. hierzu die Pressemitteilung des VG Düsseldorf vom 19. Januar 2021, abrufbar unter https://www.vg-duesseldorf.nrw.de/behoerde/presse/index.php); noch offen gelassen hingegen vom OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 1 ff. des Abdrucks (ebenfalls bislang noch nicht veröffentlicht, vgl. hierzu die Pressemitteilung des OVG NRW vom 22. Januar 2021, abrufbar unter https://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/index.php).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 4 des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

    vgl. hierzu Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris, nachgehend bestätigt durch OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 1 ff. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht); und Beschluss der Kammer vom 25. Januar 2021 - 20 L 79/21 -, S. 1 ff. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht), jeweils den Anspruch über 80jähriger Antragsteller auf vorgezogene Impfung ablehnend.

    vgl. hierzu bereits Beschluss der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris; nachgehend ebenso OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 3 ff. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

    vgl. im Ergebnis ebenso OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, S. 5 f. des Abdrucks (bislang noch nicht veröffentlicht).

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 02.02.2021 - L 5 SV 1/21

    Kein Anspruch auf vorgezogene Corona-Impfung

    Der Antragsgegner ist damit grundsätzlich in der Lage, an den Antragsteller einen fest nur an ihn zugewiesenen Impftermin zu vergeben, um seinem Begehren Rechnung zu tragen (a.A. bei Trennung des Anspruchs auf unverzügliche Impfung gegen die untere Gesundheitsbehörde einerseits und die Terminvergabe gegen das Land andererseits: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, Rn. 32 ff. und Zurückweisung der Beschwerde durch das OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 - so wie hier wohl, soweit es dem Pressebericht zu entnehmen ist: VG Dresden, Beschluss vom 29. Januar 2021 - 6 L 42/21 -, noch nicht veröffentlicht).
  • VG Gelsenkirchen, 18.02.2021 - 20 L 182/21

    Coronavirus, SARS-CoV-2; COVID-19, Schutzimpfung, Krebspatient

    vgl. bereits ausführlich dazu Beschlüsse der Kammer vom 11. Januar 2021 - 20 L 1812/20 -, juris Rn. 32 ff., vom 25. Januar 2021 - 20 L 65/21 -, juris Rn. 20 ff., und vom 25. Januar 2021 - 20 L 79/21 -, juris Rn. 20 ff.; ebenso VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 19. Januar 2021 - 7 L 39/21 -, juris Rn. 23, und vom 19. Januar 2021 - 7 L 48/21 -, juris Rn. 8 ff.; noch offen gelassen hingegen vom OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris (vgl. hierzu auch die Pressemitteilung des OVG NRW vom 22. Januar 2021, abrufbar unter https://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/index.php); vgl. im Ergebnis ebenso unter Berücksichtigung des jeweils maßgeblichen Landesrechts BayVGH, Beschluss vom 10. Februar 2021 - 20 CE 21.321 -, S. 7 des Abdrucks; VG Frankfurt, Beschlüsse vom 29. Januar 2021 - 5 L 179/21.F -, juris Rn. 12, und vom 29. Januar 2021 - 5 L 182/21.F -, juris Rn. 18.

    Ebenso VG Potsdam, Beschluss vom 5. Februar 2021 - 6 L 89/21 -, juris Rn. 12; vgl. zur Zulässigkeit von Generalisierungen, Typisierungen und Pauschalierungen im vorliegenden Kontext auch schon OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris Rn. 10; siehe ferner VG München, Beschluss vom 28. Januar 2021 - M 26b E 21.393 -, juris Rn. 39.

    Soweit in der Rechtsprechung davon ausgegangen wurde, dass die Formulierung "sollen" in besonders begründeten Einzelfällen eine Abweichung von der gruppenbezogenen Impfreihenfolge zulasse, vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris Rn. 15 ("Abweichungen in atypischen Fällen zulässig"); VG Dresden, Beschluss vom 29. Januar 2021 - 6 L 42/21 -, juris Rn. 36; VG Frankfurt, Beschluss vom 29. Januar 2021 - 5 L 182/21.F -, juris Rn. 16; VG Düsseldorf, Beschluss vom 4. Februar 2021 - 26 L 156/21 -, bislang noch nicht veröffentlicht; a.A. VG Berlin, Beschluss vom 29. Januar 2021 - 14 L 33/21 -, juris Rn. 23 ("kein intendiertes Ermessen mit subjektiv-rechtlicher Qualität"); differenzierend VG München, Beschluss vom 28. Januar 2021 - M 26b E 21.393 -, juris Rn. 33 ff. (nur zur Vermeidung des Verfalls von überzähligen Impfdosen), kann hieran jedenfalls nicht mehr festgehalten werden.

  • VG Frankfurt/Main, 12.02.2021 - 5 L 219/21

    Zur Corona-Impfpriorität eines schwerstbehinderten Kindes

    Allerdings ist der Gesetzgeber durch das Gleichheitsgebot nicht gehindert, sich in Massenverfahren an Stelle eines ausschließlich individuellen Wirklichkeitsmaßstabes aus Gründen der Verfahrensvereinfachung generalisierender, pauschalierender und typisierender Regelungen zu bedienen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 - juris Rn. 10).
  • VG Frankfurt/Main, 09.07.2021 - 5 L 1908/21

    Aufhebung einer Quarantäneanordnung nach "Rückstufung" des Urlaubslandes

    Allerdings ist der Gesetzgeber durch das Gleichheitsgebot nicht gehindert, sich in Massenverfahren an Stelle eines ausschließlich individuellen Wirklichkeitsmaßstabes aus Gründen der Verfahrensvereinfachung generalisierender, pauschalierender und typisierender Regelungen zu bedienen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 - juris Rn. 10).
  • VG Berlin, 29.01.2021 - 14 L 13.21

    Coronavirus: Eilanträge auf vorgezogene Schutzimpfung erfolglos

    Dies ist auch nicht zu beanstanden, weil sich der Antragsgegner in einem Massenverfahren wie der hier streitgegenständlichen Impfkampagne gegen das Coronavirus Generalisierungen, Typisierungen und Pauschalierungen bedienen darf, ohne dass damit unvermeidlich verbundene Härten im Einzelfall einen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz begründen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris Rn. 10).
  • VG Aachen, 21.04.2021 - 7 L 243/21

    Keine freie Wahl beim Impfstoff

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris, Rn. 10.
  • VG Osnabrück, 05.03.2021 - 3 B 4/21

    Anspruch auf vorzeitige Impfung gegen das sog. Coronavirus

    Allerdings ist der Gesetzgeber durch das Gleichheitsgebot nicht gehindert, sich in Massenverfahren an Stelle eines ausschließlich individuellen Wirklichkeitsmaßstabes aus Gründen der Verfahrensvereinfachung generalisierender, pauschalierender und typisierender Regelungen zu bedienen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 - juris Rn. 10).

    Diese fasst Bewohner und Personal als einheitliche Untergruppe von Impfberechtigten zusammen, um so einen möglichst umfassenden Schutz der besonders gefährdeten Bewohner von Alten- und Pflegeheimen zu erreichen (vgl. im Ergebnis ebenso OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris).

  • VG Gelsenkirchen, 21.05.2021 - 2 L 664/21

    Impfung, Rechtsanwalt, NRW

    vgl. bereits OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2021 - 13 B 58/21 -, juris Rn. 14.
  • VG Schleswig, 17.02.2021 - 1 B 12/21

    Eilantrag auf höhere Priorisierung für Corona-Impfung abgelehnt

  • VG Gelsenkirchen, 12.03.2021 - 20 L 332/21

    Coronavirus, SARS-CoV-2, COVID-19, Schutzimpfung, Priorisierung

  • VG Düsseldorf, 04.02.2021 - 29 L 142/21

    Kein Anspruch einer 94-jährigen, zuhause lebenden Frau auf unverzügliche Impfung

  • VG Berlin, 29.01.2021 - 14 L 33.21

    Einstweiliger Rechtsschutz für eine sofortige Coronavirus-Schutzimpfung

  • VG Düsseldorf, 11.03.2021 - 29 L 419/21

    Kein Anspruch eines werdenden Vaters als enge Kontaktperson einer Schwangeren auf

  • VG Hamburg, 02.03.2021 - 5 E 617/21

    Erfolgloser Eilantrag einer 74-jährigen an diversen Vorerkrankungen leidenden

  • VG Würzburg, 18.03.2021 - W 8 E 21.352

    Einstweilige Anordnung, Richtiger Antragsgegner, Verwaltungsgerichte, Vorwegnahme

  • VerfGH Berlin, 10.02.2021 - VerfGH 9 A/21

    Erfolgloser Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung, gerichtet auf die

  • VG Frankfurt/Main, 25.03.2021 - 5 L 713/21

    Kein Anspruch auf vorrangige Corona-Schutzimpfung; keine Ermessensreduktion "auf

  • VG Würzburg, 06.05.2022 - W 8 K 22.107

    Unzulässige Klage, fehlende Klagebefugnis, keine subjektive Rechtsverletzung,

  • VG Schleswig, 28.04.2021 - 1 B 70/21

    Infektionsschutzrecht: Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

  • VG München, 28.01.2021 - M 26b E 21.393

    Keine vorgezogene Berücksichtigung eines chemotherapeutisch zu behandelnden

  • VG Berlin, 27.01.2021 - 14 L 2.21

    Einstweiliger Rechtsschutzes auf Gewährung einer Schutzimpfung gegen das

  • VG Schleswig, 28.04.2021 - 1 B 63/21

    Infektionsschutzgesetz: Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

  • VG Regensburg, 12.02.2021 - RN 5 E 21.201

    Verwaltungsgerichte, Einstweilige Anordnung, Schutzimpfung, Richtiger

  • VG Frankfurt/Main, 13.04.2021 - 5 L 902/21

    Einschränkungen im Einzelhandel bezüglich Waren, die nicht der Grundversorgung

  • VG Aachen, 12.05.2021 - 7 L 303/21

    Anspruch auf Impfung; Priorisierungsgruppe; Vorerkrankung

  • VG Frankfurt/Main, 01.04.2021 - 5 L 817/21

    Kein Anspruch auf Öffnung eines Bekleidungsgeschäfts nach dem

  • VG München, 25.03.2021 - M 26b E 21.1457

    Kein Anspruch auf eine Coronaschutzimpfung bis Ende April von Personen der Gruppe

  • VG Köln, 22.03.2021 - 7 L 156/21
  • VG Würzburg, 19.03.2021 - W 8 E 21.357

    Einstweilige Anordnung, Anspruchsberechtigung, Glaubhaftmachung,

  • VG Berlin, 18.03.2021 - 14 L 122.21

    Erfolgloser Eilantrag auf Zuteilung eines Codes für die Terminvergabe für eine

  • VG Berlin, 22.02.2021 - 14 L 42.21
  • VG Saarlouis, 16.07.2021 - 6 L 778/21

    Aufhebung einer Quarantäneanordnung nach "Rückstufung" des Urlaubslandes

  • VG Augsburg, 12.03.2021 - Au 9 E 21.422

    Erfolgloser Eilantrag auf vorrangige Corona-Schutzimpfung unter

  • VG Köln, 02.06.2021 - 7 L 989/21
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht