Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 13.08.2004 - 13 K 3013/99.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,22302
VG Düsseldorf, 13.08.2004 - 13 K 3013/99.A (https://dejure.org/2004,22302)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 13.08.2004 - 13 K 3013/99.A (https://dejure.org/2004,22302)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 13. August 2004 - 13 K 3013/99.A (https://dejure.org/2004,22302)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,22302) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an das Vorliegen der Voraussetzungen eines Abschiebungshindernisses nach § 53 Abs. 4 Ausländergesetz (AuslG); Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Androhung der Abschiebung eines in Deutschland geborenen guineischen Mädchens bei Drohen einer zwangsweisen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Düsseldorf, 28.09.2007 - 13 K 1441/05
    Noch zur alten Rechtslage zu § 53 Abs. 4 AuslG, Urteil der Kammer vom 13. August 2004 - 13 K 3013/99.A - zur aktuellen Rechtslage, Urteil des Gerichts vom 4. Mai 2007 - 13 K 4144/05.A -.

    vgl. Urteil der Kammer vom 13. August 2004 - 13 K 3013/99.

  • VG Düsseldorf, 17.06.2013 - 23 K 1140/11

    Asyl; Kamerun; Flüchtlingsanerkennung; Abschiebungsverbot; Zwangsbeschneidung;

    Es handelt sich aufgrund der Intensität und den Folgen des Eingriffs sowohl um eine unmenschliche Behandlung im Sinne von Art. 3 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), vgl. Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 13. August 2004 - 13 K 3013/99.A -, Juris, Rn. 20 ff. (zu Guinea), als auch um eine Maßnahme, die die für Art. 16 a GG und § 60 Abs. 1 AufenthG erforderliche Intensitätsschwelle überschreitet und den Charakter einer Verfolgung aufweist, vgl. VG Gelsenkirchen, Urteile vom 20. Mai 2005 - 9a K 365/03.A - (nicht veröffentlicht, zu Ejagham im Manyu-Bezirk) und vom 14. März 2006 - 9a K 4180/05.A -, Juris (Kurztext); Urteil des Einzelrichters vom 22. März 2010 - 23 K 2491/08.A -, Juris Rn. 50.
  • VG Düsseldorf, 22.03.2010 - 23 K 2491/08

    Kamerun Beschneidung Zwangsbeschneidung FGM Female Genital Mutilation

    Es handelt sich aufgrund der Intensität und den Folgen des Eingriffs sowohl um eine unmenschliche Behandlung im Sinne von Art. 3 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), vgl. VG Düsseldorf, Urteil vom 13. August 2004 - 13 K 3013/99.A -, Juris, Rn. 20 ff. (zu Guinea), als auch um eine Maßnahme, die die für Art. 16 a GG und § 60 Abs. 1 AufenthG erforderliche Intensitätsschwelle überschreitet und den Charakter einer Verfolgung aufweist, vgl. VG Gelsenkirchen, Urteile vom 20. Mai 2005 - 9a K 365/03.A - (nicht veröffentlicht) und vom 14. März 2006 - 9a K 4180/05.A -, Juris (Kurztext).
  • VG Aachen, 04.01.2007 - 4 K 1763/05

    Guinea, geschlechtsspezifische Verfolgung, Frauen, Flüchtlingsfrauen,

    August 2004 -13 K 3013/99.A - VG Minden, Urteil vom 7.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht