Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 05.02.2015 - 13 L 3079/14.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,2880
VG Düsseldorf, 05.02.2015 - 13 L 3079/14.A (https://dejure.org/2015,2880)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 05.02.2015 - 13 L 3079/14.A (https://dejure.org/2015,2880)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 05. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A (https://dejure.org/2015,2880)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,2880) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Dublin-Verfahren Abschiebungsanordnung Zustellungsfiktion Malta systemische Mängel Ermöglichung der Wiedereinreise

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Dublin-Verfahren; Abschiebungsanordnung; Zustellungsfiktion; Malta; systemische Mängel; Ermöglichung der Wiedereinreise

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Abschiebung eines Asylsuchenden für die Durchführung des Asylverfahrens nach Malta als zuständiger Mitgliedstaat i.R.v. systemischen Mängeln

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VG Münster, 22.06.2018 - 7 K 5191/16

    Postzustellungsurkunde Beweiskraft Zustellungsfiktion Ersatzzustellung

    vgl. VG Düsseldorf, Beschluss vom 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A -, juris Rdnr. 7-10 m.w.N.

    vgl. VG N. , Urteil vom 16. Mai 2018 - 7 K 5824/16.A -, Entscheidungsabdruck Seite 5; VG Düsseldorf, Beschluss vom 5. Februar 2015, a.a.O., juris Rdnr. 14 f. m.w.N.

  • VG München, 03.05.2017 - M 6 S 17.35642

    Anforderungen an die Zustellungsfiktion

    Voraussetzung für den Eintritt der Fiktionswirkung ist jedoch, dass der erfolglose Zustellversuch ordnungsgemäß erfolgt ist, was unter anderem dann nicht der Fall ist, wenn an der letzten bekannten Anschrift nach den allgemeinen Regeln des Verwaltungszustellungsgesetzes hätte ordnungsgemäß zugestellt werden können, dieses aber zu Unrecht unterblieben ist (VG Düsseldorf, B.v. 5.2.2015 - 13 L 3079/14.A - juris Rn. 7 ff.).

    Er ist durch qualifiziertes Bestreiten zu führen, indem die in der Zustellungsurkunde bezeugten Tatsachen nicht nur in Abrede gestellt werden, sondern ihre Unrichtigkeit substantiiert und schlüssig dargelegt wird (VG Düsseldorf, B.v. 5.2.2015 - a.a.O. - juris Rn. 12 ff. m.w.N.).

  • VG Saarlouis, 28.11.2017 - 6 K 1037/16

    Irak, Abschiebungsverbote

    etwa VG Düsseldorf, Beschluss vom 05.02.2015, 13 L 3079/14.A, zitiert nach juris; ferner Funke-Kaiser, in GK-AsylG, Stand: Juni 2017, § 10 Rdnr. 256 ff., sowie Hailbronner, AuslR, Stand: Mai 2017, § 10 AsylG Rdnr. 40 ff.

    VG Düsseldorf, Beschluss vom 05.02.2015, 13 L 3079/14.A, a.a.O.; ferner Hailbronner, a.a.O., § 10 Rdnr. 42.

  • VG München, 15.09.2015 - M 2 K 15.50225

    Abschiebungsanordnung nach Malta

    Insoweit ist jedoch festzustellen, dass sich diese, die Abschiebungsanordnungen nach Malta - überwiegend im Eilverfahren - bestätigenden Gerichtsentscheidungen häufig entscheidungserheblich auf den Gesichtspunkt stützen, dass trotz durchwegs festgestellter bedenklicher Härten und struktureller Missstände in den Aufenthalts-, Haft- und Lebensbedingungen für Asylbewerber in Malta (vgl. im Einzelnen die ausführlichen Analysen der tatsächlichen Situation in Malta durch: VG Gelsenkirchen, B. v. 16.1.2015 - 1a L 2036/14.A - juris Rn. 46 ff.; VG Düsseldorf, B. v. 5.2.2015 - 13 L 3079/14.A - juris Rn. 58; VG Oldenburg, B. v. 17.2.2014 - 3 B 6974/13 - juris Rn. 13 ff.) der UNHCR bislang keine generelle Empfehlung ausgesprochen habe, Asylbewerber nicht nach Malta zu überstellen (so etwa: VG München, B. v. 17.3.2015 - M 7 S 14.50627 - juris Rn. 22; VG Gelsenkirchen, B. v. 16.1.2015 - 1a L 2036/14.A - juris Rn. 58; VG München, B. v. 4.6.2014 - M 12 S 14.50276 - juris Rn. 32; VG München, B. v. 13.5.2014 - M 11 S 14.50187 - juris Rn. 21; VG Oldenburg, B. v. 17.2.2014 - 3 B 6974/13 - juris Rn. 23).

    Jedenfalls im Eilverfahren erachten auch einige Verwaltungsgerichte die Erfolgsaussichten der jeweiligen Hauptsacheverfahren als offen und ordnen in Folge dessen die aufschiebende Wirkung der Klagen an (z. B. VG Düsseldorf, B. v. 9.4.2015 - 8 L 1100/15.A - juris Rn. 9; B. v. 5.2.2015 - 13 L 3079/14.A - juris Rn. 22; VG Oldenburg, B. v. 23.7.2014 - 12 B 1217/14 - juris Rn. 23; VG Braunschweig, B. v. 28.10.2013 - 7 B 185/13 - juris Rn. 9).

  • VG Aachen, 30.01.2016 - 6 K 1036/14

    Anwendbarkeit; Dublin-II-Verordnung; Visum; Aufnahmegesuch; Überstellungsfrist;

    vgl. im Ergebnis systematische Schwachstellen/Mängel in Malta ebenfalls verneinend: österreichisches Bundesverwaltungsgericht, Erkenntnisse vom 1. Dezember 2016 - Geschäftszahl W232 2132155-1 - und vom 12. Juli 2016 - Geschäftszahl W192 2129524-1, abrufbar jeweils unter https://www.ris.bka.gv.at/Bvwg/, zuletzt abgerufen am 27. Januar 2017; VG München, Beschluss vom 14. Oktober 2016 - M 6 S 16.50640, juris Rn. 28; VG Leipzig, Urteil vom 8. Juni 2015 - 6 K 1044/13.A -, juris S. 4 f.; VG München, Beschlüsse vom 17. März 2015 - M 7 S 14.50627 -, juris Rn. 22 ff. und vom 4. Juni 2014 - M 12 S 14.50276 -, juris Rn. 29 ff; VG Oldenburg, Beschluss vom 17. Februar 2014 - 3 B 6974/13 -, juris Rn. 27; VG Stade, Beschluss vom 7. Mai 2014 - 1 B 693/14 -, juris Rn. 8; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 16. Januar 2015 - 1a L 2036/14.A -, juris Rn. 43 f. m.w.N.; systematische Schwachstellen/Mängel in Bezug auf verletzliche Personen bejahend etwa VG Berlin, Beschluss vom 4. August 2014 - 10 L 78.14 A - juris Rn. 10; systemische Schwachstellen/Mängel bejahend bzw. in Betracht ziehend: VG München, Beschluss vom 19. Mai 2016 - M 26 S 16.50281 -, juris Rn. 18 ff; VG Magdeburg, Urteil vom 26. Januar 2016 - 8 A 108/16 ., juris Rn. 12 ff.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A -, NRWE Rn. 29 ff.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. März 2015 - 7a L 340/15.A -, juris Rn. 12; VG Hannover, Urteil vom 5. November 2015 - 10 A 5157/15 -, juris Rn. 26 und VG Magdeburg, Urteil vom 26. Januar 2016 - 8 A 108/16 -, juris Rn. 13.
  • VG Düsseldorf, 29.04.2019 - 29 L 383/19
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 9. März 2007 - 18 B 2533/06 -, juris, Rz. 23 ff., m.w.N.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A -, juris, Rz. 75.
  • VG Gelsenkirchen, 06.05.2015 - 7a L 855/15

    Rückführung; Italien; Dublin-Verfahren; Antragsfrist gemäß § 34a Abs. 2 AsylVfG

    Anhaltspunkte dafür, dass der Antragsteller zu diesem Zeitpunkt gleichwohl noch unter dieser Anschrift wohnte und eine Zustellung möglich gewesen wäre, vgl. dazu VG Düsseldorf, Beschluss vom 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A -, juris, sind nicht ersichtlich.
  • VG Göttingen, 05.07.2018 - 1 A 175/18

    Asylverfahren - keine Zustellungsfiktion bei falsch beschriftetem Briefkasten

    Hiervon ausgehend greift die Zustellungsfiktion dann nicht ein, wenn der Antragsteller im Zeitpunkt des erfolglosen Zustellversuchs unter der Anschrift, an die zugestellt werden sollte, wohnhaft war, eine ordnungsgemäße Zustellung also hätte erfolgen können (VG Düsseldorf, Beschl. v. 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A - juris Rn. 7 ff).
  • VG Gelsenkirchen, 30.03.2015 - 7a L 340/15

    Asyl; Marokko; Malta

    VG Düsseldorf, Beschluss vom 2. Februar 2015 - 13 L 2852/14.A - juris; Beschluss vom 5. Februar 2015 - 13 L 3079/14.A - juris; VG Minden, Beschl. v. 12. Januar 2015, 1 L 551/14.A - juris; vgl. ferner VG Karlsruhe, Beschluss vom 8. Oktober 2014 - 8 A K 345/14 - juris; VG Oldenburg, Beschluss vom 23. Juli 2014 - 12 B 1217/14 - juris; VG Regensburg, Urt. v. 7. Februar 2012, RO 7 K 11.30142 - juris; vgl. VG Berlin, Beschluss vom 4. August 2014 - 34 L 78.14 A - juris, im Hinblick auf besonders schutzbedürftige Personen; a. A. VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 16. Januar 2015 - 1a L 2036/14 A. - juris, m. w. N.; VG Potsdam, Beschluss vom 5. Februar 2014 - 6 L 53/14.A - juris.
  • VG Ansbach, 23.12.2015 - AN 5 E 15.02088

    Unterlassung der Abschiebung- Passivlegitimation der Ausländerbehörde

    Auch wenn, wie im vorliegenden Fall, vieles dafür spricht, dass eine wirksame Bekanntgabe der Abschiebungsanordnung an die Antragstellerin nach § 31 Abs. 1 Satz 4 AsylG nicht gegeben ist, weil zum einen ausweislich der Postzustellungsurkunde vom 25. Juli 2015 nicht von einer tatsächlichen Bekanntgabe durch die Zustellung auszugehen ist, und weil zum anderen die Fiktion der Zustellung nach § 10 Abs. 2 Satz 4 AsylG wohl ebenfalls nicht greift ist, weil ein ordnungsgemäßer Zustellungsversuch als Voraussetzung für den Eintritt dieser Fiktionswirkung nicht gegeben ist, da an der letzten bekannten Anschrift der Antragstellerin nach den allgemeinen Regeln des Verwaltungszustellungsgesetzes hätte ordnungsgemäß zugestellt werden können (vgl. VG Düsseldorf, B.v. 5.2.2015 - 13 L 3079/14.A - juris Rn. 7 ff.), so ist es nicht an der Ausländerbehörde, hier der Antragsgegnerin, in eigener Kompetenz die Entscheidung des Bundesamts, dass die Abschiebungsanordnung vollzogen werden könne, in Frage zu stellen.
  • VG München, 24.08.2017 - M 15 S 17.44525

    Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Klage -Asylverfahren

  • VG Köln, 12.07.2017 - 21 K 8448/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht