Rechtsprechung
   BSG, 28.07.2005 - B 13 RJ 178/05 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,1509
BSG, 28.07.2005 - B 13 RJ 178/05 B (https://dejure.org/2005,1509)
BSG, Entscheidung vom 28.07.2005 - B 13 RJ 178/05 B (https://dejure.org/2005,1509)
BSG, Entscheidung vom 28. Juli 2005 - B 13 RJ 178/05 B (https://dejure.org/2005,1509)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1509) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Unzulässigkeit der erhobenen Gegenvorstellung wegen Nichteinhaltung der zweiwöchigen Frist; Beschränkung der Anhörungsrüge auf die Fortführung des Verfahrens bei fehlendem Rechtsmittel oder Rechtsbehelf sowie bei entscheidungserheblicher Verletzung des Anspruchs auf ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Gegenvorstellung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 860
  • NZS 2006, 276
  • AnwBl 2006, 18
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (105)

  • BFH, 26.09.2007 - V S 10/07

    Anrufung des Gemeinsamen Senats der Obersten Bundesgerichte zur Statthaftigkeit

    - das Bundessozialgericht (vgl. Entscheidungen vom 28. Juli 2005 B 13 RJ 178/05 B, NJW 2006, 860; vom 28. September 2006 B 3 P 1/06, SozR 4-1500, § 178a Nr. 5; vom 8. November 2006 B 2 U 5/06 C, SozR 4-1500, § 178a Nr. 6, UV-Recht Aktuell 2007, 521; vom 10. November 2006 B 9a SB 61/06 B, RegNr.
  • BFH, 25.08.2009 - V S 10/07

    Begründung eines Befangenheitsantrags - Entscheidung bei pauschaler Ablehnung

    Das ist ständige gerichtliche Praxis (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 18. Januar 1996 V S 11/95, BFH/NV 1996, 633; vom 26. März 1998 XI K 5/97, XI S 32/97, BFH/NV 1998, 1252; vom 29. Januar 2003 V B 230/02, nicht veröffentlicht --n.v.--; vom 30. September 2004 IV S 11/03, BFH/NV 2005, 366; vom 27. Juni 2005 V B 83/05, V S 6/05 (PKH), n.v.; Beschlüsse des Bundessozialgerichts vom 28. Juli 2005 B 13 RJ 178/05 B, Sozialrecht --SozR-- 4-1500 § 178a Nr. 3, NJW 2006, 860; vom 29. September 2005 B 7a AL 222/05 B; vom 4. Mai 2006 B 7a AL 308/05 B; vom 15. August 2007 B 8 SO 23/07 B; vom 10. September 2007 B 8 SO 28/07 B; vom 24. Oktober 2007 B 5a R 340/07 B, SozR 4-1500 § 73a Nr. 6; BVerfG-Beschluss vom 6. Oktober 2004 1 BvR 414/04, NJW 2005, 1567).
  • BFH, 30.11.2005 - VIII B 181/05

    Generelle Unstatthaftigkeit einer außerordentlichen Beschwerde seit

    a) Ob und ggf. auf welcher Rechtsgrundlage neben der Anhörungsrüge eine Gegenvorstellung an den "iudex a quo" wegen anderer schwerwiegender Verletzungen von Verfahrensgrundrechten oder wegen einer materiell-rechtlich objektiv willkürlichen Entscheidung zuzulassen ist, braucht der Senat im Streitfall nicht abschließend zu entscheiden (vgl. dazu BFH-Beschluss vom 30. Juni 2005 III B 63/05, BFH/NV 2005, 2019; bejahend nunmehr BFH-Beschlüsse vom 29. September 2005 I B 70/05, juris; vom 13. Oktober 2005 IV S 10/05, zur amtlichen Veröffentlichung bestimmt, juris; ferner Beschluss des BSG vom 28. Juli 2005 B 13 RJ 178/05 B, juris).

    e) Die Wiedereröffnung einer außerordentlichen Beschwerde ließe insbesondere außer Acht, dass der Gesetzgeber den Grundsatz der Selbstkontrolle durch das Ausgangsgericht, das eine möglicherweise verfahrensfehlerhafte Entscheidung getroffen hat, mit der Anhörungsrüge --wie schon in § 321a ZPO a.F.-- deutlich zum Ausdruck gebracht hat (vgl. BFH-Beschlüsse vom 5. November 2003 I B 105, 106/03, BFH/NV 2004, 359; vom 27. Februar 2003 VII B 37/03, juris; vom 23. Februar 2005 IX B 177/04, BFH/NV 2005, 1128, m.w.N., wonach keine außerordentliche Beschwerde gegen das --negative-- Ergebnis einer Selbstüberprüfung des FG auf Anhörungsrüge hin eröffnet ist; ebenfalls BFH-Beschluss vom 1. April 2004 IX B 133/03, BFH/NV 2004, 1118; ferner Beschlüsse des BSG vom 28. Juli 2005 B 13 RJ 178/05 B, juris; vom 15. August 2005 B 1 A 1/04 S, juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht