Rechtsprechung
   LG Landshut, 16.12.2015 - 13 S 2291/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,44052
LG Landshut, 16.12.2015 - 13 S 2291/15 (https://dejure.org/2015,44052)
LG Landshut, Entscheidung vom 16.12.2015 - 13 S 2291/15 (https://dejure.org/2015,44052)
LG Landshut, Entscheidung vom 16. Dezember 2015 - 13 S 2291/15 (https://dejure.org/2015,44052)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44052) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    VO (EG) Nr. 261/2004 Art. 7
    Höhe der zu leistenden Ausgleichszahlung

  • Wolters Kluwer

    Bemessung der Höhe des Ausgleichsanspruchs für eine Flugverspätung; Maßgeblichkeit der nach der Großkreismethode zu bestimmenden unmittelbare Entfernung zwischen dem Ausgangsflughafen des verspäteten Flugs und dem letzten Zielort des Fluggastes

  • diekmann-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation und Volltext)

    Bei der Berechnung der Entfernung nach der FluggastrechteVO dürfen die einzelnen Teilstrecken nicht addiert werden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Reiserecht - EU-Ausgleichszahlung - bei der Entfernungsermittlung wird Großkreismethode angewendet

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ausgleich für Flugverspätung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Ausgleichsanspruch bei Flugverspätung nach Umweg über Umsteigeflughafen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    FluggastrechteVO: Bei der Höhe der Ausgleichszahlungen ist die unmittelbare Entfernung zwischen Ausgangsflughafen und Zielflughafen maßgeblich - Flugstrecken zu Umsteigeflughäfen unbeachtlich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Köln, 24.10.2016 - 142 C 482/15

    Ausgleichanspruch bei Verpassen des Anschlussfluges; Darlegungslast und

    Wollte man nun eine Addition zulassen, würde in einer nicht unerheblichen Anzahl von Flugreisen der von der FluggastVO gerade nicht bezweckte Effekt eintreten, dass der günstigere Flug eine höhere Ausgleichszahlung nach sich zieht (LG Landshut, Urteil vom 16.12.2015 - 13 S 2291/15 -  zitiert nach juris).
  • AG Düsseldorf, 07.06.2017 - 30 C 170/16

    Aussetzung eines Verfahrens zur Klärung einer Rechtsfrage durch den EuGH bzgl.

    Die Gegenauffassung (u.a. AG Köln U. v. 03.12.2013 - 113 C 428/13; LG Landshut U. v. 16.12.2015 - 13 S 2291/15; wohl auch Hopperdietzel in BeckOK Fluggastrechte-VO Art. 2 Rn 33; Leitlinien der Kommission https://ec.europa.eu/transport/sites/transport/files/themes/passengers/news/doc/2016-06-10-better-enforcement-pax-rights/c(2016)3502_de.pdf dort S. 21), die auf die Entfernung zwischen Startort und Endziel abstellt, begründet dies mit dem Wortlaut, einer pauschalen Anknüpfung an die mit steigender Entfernung typischerweise steigenden Flugscheinkosten und einem Vergleich gegenüber Fluggästen eines Non-Stop-Fluges.
  • AG Köln, 10.10.2016 - 113 C 311/16

    Geltendmachung von Ausgleichsansprüchen bei Annulierung eines Fluges

    Die Rechtsprechung hat daraus geschlossen, dass es im Fall eines Fluges mit Anschlussflügen für die Zwecke der in Art. 7 der Verordnung vorgesehenen pauschalen Ausgleichszahlungen auf die Verspätung ankommt, die am Endziel, also am Zielort des letzten Fluges festgestellt wird (vgl. EuGH, Urteil vom 26.02.2013, Az. C-11/11; BGH, Urteil vom 07.05.2013, Az. X ZR 127/11; LG Landshut, Urteil vom 16.12.2015, Az. 13 S 2291/15 (juris)).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht