Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 30.03.2011 - 13 U 16/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,4271
OLG Brandenburg, 30.03.2011 - 13 U 16/10 (https://dejure.org/2011,4271)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 30.03.2011 - 13 U 16/10 (https://dejure.org/2011,4271)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 30. März 2011 - 13 U 16/10 (https://dejure.org/2011,4271)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4271) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 633 Abs 2 S 2 Nr 1 BGB, § 633 Abs 2 S 2 Nr 2 BGB
    Werkvertrag: Beweislast bei vom Unternehmer behaupteter Beschaffenheitsvereinbarung "nach unten"

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Schadensersatz wegen fehlerhafter Vermessung und Dokumentation eines Elektro-Dükers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 633 Abs. 2 S. 1
    Schadensersatz wegen fehlerhafter Vermessung und Dokumentation eines Elektro-Dükers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vereinbarte minderwertige Ausführung: Unternehmer trägt Beweislast!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Beschaffenheitsvereinbarung "nach unten": Wer trägt Beweislast? (IBR 2011, 325)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2011, 1214
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Celle, 16.05.2013 - 13 U 11/09

    Sachmängelhaftung beim Werkvertrag: Voraussetzungen einer

    Allerdings sind an eine Beschaffenheitsvereinbarung "nach unten" wegen des damit einhergehenden Verzichts auf eine übliche Beschaffenheit strenge Anforderungen zu stellen (vgl. OLG Brandenburg, Urteil vom 30. März 2011 - 13 U 16/10, juris, Rn. 28).
  • LG Bonn, 10.02.2017 - 1 O 201/16

    Hochwasser; Mietmangel; Rückgabepflicht; Mietminderung

    Die zweifelhafte Frage, ob dem Kläger der ihm obliegende Beweis für die Vereinbarung einer konkreten negativen Beschaffenheit der Mieträume, der insoweit letztendlich die Wirkung eines vertraglichen Haftungsausschlusses zukommen würde, gelungen ist (vgl. OLG Brandenburg NJOZ 2011, 1755, 1757 - zum Werkvertragsrecht), bedarf vor diesem Hintergrund keiner Vertiefung.
  • OLG Düsseldorf, 12.01.2011 - 18 U 87/10

    Brand auf Fährschiff - Haftung des Strassenfrachtführers

    Daher hat das Landgericht seine internationale Zuständigkeit zu Recht angenommen, ohne dass es im Rahmen der Zulässigkeitsprüfung einer Klärung der Frage bedarf, ob, wie die Beklagte behauptet, die Voraussetzungen der Rück-Ausnahme-Regelung des Art. 2 Abs. 1 Satz 2 CMR gegeben sind (in der Begründung ebenso: Hinweisbeschlüsse des OLG Frankfurt/ Main vom 26.04.2010 - 13 U 16/10 - (Anlage K 19) und des OLG Köln - 3 U 27/10 - (Anlage K 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht