Weitere Entscheidungen unten: OLG Stuttgart, 16.03.2017 | OLG Celle, 10.11.2016

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 24.01.2018 - 13 U 165/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,1091
OLG Frankfurt, 24.01.2018 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2018,1091)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24.01.2018 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2018,1091)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24. Januar 2018 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2018,1091)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,1091) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • IWW

    BGB § 134 BGB § 817 BDSG § 28 UWG § 7

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 134 BGB, § 817 BGB, § 28 BDSG, § 7 UWG
    Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • JurPC

    Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten bei fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • rabüro.de

    Zur Nichtigkeit eines Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • Betriebs-Berater

    Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • adresshandel-und-recht.de

    Fehlende Kunden-Einwilligung führt zur Unwirksamkeit des Adresshandel-Vertrages

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 134 ; BGB § 817 ; BDSG § 28 ; UWG § 7
    Wirksamkeit der Veräußerung von Adressdaten an einen Dritten

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zivilrecht/Datenschutzrecht: Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Nichtigkeit des Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    Keine Ansprüche trotz anstößiger Datennutzung

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Adress-Kaufvertrag unwirksam wegen Datenschutzverstoß

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Adress-Kaufvertrag unwirksam wegen Datenschutzverstoß

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Vertrag über Verkauf von Adressdaten die ohne Zustimmung nach § 28 BDSG erfasst wurden ist sittenwidrig - Keinerlei Ansprüche aus Vertragsverhältnis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten durch den Insolvenzverwalter einer Adresshandelsfirma wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Keine Ansprüche trotz anstößiger Datennutzung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Ansprüche trotz anstößiger Datennutzung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine Ansprüche trotz anstößiger Datennutzung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Verkauf von Adressdaten durch Insolvenzverwalter an Dritten mangels Einwilligung unwirksam

  • rechtsanwalt-werberecht.de (Kurzinformation)
  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Datenschutzverstoß bei Adressverkauf führt zur Unwirksamkeit des Vertrages

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Adresshandel verstößt gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

  • dlapiper.com (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit eines Kaufvertrags über den Erwerb von Adressdaten wegen Verstoßes gegen Datenschutzrecht

  • delegedata.de (Kurzinformation)

    Kaufvertrag über Daten wegen fehlender Einwilligung nach dem BDSG unwirksam

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Keine Gewährleistung bei datenschutzrechtswidrigem Adresskauf

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Keine Ansprüche trotz anstößiger Datennutzung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Adresshandel: Verkauf von Adressdaten wegen fehlender Einwilligung nach dem Bundesdatenschutzgesetz unwirksam - Ansprüche trotz vertragswidriger Datennutzung für anstößige Werbe-E-Mails dennoch verneint

Besprechungen u.ä. (2)

  • fgvw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Nichtigkeit eines Kaufvertrags über den Erwerb personenbezogener Daten ohne Einwilligungen der Betroffenen

  • rae-oehlmann.de (Entscheidungsbesprechung)

    Nichtigkeit eines Kaufvertrages über Adressdaten

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Unwirksamkeit des Verkaufs von Adressdaten wegen fehlender Einwilligung der Adressinhaber - Kommentar zum Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 24.01.2018" von Dr. Frank Schemmel, original erschienen in: BB 2018, 720 - 724.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 887
  • ZIP 2018, 644
  • K&R 2018, 190
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 16.03.2017 - 13 U 165/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,7700
OLG Stuttgart, 16.03.2017 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2017,7700)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16.03.2017 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2017,7700)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16. März 2017 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2017,7700)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,7700) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Deliktshaftung wegen Körperverletzung: Voraussetzungen eines Anspruchs auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen Sturzes von einer Bierbank auf einem Volksfest

  • Wolters Kluwer

    Haftung eines Festzeltbesuchers wegen Verletzungen beim Tanzen auf einer Bierbank

  • rechtsportal.de

    Haftung eines Festzeltbesuchers wegen Verletzungen beim Tanzen auf einer Bierbank

  • rechtsportal.de

    BGB § 823 Abs. 1
    Haftung eines Festzeltbesuchers wegen Verletzungen beim Tanzen auf einer Bierbank

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • olg-stuttgart.de (Pressemitteilung)

    Erfolglose Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen des Sturzes von einer Bierbank auf dem Cannstatter Wasen

  • unfallzeitung.de (Kurzinformation)

    OLG Stuttgart entscheidet über Unfall auf Bierbank auf der Cannstatter Wasen

  • versr.de (Kurzinformation)

    Erfolglose Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen Sturzes von einer Bierbank

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Kein Schadensersatz wegen Sturz von einer Bierbank auf einem Volksfest

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Kein Schadensersatz wegen der bei einem Sturz von einer Bierbank erlittenen Verletzungen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadenersatz nach Sturz von der Bierbank?

  • datev.de (Kurzinformation)

    Erfolglose Klage auf Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen des Sturzes von einer Bierbank auf dem Cannstatter Wasen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 860
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Celle, 10.11.2016 - 13 U 165/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,49746
OLG Celle, 10.11.2016 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2016,49746)
OLG Celle, Entscheidung vom 10.11.2016 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2016,49746)
OLG Celle, Entscheidung vom 10. November 2016 - 13 U 165/16 (https://dejure.org/2016,49746)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,49746) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Hannover, 08.03.2017 - 23 O 5/17

    Wettbewerbsverstoß: Erkennbarkeit von Werbung im Internet

    Er kann sich insbesondere nicht auf das Verkehrsverständnis der entscheidenden Kammermitglieder berufen, das nur maßgeblich wäre, wenn die entscheidenden Richter selbst zu den angesprochenen Verkehrskreisen gehören würden (OLG Celle, Beschluss vom 10. November 2016 - 13 U 165/16), was indessen nicht der Fall ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht