Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 18.01.2021 - 13 U 389/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,2001
OLG Karlsruhe, 18.01.2021 - 13 U 389/19 (https://dejure.org/2021,2001)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18.01.2021 - 13 U 389/19 (https://dejure.org/2021,2001)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 18. Januar 2021 - 13 U 389/19 (https://dejure.org/2021,2001)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,2001) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • christmann-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Chefarztbehandlung: Wahlleistungsvereinbarung mit über 20 Wahlärzten bestätigt

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2021, 307
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Bielefeld, 20.05.2021 - 406 C 131/20

    Privatliquidation: Krankenhäuser würden gerne alle Ärzte wie Chefärzte abrechnen

    Allein maßgeblich und für den Patienten von Belang ist die fachliche Expertise auf dem jeweiligen Fachgebiet (vgl. OLG Karlsruhe, NJW-RR 2021, 307).
  • LG Hamburg, 17.02.2022 - 323 O 99/21
    Vielmehr ist es in großen Krankenhäusern wie demjenigen, in dem der Kläger tätig ist, allein sinnvoll und praktikabel, dass der Chefarzt einer großen Abteilung wie hier derjenigen für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie mehrere ständige Vertreter benennen darf, sofern deren Funktions- und Zuständigkeitsbereiche dabei - wie hier - voneinander abgegrenzt werden (so auch Spickhoff, Medizinrecht, 3. Aufl., § 4 GOÄ, Rdnr. 6, 15; Clausen/Maskoski, GOÄ/GOZ, § 4 GOÄ, Rdnr. 25; OLG Karlsruhe, NJW-RR 2021, 307, 309).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht