Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 19.11.2004 - 13 W 3195/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,12463
OLG Nürnberg, 19.11.2004 - 13 W 3195/04 (https://dejure.org/2004,12463)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 19.11.2004 - 13 W 3195/04 (https://dejure.org/2004,12463)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 19. November 2004 - 13 W 3195/04 (https://dejure.org/2004,12463)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,12463) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    ZPO § 145; ; GKG § 8; ; GKG § 27 a.F.; ; GKG Nr. 1210 Anl. 1 a.F.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 145; GKG § 8 (a.F.); GKG § 27 (a.F.)
    Gebührenanfall bei Prozesstrennung durch Gericht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anfall von Gebühren bei einer Prozesstrennung; Grundsatz der einmaligen Erhebung einer Gebühr

Verfahrensgang

  • LG Weiden/Oberpfalz - 1 O 646/03
  • OLG Nürnberg, 19.11.2004 - 13 W 3195/04
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 09.08.2019 - 1 O 71/19

    Rechtswegverweisung; Verfahrensgebühr; Entstehung, (erneute); Prozesstrennung;

    Es liegt auch kein Fall von Prozesstrennung im Sinne des § 46 Abs. 2 S. 1 ArbGG i. V. m. § 145 Abs. 1 ZPO vor, der in den aus der Prozesstrennung resultierenden Einzelverfahren die vor der Prozesstrennung verdienten Gebühren bei Vorliegen der tatbestandlichen Voraussetzungen aus den jeweiligen Einzelstreitwerten erneut anfallen lässt (vgl. BGH, Urteil vom 24. September 2014 - IV ZR 422/13 -, juris Rn. 12; BVerwG, Beschluss vom 4. September 2009 - 9 KSt 10.09 u. a. -, juris Rn. 5; OLG Nürnberg, Beschluss vom 19. November 2004 - 13 W 3195/04 -, juris Rn. 3, 4).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.11.2010 - 9 E 1187/10

    Gerichtskosten nach einer verwaltungsgerichtlichen Trennungsentscheidung zur

    3 vgl. FG Düsseldorf, Beschluss vom 26. November 1996 - 6 Ko 45/96 GK -, StB 1997, 279; OLG Nürnberg, Beschluss vom 19. November 2004 - 13 W 3195/04 -, juris; KG Berlin, Beschluss vom 10. Mai 2010 - 1 W 443/09 -, juris, m. w. N.; Oestreich/Hellstab/Trenkle, Kommentar zum GKG, Stand Dezember 2008, Nrn. 5110, 5111 Rn. 10; Rudisile, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 93 Rn. 26.
  • LG Düsseldorf, 13.07.2007 - 20 S 203/06

    Inanspruchnahme der Rechtsschutzversicherung bzgl. eines Anspruchs auf Erstattung

    Hätte die Kammer für Handelssachen im Rahmen des ihr zustehenden Ermessens von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, das Verfahren gegen die Vermittler gemäß § 145 ZPO abzutrennen und nur diesen abgetrennten Teil an die Zivilkammer zu verweisen, wäre die Gebühr gemäß Nr. 1210 der Anlage 1 zum GKG in dem vor der Zivilkammer geführten Verfahren zusätzlich angefallen (OLG Nürnberg, Urteil vom 19.11.2004, Az: 13 W 3195/2004 m.w.N.).
  • FG Thüringen, 03.11.2006 - IV 70047/05

    Festsetzung von Gebühren eines Prozessbevollmächtigten in einem vom

    Ab dem Zeitpunkt des Abtrennungsbeschlusses des Arbeitsgerichtes A-Stadt war zwar nach der herrschenden Meinung in der Finanzgerichtsbarkeit und nach der ganz überwiegenden Meinung in den übrigen Gerichtsbarkeiten ein neues und selbstständiges Verfahren entstanden, das grundsätzlich eigenständig zu entscheiden und auch aus kostenrechtlicher Sicht selbstständig zu behandeln ist (Tipke/Kruse, Kommentar zur Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung , Rdn. 12 zu § 73 FGO , Gräber, Kommentar zur FGO , Rdn. 29 zu § 73 FGO , Baumbach, Kommentar zur ZPO , Rdn. 6 zu § 145 ZPO , Zöller, Kommentar zur ZPO , Rdn. 7 zu § 145 ZPO , Beschlüsse des FG Münster vom 9. Juli 1996 12 Ko 5812/95 Kostenfestsetzungsbeschluss, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1996, 1056, und vom 15. Dezember 1999 5 Ko 4041/99 Kostenfestsetzungsbeschluss, zitiert nach Juris, des FG Düsseldorf vom 26. November 1996 6 Ko 45/96 GK, zitiert nach Juris, des OLG Nürnberg vom 19. November 2004 13 W 3195/04, zitiert nach Juris, und des OLG Zweibrücken 28. Februar 2003 4 W 20/03, zitiert nach Juris).
  • LG Essen, 05.12.2011 - 19 O 40/10

    Aufteilung eines eingezahlten Vorschusses bei Abtrennung eines Verfahrens und

    Nachdem die Verfahrenstrennung erfolgt ist, ist in beiden Verfahren zunächst die Verfahrensgebühr nach gem. Nr. 1210 der Anlage 1 zum GKG jeweils vollständig in Ansatz zu bringen (vgl. etwa OLG Nürnberg, Beschl. v. 19.11.2004, Az.: 13 W 3195/04; OLG München, Beschl. v. 24.05.2006, Az.: 11 W 2479/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht