Rechtsprechung
   VGH Bayern, 17.03.2016 - 13a B 15.30241   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,8362
VGH Bayern, 17.03.2016 - 13a B 15.30241 (https://dejure.org/2016,8362)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17.03.2016 - 13a B 15.30241 (https://dejure.org/2016,8362)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17. März 2016 - 13a B 15.30241 (https://dejure.org/2016,8362)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,8362) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    EMRK Art. 3, 13; AsylG § 4 I 2 Nr. 2
    Zwangsheirat als erniedrigende Behandlung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Asylverfahrensrechtliche Beurteilung einer Zwangsheirat als erniedrigende Behandlung; Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Vorbringen von stichhaltigen Gründen für die Annahme eines drohenden ernsthaften Schadens im Herkunftsland durch den Ausländer; Berücksichtigung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EMRK Art. 3; EMRK Art. 13; AsylG § 4 I 2 Nr. 2
    Abschiebungsschutz; Asylantrag; Irak; kurdisches Autonomiegebiet; subsidiärer Schutz; Zwangsheirat; erniedrigende Behandlung

  • rechtsportal.de

    Asylverfahrensrechtliche Beurteilung einer Zwangsheirat als erniedrigende Behandlung; Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Vorbringen von stichhaltigen Gründen für die Annahme eines drohenden ernsthaften Schadens im Herkunftsland durch den Ausländer; Berücksichtigung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NVwZ 2016, 1271
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • VG Lüneburg, 04.04.2017 - 3 A 93/16

    Asylrecht - Afghanistan; Zwangsverheiratung

    Die Erzwingung einer Heirat ist eine das Selbstbestimmungsrecht der Frau verletzende, verwerfliche Handlung und erniedrigende Behandlung - auch im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AsylG -, die gegen internationale Konventionen verstößt und in Deutschland mit § 237 StGB strafbewehrt ist (vgl. Bay. VGH, Urt. v. 17.03.2016 - 13a B 15.30241 -, juris Rn. 18, 20 f.).

    Danach sind Zwangsverheiratungen, insbesondere von jungen Mädchen, wie auch Gewalt gegen Frauen, in Afghanistan keine Seltenheit (vgl. auch Bay. VGH, Urt. v. 17.03.2016 - 13a B 15.30241 -, juris Rn. 20; VG Hamburg, Urt. v. 10.09.2014 - 10 A 477/13 -, juris Rn. 43 ff.), sondern weit verbreitet (Lagebericht des Auswärtigen Amtes v. 19.10.2016, S. 12).

  • VG Lüneburg, 15.05.2017 - 3 A 119/16

    Asylrecht, Afghanistan - drohende Zwangsverheiratung eines Familienmitglieds;

    Die Erzwingung einer Heirat ist eine das Selbstbestimmungsrecht der Frau verletzende, verwerfliche Handlung und erniedrigende Behandlung - auch im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AsylG -, die gegen internationale Konventionen verstößt und in Deutschland mit § 237 StGB strafbewehrt ist (vgl. Bay. VGH, Urt. v. 17.03.2016 - 13a B 15.30241 -, juris Rn. 18, 20 f.).

    Danach sind Zwangsverheiratungen, insbesondere von jungen Mädchen, wie auch Gewalt gegen Frauen, in Afghanistan keine Seltenheit (vgl. auch Bay. VGH, Urt. v. 17.03.2016 - 13a B 15.30241 -, juris Rn. 20; VG Hamburg, Urt. v. 10.09.2014 - 10 A 477/13 -, juris Rn. 43 ff.), sondern weit verbreitet (Lagebericht des Auswärtigen Amtes v. 19.10.2016, S. 12).

  • VG Bayreuth, 03.05.2017 - B 3 K 17.30947

    Keine staatliche Verfolgung von zum Christentum konvertierten Muslimen in

    Der für eine Schutzgewährung nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG erforderliche Gefährdungsgrad ist dort bei Weitem nicht erreicht (VG München, U.v. 22.12.2016 - M 4 K 16.33226 - juris; VG München, U.v. 8.2.2017 - M 4 K 16.31581 - juris; VG München, U.v. 13.5.2016 - M 4 K 16.30558 - juris; BayVGH, U.v. 17.3.2016 - 13a B 15.30241 - juris).
  • VG Gelsenkirchen, 07.03.2018 - 1a K 4738/17

    Sexuelle Übergriffe im eritreischen Nationaldienst; sexuelle Gewalt gegen Frauen

    Die Erzwingung einer Heirat ist eine das Selbstbestimmungsrecht der Frau verletzende, verwerfliche Handlung und erniedrigende Behandlung - auch im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AsylG -, die gegen internationale Konventionen verstößt und in Deutschland mit § 237 StGB strafbewehrt ist, vgl. Bay. VGH, Urt. v. 17.03.2016 - 13a B 15.30241 -, juris Rn. 18, 20 f.; Vgl. ferner VG Gelsenkirchen, Urteil vom 18. Juli 2013 - 5a K 4418/11.A -, Rn. 40, juris, m. w. N.
  • VG München, 25.04.2017 - M 26 K 16.34294

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft wegen geschlechtsspezifischer Verfolgung

    Nach einhelliger Auffassung im ausländerrechtlichen Schrifttum ist eine Nötigungshandlung zur Erzwingung einer Heirat in jedem Fall eine das Selbstbestimmungsrecht der Frau verletzende, verwerfliche Handlung (BayVGH, U.v. 17.3.2016 - 13a B 15.30241 - juris; Dienelt in Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 11. Aufl. 2016, § 37 AufenthG Rn. 43; Müller in Hofmann, Ausländerrecht, 2. Aufl. 2016, § 37 AufenthG Rn. 14; Kessler in Hofmann a.a.O. § 3a AsylG Rn. 19; Hailbronner, Ausländerrecht, Stand Januar 2016, § 37 AufenthG Rn. 32d, § 3a AsylG Rn. 35 und § 3b AsylG Rn. 35; Marx, AsylVfG, 8. Aufl. 2014, § 3a Rn. 48).
  • VG Regensburg, 02.10.2017 - RO 4 K 16.32238

    Keine Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft bei Herkunft aus dem irakischen

    Von einem bewaffneten Konflikt kann demnach jedenfalls dort nicht ausgegangen werden (so z.B. auch VG Augsburg, Urteil vom 13. März 2017 - Au 5 K 16.32681; die Frage zwar im Ergebnis offen lassend, aber stark in diese Richtung tendierend: Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 17. März 2016 - 13a B 15.30241).
  • VG Berlin, 20.10.2017 - 33 K 487.16

    Turkmenistan, subsidiärer Schutz, Sippenhaft, interne Fluchtalternative,

    Die Kriterien hierfür sind jeweils aus allen Umständen des Einzelfalls abzuleiten (EGMR, U.v. 7.7.1989 - Nr. 1/1989/161/217 Rn. 100 - EuGRZ 1989, 314 = NJW 1990, 2183/2186; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil vom 17. März 2016 - 13a B 15.30241 -, Rn. 18, juris).
  • VG Würzburg, 20.02.2019 - W 3 K 18.31910

    Flüchtlingseigenschaft ist zuzuerkennen - Gefahr der Zwangsheirat

    Außerdem verstößt eine Zwangsverheiratung auch gegen die Freiheit der Eheschließung, die in internationalen Konventionen (Art. 13 EMRK, Art. 9 GR-Charta, Art. 16 Abs. 2 UN-Menschenrechtserklärung) garantiert ist (vgl. hierzu BayVGH, U.v. 17.3.2016 - 13a B 15.30241- juris).
  • VG Augsburg, 15.01.2019 - Au 6 K 17.35376

    Behauptung drohender Zwangsverheiratung

    Auch wenn eine Zwangsverheiratung (vgl. BayVGH, U.v. 17.3.2016 - 13a B 15.30241 - NVwZ 2016, 1271 f. Rn. 18 ff.) und erst recht ein daran anknüpfender sog. "Ehrenmord" bzw. eine sog. "Blutrache" einen ernsthaften Schaden i.S. des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AsylG darstellen kann, ist die Klägerin hier auf den o.g. internen und von ihr bis zu ihrer Ausreise nicht in Anspruch genommenen internen Schutz zu verweisen (§ 3e i.V.m. § 4 Abs. 3 Satz 1 AsylG).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 12.01.2018 - 3 N 59.17

    Berechnung der Versorgung eines Abgeordneten

    Die Rechtssache weist weder tatsächliche noch rechtliche besondere Schwierigkeiten i.S.v. § 124 Abs. 2 Nr. 2 VwGO auf, da sie voraussichtlich weder in tatsächlicher noch in rechtlicher Hinsicht größere, überdurchschnittliche, das normale Maß nicht unerheblich überschreitende Schwierigkeiten verursacht (zu diesem Maßstab VGH Mannheim, NVwZ 2016, 1271).
  • VG Leipzig, 22.05.2017 - 1 K 932/16
  • VG Bayreuth, 20.03.2017 - B 3 K 17.30047

    Yeziden in Kurdistan unterliegen keiner Gruppenverfolgung

  • VG Augsburg, 04.07.2019 - Au 6 K 18.30715

    Abschiebungsschutz, Abschiebungsverbot, Asylanerkennung, Ausreise,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht