Rechtsprechung
   VGH Bayern, 16.04.2014 - 13a ZB 14.30069   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,10385
VGH Bayern, 16.04.2014 - 13a ZB 14.30069 (https://dejure.org/2014,10385)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16.04.2014 - 13a ZB 14.30069 (https://dejure.org/2014,10385)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16. April 2014 - 13a ZB 14.30069 (https://dejure.org/2014,10385)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10385) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Asylrecht Afghanistan; bewaffneter Konflikt; erhebliche individuelle Gefahr; Zentralregion (Provinz Maydan-Wardak)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • VGH Bayern, 30.07.2015 - 13a ZB 15.30031

    Asylrecht Afghanistan; Bedrohung durch Taliban; bewaffneter Konflikt; erhebliche

    Das Gleiche gilt für das Jahr 2013 (s. BayVGH, B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris).
  • VG Würzburg, 12.08.2016 - W 1 K 16.30842

    Drohende Zwangsrekrutierung in Afghanistan

    Nach der Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs ist bezüglich der Zentralregion, welcher auch die Heimatprovinz des Klägers Maydan- Wardak zuzurechnen ist, derzeit nicht davon auszugehen, dass bei Unterstellung eines bewaffneten Konflikts praktisch jede Zivilperson schon allein aufgrund ihrer Anwesenheit in dem betreffenden Gebiet einer ernsthaften Bedrohung für Leib und Leben infolge militärischer Gewalt ausgesetzt wäre (BayVGH, B. v. 30.7.2015 - 13a ZB 15.30031 - juris; B. v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069).

    Gleiches gilt für die Hauptstadt Kabul (BayVGH, B. v. 20.8.2015 - 13a ZB 15.30062; B. v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069).

  • VG Köln, 03.02.2015 - 14 K 1202/14

    Anspruch eines afghanischen Staatsangehörigen mit schiitischem Glauben auf

    vgl. ebenso für die Provinz Wardak: Urteil der Kammer vom 23. Oktober 2012 - 14 K 6157/11.A -, Rn. 58 ff.; Bayerischer VGH, Beschluss vom 16. April 2014 - 13a ZB 14.30069 -, Rn. 4 ff.; VG Ansbach, Urteil vom 11. Dezember 2013 - AN 11 K 13.30901 -, Rn. 40 f.; VG München, Urteile vom 5. Dezember 2013 - M 23 K 11.30432 -, Rn. 29 ff., und vom 19. November 2013 - M 25 K 11.30742 -, Rn. 31 ff.; zitiert jeweils nach juris.
  • VGH Bayern, 20.08.2015 - 13a ZB 15.30062

    Asylrecht Afghanistan; bewaffneter Konflikt; ernsthafte individuelle Bedrohung;

    Hinsichtlich der Provinz Paktia, der Herkunftsregion des Klägers, sowie hinsichtlich Kabul (zur Risikohöhe in der Zentralregion s. BayVGH, B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris; B.v. 30.7.2015 - 13a ZB 15.30031 - juris) hat das Verwaltungsgericht im Einklang mit der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs eine kritische Gefahrendichte verneint.
  • VG Würzburg, 15.06.2016 - W 2 K 15.30769

    Rechtmäßige Ablehnung des Asylantrags eines afghanischen Staatsbürgers

    Der Bayer. Verwaltungsgerichtshof geht in seiner aktuellen Rechtsprechung auf der Grundlage der verfügbaren Erkenntnismittel davon aus, dass afghanische Staatsangehörige bei einer Rückkehr in die Zentralregion, zu der Kabul zählt, nach derzeitiger Sicherheitslage im Allgemeinen keiner erheblichen individuellen Gefahr für Leib oder Leben nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG ausgesetzt sind (vgl. BayVGH, B.v. 20.8.2015 - 13a ZB 15.30062 - juris; B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris; B.v. 11.3.2014 - 13a ZB 13.30246 - juris; U.v. 4.6.2013 - 13a B 12.30111 - juris).
  • VG Köln, 20.05.2014 - 14 K 4357/12

    Verwirklichung des Ausschlussgrundes der Einreise aus einem sicheren Drittstaat

    vgl. ebenso für die Provinz X. : Urteil der Kammer vom 23. Oktober 2012 - 14 K 6157/11.A; Rn. 58 ff.; Bayerischer VGH, Beschluss vom 16. April 2014 - 13a ZB 14.30069 -, Rn. 4 ff.; VG Ansbach, Urteil vom 11. Dezember 2013 - AN 11 K 13.30901 -, Rn. 40 f.; VG München, Urteile vom 5. Dezember 2013 - M 23 K 11.30432 -, Rn. 29 ff., und vom 19. November 2013 - M 25 K 11.30742 -, Rn. 31 ff.; zitiert jeweils nach juris.
  • VG Würzburg, 18.07.2016 - W 2 K 15.30787

    Asylantrag eines afghanischen Soldaten

    Der Bayer. Verwaltungsgerichtshof geht in seiner aktuellen Rechtsprechung auf der Grundlage der verfügbaren Erkenntnismittel davon aus, dass afghanische Staatsangehörige bei einer Rückkehr in die Zentralregion, zu der Kabul zählt, nach derzeitiger Sicherheitslage im Allgemeinen keiner erheblichen individuellen Gefahr für Leib oder Leben nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG ausgesetzt sind (vgl. BayVGH, B.v. 20.8.2015 - 13a ZB 15.30062 - juris; B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris; B.v. 11.3.2014 - 13a ZB 13.30246 - juris; U.v. 4.6.2013 - 13a B 12.30111 - juris).
  • VG Regensburg, 05.04.2017 - RN 8 K 16.31882

    Abschiebung eines Asylantragstellers nach Afghanistan

    Auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof geht nach einer eingehenden Auswertung der Auskunftslage davon aus, dass afghanische Staatsangehörige bei einer Rückkehr in die Zentralregion im Allgemeinen keiner erheblichen individuellen Gefahr für Leib oder Leben ausgesetzt sind (vgl. BayVGH, B.v. 30.1.2017 - 13a ZB 16.30824; BayVGH B.v. 17.8.2016 - 13a ZB 16.30900; BayVGH, B.v. 30.7.2015 - 13a ZB 15.30031; BayVGH, B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069).
  • VG München, 17.12.2014 - M 23 K 12.30580

    Anspruch auf Feststellung eines nationalen Abschiebungsverbotes

    In Übereinstimmung mit der ständigen Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zu § 60 Abs. 7 Satz 2 AufenthG a. F. geht das Gericht davon aus, dass afghanische Staatsangehörige bei einer Rückkehr in die Zentralregionen, wozu auch Kabul zählt, nach derzeitiger Sicherheitslage im Allgemeinen keiner ernsthaften individuellen Bedrohung nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylVfG ausgesetzt sind (vgl. zuletzt BayVGH, B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris).
  • VG Würzburg, 18.07.2016 - W 2 K 15.30806

    Kein Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Der Bayer. Verwaltungsgerichtshof geht in seiner aktuellen Rechtsprechung auf der Grundlage der verfügbaren Erkenntnismittel davon aus, dass afghanische Staatsangehörige bei einer Rückkehr in die Zentralregion, zu der Kabul zählt, nach derzeitiger Sicherheitslage im Allgemeinen keiner erheblichen individuellen Gefahr für Leib oder Leben nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG ausgesetzt sind (vgl. BayVGH, B.v. 20.8.2015 - 13a ZB 15.30062 - juris; B.v. 16.4.2014 - 13a ZB 14.30069 - juris; B.v. 11.3.2014 - 13a ZB 13.30246 - juris; U.v. 4.6.2013 - 13a B 12.30111 - juris).
  • VG Würzburg, 19.05.2016 - W 2 K 15.30772

    Sicherheitslage in Afghanistan - Kein Anspruch auf Zuerkennung der

  • VG Würzburg, 15.06.2016 - W 2 K 15.30765

    Erfolgloser Asylantrag eines alleinstehenden arbeitsfähigen männlichen Afghanen

  • VG München, 09.05.2014 - M 23 K 11.30469

    Herkunftsland Afghanistan

  • VG München, 04.05.2017 - M 26 K 16.34491

    Abschiebungsverbot für Ehepaar mit minderjährigen Kindern

  • VG München, 20.05.2015 - M 23 K 11.30328

    Abschiebungsverbot - psychicsche Probleme

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht