Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 05.06.2014 - 14 A 1139/14.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,12981
OVG Nordrhein-Westfalen, 05.06.2014 - 14 A 1139/14.A (https://dejure.org/2014,12981)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 05.06.2014 - 14 A 1139/14.A (https://dejure.org/2014,12981)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 05. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A (https://dejure.org/2014,12981)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,12981) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache im asylverfahrensrechtlichen Antragsverfahren

Verfahrensgang

  • VG Gelsenkirchen - 18a K 2488/12
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.06.2014 - 14 A 1139/14.A
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VG Augsburg, 07.04.2015 - Au 7 S 15.50138

    Nigerianischer Staatsangehöriger; Rücküberstellung nach Italien; keine

    Der Antragsteller, der nicht zu einer Gruppe besonders schutzbedürftiger Personen zählt (siehe hierzu nachfolgend unter c)), muss derzeit nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit mit einer durch das Asylverfahren oder die Aufnahmebedingungen in Italien verursachten unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung im Sinne des Art. 4 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union rechnen (vgl. BVerwG, B.v. 6.6.2014 - 10 B 35.14 - juris Rn. 5 f.; OVG NW, U.v. 7.3.2014 - 1 A 21/12.A - juris Rn. 40 m.w.N.; B.v. 5.6.2014 - 14 A 1139/14.A - juris Rn. 14; VG München, B.v. 5.11.2014 - M 18 S 14.50356 - juris; VG Augsburg, B.v. 28.1.2015 - Au 2 S 15.50022 - z.V.v.).
  • VG Aachen, 05.09.2014 - 7 K 2917/13

    Asyl; Eritrea; Dublin; Italien; Aussetzung

    vgl. u.a. OVG NRW, Beschluss vom 05.06.2014 - 14 A 1139/14.A -, juris Rn. 13; Beschluss vom 28.04.2014 - 11 A 522/14.A -, juris Rn. 10; Nds. OVG, Beschluss vom 27.05.2014 - 2 LA 308/13 -, juris Rn. 5 f.; VG Ansbach, Beschluss vom 25.08.2014 - AN 4 S 14.50140 -, juris Rn. 10; VG Düsseldorf, Beschluss vom 07.08.2014 - 13 L 1645/14.A -, juris Rn. 28 ff.; VG Frankfurt (Oder), Beschluss vom 06.08.2014 - 6 L 331/14.A -, juris Rn. 10; VG Bremen, Beschluss vom 31.07.2014 - 1 V 495/14 -, juris Rn. 20 ff. VG Ansbach, Beschluss vom 28.07.2014 - AN 1 S 14.50053 -, juris Rn. 46 ff.; VG Würzburg, Urteil vom 23.07.2014 - W 6 K 14.30297 -, juris Rn. 20; a.A. VG Leipzig, Beschluss vom 31.07.2014 - A 5 L 258/14 -, juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 17.07.2014 - 7a 487/14.A -, juris Rn. 22 ff.
  • VG Stade, 28.07.2014 - 6 B 1153/14

    Abschiebung nach Italien - hier: Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO

    Diese Auffassung setzt sich mit der einschlägigen Rechtsprechung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts (vgl. die Beschlüsse vom 2. Mai 2012 - 13 MC 22/12 -, 2. August 2012 - 4 MC133/12 -, 29. Januar 2014 - 9 LA 20/13 - und 30. Januar 2014 - 4 LA 167/13 -) und anderer Obergerichte (vgl. OVG Münster, Urteil vom 7. März 2014 - 1 A 21/12.A -, Beschluss vom 28. März 2014 - 13 A 1878/13.A - Beschluss vom 28. April 2014 - 11 A 522/14.A -, Beschluss vom 30. Mai 2014 - 14 A 1138/14.A -, Beschluss vom 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A -, VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 -;OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG - OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 14. November 2013 - 4 L 44/13 - OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 17. Juni 2013 - 7 S 33.13 - BayVGH, Urteil vom 28. Februar 2014 - 13a B.30295 -, Beschlüsse vom 6. Februar 2013 - 20 ZB 12.30286 - und vom 25. September 2012 - 13 a ZB 12.30236 - siehe auch BVerwG, Beschluss vom 6. Juni 2014 -10 B 35/14 -, Beschlüsse vom 15. April 2014 - 10 B 16/14 und 10 B 27/14 - und 19. März 2014 - 10 B 6/14 -) nicht auseinander.
  • VG Stade, 08.07.2014 - 6 B 1153/14

    Rechtmäßigkeit der Abschiebung eines Asylbewerbers nach Italien als für die

    Diese Auffassung setzt sich mit der einschlägigen Rechtsprechung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts (vgl. die Beschlüsse vom 2. Mai 2012 - 13 MC 22/12 -, 2. August 2012 - 4 MC133/12 -, 29. Januar 2014 - 9 LA 20/13 - und 30. Januar 2014 - 4 LA 167/13 - ) und anderer Obergerichte (vgl. OVG Münster, Urteil vom 7. März 2014 - 1 A 21/12.A -, Beschluss vom 28. März 2014 - 13 A 1878/13.A - Beschluss vom 28. April 2014 - 11 A 522/14.A -, Beschluss vom 30. Mai 2014 - 14 A 1138/14.A -, Beschluss vom 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A -, VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG - OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 14. November 2013 - 4 L 44/13 - OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 17. Juni 2013 - 7 S 33.13 - BayVGH, Urteil vom 28. Februar 2014 - 13a B.30295 -, Beschlüsse vom 6. Februar 2013 - 20 ZB 12.30286 - und vom 25. September 2012 - 13 a ZB 12.30236 - siehe auch BVerwG, Beschluss vom 6. Juni 2014 -10 B 35/14 -, Beschlüsse vom 15. April 2014 - 10 B 16/14 und 10 B 27/14 - und 19. März 2014 - 10 B 6/14 - ) nicht auseinander.
  • VG Augsburg, 30.01.2015 - Au 2 S 15.50020

    Asylverfahrensrecht; Herkunftsstaat: Syrien

    Die Antragstellerin, die weder eine besondere Verletzlichkeit noch eine besondere Behandlungsbedürftigkeit vorgetragen hat, muss derzeit nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit mit einer durch das Asylverfahren oder die Aufnahmebedingungen in Italien verursachten unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung im Sinne des Art. 4 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union rechnen (vgl. BVerwG, B.v. 6.6.2014 - 10 B 35.14 - juris Rn. 5 f.; OVG NW, U.v. 7.3.2014 - 1 A 21/12.A - juris Rn. 40 m.w.N.; B.v. 5.6.2014 - 14 A 1139/14.A - juris Rn. 14; VG München, B.v. 5.11.2014 - M 18 S 14.50356 - juris; VG Augsburg, B.v. 28.1.2015 - Au 2 S 15.50022 - z.V.v.).
  • VG Berlin, 14.10.2014 - 23 L 489.14

    Anwendung der Dublin III-Verordnung bei vorheriger Zuerkennung der

    Dies entspricht der ständigen Rechtsprechung der Kammer im Einklang mit der ganz überwiegenden bundesweiten Rechtsprechung (zuletzt Beschluss vom 16. September 2014 - VG 23 L 471.14 A - m.w.N.; s.a. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 7. März 2014 - 1 A 21/12.A -, Rn. 146 ff. und Beschluss vom 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A, Rn. 10, 11, 13; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 -, Rn. 43 ff.; so im Ergebnis auch OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 -10 A 10656/13 -, Rn. 42; zuletzt VG Augsburg, Beschluss vom 26. August 2014 - Au 7 14.50207 - VG Ansbach, Beschluss vom 25. August 2014 - AN 4 S 14.50140 - VG Trier, Beschluss vom 14. Juli 2014 - 5 L 1226/14.TR - Rn. 35 ff.; VG Stuttgart, Urteil vom 9. Juli 2014 - A 12 K 868/14 - Rn. 18 ff.; VG Würzburg, Urteil vom 9. Juli 2014 - W 6 K 14.30113; VG Stade, Beschluss vom 8. Juli 2014 - 6 B 1153/14 - Rn. 16 ff.; VG Potsdam, Beschluss vom 2. Juli 2014 - 6 L 492/14.A; a.A. VG Leipzig, Beschluss vom 1. Juli 2014 - A 5 L 169/14; VG Aachen, Beschluss vom 26. Juni 2014 - 2 L 234/14.A - für alleinstehende Mutter mit Kleinkind; bis auf die erstgenannte Entscheidung alle zitiert nach juris).
  • VG Berlin, 08.09.2014 - 21 L 277.14

    Oranienplatz-Flüchtling hat kein Recht zum Verbleib in Berlin

    Denn entgegen der Ansicht des Antragstellers bestehen nach einhelliger Auffassung der Obergerichte (vgl. OVG Münster, Beschluss vom 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14 -, OVG Lüneburg, Beschluss vom 27. Mai 2014 - 2 LA 308/13A -, VGH Mannheim, Beschluss vom 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 -, VGH München, Urteil vom 28. Februar 2014 - 13a B 13.30295 -, OVG Koblenz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13 -, OVG Magdeburg, Beschluss vom 14. November 2013 - 4 L 44/13 -, OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 17. Oktober 2013 - 3 S 40.13 - so auch die aktuelle erstinstanzliche Rechtsprechung, vgl. VG Frankfurt (Oder), Beschluss vom 6. August 2014 - 6 L 331/14.A -, VG Ansbach, Beschluss vom 4. August 2014 - AN 4 S 14.50068 - sämtliche Entscheidungen bei Juris) keine unzumutbaren Verhältnisse in Italien, die ein Ausreise- oder Abschiebungshindernis begründen könnten.
  • VG Düsseldorf, 09.03.2015 - 8 L 57/15

    Zuständigkeit Italiens als sicherer Drittstaat für die Durchführung eines

    Nach diesem Maßstab liegen systemische Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber in Italien nicht vor, vgl. aus der aktuellen Rechtsprechung OVG NRW, Urteil vom 7. März 2014 - 1 A 21/12.A -, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 19. März 2014 - 10 B 6/14 - Beschluss vom 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A - OVG Niedersachsen, Beschluss vom 27. Mai 2014 - 2 LA 308/13 - OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 2. Oktober 2013 - 3 L 643/12 -, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 15. April 2014 - 10 B 16/14 - VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16. April 2014 - A 11 S 1721/13 -, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 14. Juli 2014 - 1 B 9/14, 1 PKH 10/14 - Bayerischer VGH, Urteil vom 28. Februar 2014 - 13a B 13.30295 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13 -, jeweils Juris.
  • VG Aachen, 26.06.2014 - 2 L 235/14

    Abschiebungsanordnung; Italien; alleinstehende Mutter; Kleinkind

    A -, vom 28. April 2014 - 11 A 522714.A -, vom 6. Mai 2014 - 9 A 233/13.A, vom 30. Mai 2014 - 14 A 1138/14.A und 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A; jeweils juris, Bezug nehmen, zwischenzeitlich entschieden, dass Asylsuchende, die nach den Regelungen der EG-AsylZustVO/Dublin II-VO nach Italien überstellt werden sollen, derzeit nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit mit einer durch das Asylverfahren oder die Aufnahmebedingungen verursachten unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung i.S. des Art. 4 EU-GRCh rechnen müssen.
  • VG Aachen, 26.06.2014 - 2 L 234/14

    Abschiebungsanordnung; Italien; Kleinkind; alleinstehende Mutter

    A -, vom 28. April 2014 - 11 A 522714.A -, vom 6. Mai 2014 - 9 A 233/13.A, vom 30. Mai 2014 - 14 A 1138/14.A und 5. Juni 2014 - 14 A 1139/14.A; jeweils juris, Bezug nehmen, zwischenzeitlich entschieden, dass Asylsuchende, die nach den Regelungen der EG-AsylZustVO/Dublin II-VO nach Italien überstellt werden sollen, derzeit nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit mit einer durch das Asylverfahren oder die Aufnahmebedingungen verursachten unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung i.S. des Art. 4 EU-GRCh rechnen müssen.
  • VG Berlin, 21.11.2014 - 21 L 348.14

    Erteilung einer ausländerrechtlichen Duldung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht