Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 03.06.2009 - 14 B 594/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,13764
OVG Nordrhein-Westfalen, 03.06.2009 - 14 B 594/09 (https://dejure.org/2009,13764)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.06.2009 - 14 B 594/09 (https://dejure.org/2009,13764)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. Juni 2009 - 14 B 594/09 (https://dejure.org/2009,13764)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,13764) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Berücksichtigung einer nachträglichen Geltendmachung eines Verfahrensmangels bei der Hausarbeit im ersten juristischen Staatsexamen durch die Prüfungsbehörde

Verfahrensgang

  • VG Köln - 6 L 327/09
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.06.2009 - 14 B 594/09

Papierfundstellen

  • NJW 2010, 1161 (Ls.)
  • NVwZ-RR 2009, 809
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VG Düsseldorf, 12.02.2019 - 2 K 17780/17
    22 ff.; Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rnrn.

    OVG NRW, Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 18. Auch Niehues/Fischer/Jeremias, Prüfungsrecht, 7. Auflage 2018, Rnrn.

  • VG Gelsenkirchen, 03.09.2014 - 7 K 1599/11

    Zweite Juristische Staatsprüfung; Verfahrensfehler; Rügepflicht des Prüflings;

    Ein fehlerhafter Bearbeitungsvermerk ist ein Verfahrensfehler, vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rdnr. 15.

    54; OVG NRW, Beschlüsse vom 3. Juni 2009, a.a.O., und vom 9. Oktober 2008 - 14 A 3388/07 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 3. Juni 2009, a.a.O., Rdnr. 15.

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem vom Beklagten zitierten Beschluss des OVG NRW vom 3. Juni 2009 (a.a.O.).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 3. Juni 2009, a.a.O., Rdnr. 14 und Beschluss vom 9. Oktober 2008, a.a.O., Rdnr. 10.

  • KG, 03.03.2020 - Not 5/19

    Gerichtliche Überprüfung des Ergebnisses der notariellen Fachprüfung

    Diese Frist ist eine Ausschlussfrist, deren Nichteinhaltung dazu führt, dass der Prüfling sich nicht mehr auf einen Verfahrensfehler berufen kann (vgl. zur entsprechenden Auslegung von Regelungen in verschiedenen Prüfungsordnungen der Länder zur juristischen Staatsprüfung, die der Regelung in § 18 NotFV vergleichbar sind, Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Beschluss vom 16. August 2006 - 9 S 675/06 -, Rn. 10, juris; s.a. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, Rn. 18, juris; Sächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 26. Mai 2009 - 4 B 400/08 -, Rn. 6, juris).

    Selbst wenn man die Regelung in § 18 NotFV (wie die Klägerin aus verfassungsrechtlichen Gründen) für unwirksam halten würde (der Senat hat an deren Wirksamkeit freilich keinerlei Zweifel), ergibt sich die Obliegenheit gleichermaßen unmittelbar aus der zwischen Prüfling und Prüfungsbehörde bestehenden rechtlichen Beziehung (Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 07. August 2017 - 19 A 1451/15 -, Rn. 11, juris; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, Rn. 18, juris).

    Auch insoweit entspricht es dem verfassungsrechtlichen Gebot der Chancengleichheit im Prüfungsrecht, dass ein Prüfling mit der Berufung auf einen Verfahrensmangel nicht so lange warten darf, bis ihm das Ergebnis der Bewertung bekannt geworden ist, weil er sich sonst dadurch, dass er von dem Ergebnis abhängig machen kann, ob er sich auf einen Verfahrensfehler - nachträglich - beruft oder nicht, unter Umständen eine ihm nicht zustehende weitere Prüfungschance verschaffen könnte (Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 21. August 2015 - 14 A 2119/14 -, juris, Rn. 22 ff.; Beschluss vom 03. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, Rn. 16, juris).

  • VG Köln, 09.09.2010 - 6 K 3829/09

    Unzulässiger Prüfungsstoff, Rügepflicht, Hochschullehrer als Prüfer

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 3.6.2009 - 14 B 594/09 -, NRWE.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 3.6.2009 - 14 B 594/09 -, NRWE.

    vgl. dazu OVG NRW, Beschlüsse vom 13.12.2005 - 19 A 4972/04 -, EzB BbiG §§ 34-36 Nr. 20 =juris, und vom 3.6.2009 - 14 B 594/09 -, NRWE = juris; zuletzt auch Beschluss vom 3.9.2009 - 14 B 940/09 -, NRWE.

  • VG Köln, 06.07.2021 - 6 K 397/19
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 03.06.2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 12 f. m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 03.06.2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 16 ff. m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 03.06.2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 18.

  • VG Düsseldorf, 20.11.2018 - 2 K 3180/18
    22 ff.; Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rnrn.

    OVG NRW, Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 18. Auch Niehues/Fischer/Jeremias, Prüfungsrecht, 7. Auflage 2018, Rnrn.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2015 - 14 A 2119/14

    Erneute Anfertigung einer Aufsichtsarbeit der Zweiten Juristischen Staatsprüfung;

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 3.6.2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rn. 18; Beschluss vom 22.8.2012 - 14 E 580/12 -, S. 4 f. des amtlichen Umdrucks.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.09.2009 - 14 B 1009/09

    Erste juristische Staatsprüfung darf auch Urheberrechtsfragen enthalten

    vgl. dazu OVG NRW, Beschlüsse vom 13.12.2005 - 19 A 4972/04 -, EzB BbiG §§ 34-36 Nr. 20 = juris, und vom 3.6.2009 - 14 B 594/09 -, NRWE = juris; zuletzt auch Beschluss vom 3.9.2009 - 14 B 940/09 -, NRWE.
  • VG Köln, 23.08.2019 - 19 K 11355/17
    Denn das OVG NRW hat die Geltung der aufgezeigten Grundsätze mittlerweile von jeder normativen Grundlage im JAG NRW entkoppelt, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 03.06.2009 - 14 B 594/09, juris, Rn. 18; VG Düsseldorf, Urteil vom 12.02.2019 - 2 K 17780/17, juris, Rnrn.
  • VG Düsseldorf, 13.01.2021 - 2 K 990/20
    22 ff.; Beschluss vom 3. Juni 2009 - 14 B 594/09 -, juris, Rnrn.
  • VG Gelsenkirchen, 04.05.2020 - 6 L 339/20

    Landarzt Landarztquote Auswahl Studium Medizin Auswahlgespräch Eignung Zulassung

  • VG München, 30.04.2020 - M 3 E 20.1243

    Fehlender vorheriger Antrag bei Behörde, Bescheinigung, deren Erteilung,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht