Rechtsprechung
   VG Köln, 21.03.2006 - 14 K 10004/03   

Volltextveröffentlichungen (3)




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • VG Köln, 14.04.2015 - 14 K 3417/11  

    Keine LKW-Maut bei solofahrender Sattelzugmaschine

    vgl. Verwaltungsgericht (VG) Köln, Urteil vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 -, Rn. 20; zitiert nach juris.

    vgl. VG Köln, Urteile vom 10. Oktober 2008 - 25 K 4983/06 - Rn. 27, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 17; zitiert jeweils nach juris.

  • VG Köln, 09.12.2014 - 14 K 24/11  

    Nachträgliche Mauterhebung bei der Feststellung der mautpflichtigen Benutzung

    vgl. Verwaltungsgericht (VG) Köln, Urteile vom 10. Oktober 2008 - 25 K 4983/06 - Rn. 27, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 17; zitiert jeweils nach juris.

    vgl. VG Köln, Urteile vom 27. Februar 2009 - 27 K 1393/07 - Rn. 20, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 19; zitiert jeweils nach juris.

  • VG Köln, 16.07.2010 - 27 K 4077/08  

    Mautpflichtigkeit eines Sattelkraftfahrzeuges (Sattelzugmaschine);

    vgl. zur Mautpflicht bei Überführungsfahrten: VG Köln, Urteil vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 -, nachgewiesen bei juris.

    vgl. VG Köln, Urteil vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 -, nachgewiesen bei juris.

  • OLG Köln, 09.07.2008 - 82 Ss OWi 52/08  

    Zulässigkeit einer Rechtsbeschwerde bei weniger bedeutsamen Ordnungswidrigkeiten

    - dass für die Beurteilung der "Ausschließlichkeit" darauf abzustellen ist, ob das Fahrzeug nach seinen objektiven Konstruktionsmerkmalen generell ausschließlich dazu dienen soll, Güter auf Straßen zu transportieren (vgl. OVG Münster DAR 2002, 235; VG Berlin, Urteil v. 08.02.2008 - 4 A 109/07 - VG Köln, Beschluss v. 23.12.2004 - 14 L 3372/04 - VG Köln, Urteil v. 21.03.2006 - 14 K 10004/03 - VG Köln, Urteil v. 15.06.2007 - 25 K 152/06 - VG Köln, Urteil v. 04.05.2007 - 25 K 358/06 - SenE v. 04.07.2008 - 83 Ss-OWi 47/08 - vgl. auch SenE v. 03.09.1996 - Ss 309/96 B - = NZV 1997, 368); das bedeutet, dass maßgeblich auf das Erscheinungsbild des Fahrzeugs abzustellen ist; eine "Entwidmung" bezüglich der objektiven Merkmale kann erst angenommen werden, wenn aufgrund technischer und baulicher Veränderungen an dem Fahrzeug selbst die Eignung für den Güterverkehr aufgehoben worden ist (VG Berlin a.a.O.; vgl. VG Köln, Beschluss v. 23.12.2004 - 14 L 3372/04 -), und schließlich.
  • VG Köln, 18.11.2014 - 14 K 2741/11  

    Erstattung zu Unrecht gezahlter Mautgebühren; Erfüllung des Merkmals

    vgl. Verwaltungsgericht (VG) Köln, Urteile vom 10. Oktober 2008 - 25 K 4983/06 - Rn. 27, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 17; zitiert jeweils nach juris.
  • VG Köln, 28.04.2015 - 14 K 4664/14  

    Zur Mautpflichtigkeit einer Fahrzeugkombination

    vgl. Verwaltungsgericht (VG) Köln, Urteile vom 18. November 2014 - 14 K 2741/11 - Rn. 35, vom 10. Oktober 2008 - 25 K 4983/06 - Rn. 27, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 17; zitiert jeweils nach juris.
  • VG Köln, 09.12.2014 - 14 K 1155/12  

    Mautpflicht für Tankreinigungsfahrzeuge

    vgl. VG Köln, Urteile vom 10. Oktober 2008 - 25 K 4983/06 - Rn. 27, und vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 - Rn. 17; zitiert jeweils nach juris.
  • VG Berlin, 08.02.2008 - 4 A 109.07  

    Maut für Überführungsfahrt auf Autobahn

    Eine "Entwidmung" könnte daher erst dann angenommen werden, wenn aufgrund technischer oder baulicher Veränderungen an dem Fahrzeug selbst anderes zu sehen wäre, was die Eignung für den Güterkraftverkehr ausschlösse (vgl. auch Urteil des Verwaltungsgerichts Köln vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 -).
  • VG Köln, 27.02.2009 - 27 K 1393/07  

    Mautgebührenpflichtigkeit eines Bundeswehr-Lkw, der für die Güterbeförderung

    VG Köln, Urteil vom 21. März 2006 - 14 K 10004/03 -, n.v., UA S. 7/8.
  • VG Köln, 23.12.2004 - 14 L 3372/04  

    Verfassungsrechtliches Gebot des effektiven Rechtsschutzes ; Gebühren für die

    Mit ihrem Antrag erstrebt die Antragstellerin eine teilweise Vorwegnahme der von ihr erhobenen vorbeugenden Feststellungsklage (14 K 10004/03).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht