Rechtsprechung
   VG Düsseldorf, 17.04.2014 - 14 K 6859/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,11798
VG Düsseldorf, 17.04.2014 - 14 K 6859/13 (https://dejure.org/2014,11798)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 17.04.2014 - 14 K 6859/13 (https://dejure.org/2014,11798)
VG Düsseldorf, Entscheidung vom 17. April 2014 - 14 K 6859/13 (https://dejure.org/2014,11798)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,11798) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Düsseldorf, 04.11.2016 - 17 K 5903/15
    Hinsichtlich der Mahnung fehlt es bereits an der Statthaftigkeit der Anfechtungsklage gemäß § 42 Abs. 1 Alt. 1 VwGO, weil es sich bei der auf Grundlage von § 19 Verwaltungsvollstreckungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (VwVG NRW) erlassenen Mahnung als unselbstständiger Vorbereitungshandlung zu einer zukünftigen Vollstreckungsanordnung oder zu zukünftigen - hier nicht in Rede stehenden - Vollstreckungshandlungen nicht um einen Verwaltungsakt im Sinne von § 35 Satz 1 VwVfG NRW bzw. § 12 Abs. 1 KAG NRW i.V.m. § 118 Satz 1 Abgabenordnung (AO) handelt, vgl. BSG, Beschluss vom 7. Juni 1999 - B 7 AL 264/98 B -, juris Rn. 7; BSG, Beschluss vom 5. August 1997 - 11 BAr 95/97 -, juris Rn. 6; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. Oktober 2003 - 3 A 3417/99 -, juris Rn. 24; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 17. November 1981 - 1 B 60/81 -, NJW 1982, 2276 (2277); VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 17. April 2014 - 14 K 6859/13 -, juris Rn. 24; VG Düsseldorf, Beschluss vom 26. Juli 2004 - 17 L 2055/04 -, juris Rn. 4; Sodan , in: Sodan/Ziekow, Verwaltungsgerichtsordnung, 4. Auflage 2014, § 42 VwGO, Rn. 310; vgl. insoweit ebenso für eine Mahnung nach § 259 AO: FG Schleswig-Holstein, Urteil vom 1. Dezember 2005 - 2 K 209/04 -, juris Rn. 35.

    Es handelt sich vielmehr um eine besondere Voraussetzung für den Beginn der Vollstreckung, die mangels Verwaltungsaktqualität nicht mit der Anfechtungsklage angegriffen werden kann, vgl. BSG, Beschluss vom 7. Juni 1999 - B 7 AL 264/98 B -, juris Rn. 7; BSG, Beschluss vom 5. August 1997 - 11 BAr 95/97 -, juris Rn. 6; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 17. November 1981 - 1 B 60/81 -, NJW 1982, 2276 (2277); VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 17. April 2014 - 14 K 6859/13 -, juris Rn. 26; VG Köln, Urteil vom 4. Oktober 2005 - 25 K 8739/04 -, juris Rn. 13; VG Neustadt (Weinstraße), Beschluss vom 30. März 2011 - 4 L 227/11.NW -, juris Rn. 8; Sodan , in: Sodan/Ziekow, Verwaltungsgerichtsordnung, 4. Auflage 2014, § 42 VwGO, Rn. 310; vgl. insoweit ebenso für eine Mahnung nach § 259 AO: FG Schleswig-Holstein, Urteil vom 1. Dezember 2005 - 2 K 209/04 -, juris Rn. 35.

    Dies hat zur Folge, dass die Mahngebühr im Falle einer zukünftigen Vollstreckung gemäß § 20 Abs. 1 VwVG NRW - sofern alle Vollstreckungsvoraussetzungen vorliegen - mit der Hauptforderung beigetrieben werden kann, ohne dass es einer gesonderten Festsetzung bedarf, vgl. VG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 17. April 2014 - 14 K 6859/13 -, juris Rn. 28; VG Magdeburg, Urteil vom 30. Oktober 2013 - 9 A 244/12 -, juris Rn. 37.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht