Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 17.06.2008 - 14 U 146/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,2365
OLG Frankfurt, 17.06.2008 - 14 U 146/07 (https://dejure.org/2008,2365)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17.06.2008 - 14 U 146/07 (https://dejure.org/2008,2365)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17. Juni 2008 - 14 U 146/07 (https://dejure.org/2008,2365)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2365) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 823 Abs 1 BGB, § 1004 Abs 1 BGB, Art 1 Abs 1 GG, Art 2 Abs 1 GG, Art 5 Abs 1 S 2 GG
    Persönlichkeitsrechtsverletzung: Interessenabwägung bei Veröffentlichung eines Spielfilms über das Leben eines verurteilten Mörders

  • Telemedicus

    Kannibale von Rotenburg II

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Verletzung des Persönlichkeitsrechts des "Kannibalen von Rothenburg" durch Verfilmung seiner Straftat; Untersagung des Inverkehrsbringens und Vorführens eines Spielfilms mit dem Titel Rohtenburg ; Erkennbarkeit des Vorbild der Filmfigur Oliver Hagen

  • kanzlei.biz

    Der Horrorfilm "Rothenburg"

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Kannibale von Rotenburg

    Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1, 5 Abs. 1 S. 2, Abs. 3

  • Judicialis

    BGB § 823 Abs. 1; ; BGB § 1004 Abs. 1; ; GG Art. 1 Abs. 1; ; GG Art. 2 Abs. 1; ; GG Art. 5 Abs. 3; ; GG Art. 5 Abs. 1 S. 2; ; KUG § 22; ; KUG § 23

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verletzung des Persönlichkeitsrechts durch Verfilmung der Straftat eines verurteilten Mörders - Kannibale von Rotenburg

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • MIR - Medien Internet und Recht (Kurzmitteilung)

    Auch ein verurteilter Mörder darf nicht erkennbar zur Hauptfigur eines Horrorfilms gemacht werden - Verbot des Spielfilms "Rohtenburg" bestätigt

  • Telemedicus (Ausführliche Zusammenfassung)

    Persönlichkeitsrechtsverletzung durch (Real-)Horrorfilm

  • wb-law.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Spielfilm Rohtenburg verboten

  • internetrecht-infos.de (Pressemitteilung)

    Verbot des Spielfilms Rohtenburg wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts

  • internetrecht-infos.de (Pressemitteilung)

    Verbot des Spielfilms Rohtenburg wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Verbot des Spielfilms "Rohtenburg" bestätigt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2008, 793
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 26.05.2009 - VI ZR 191/08

    Spielfilm über "Kannibalen von Rotenburg" darf gezeigt werden

    Das Berufungsgericht, dessen Urteil in ZUM 2008, 793 veröffentlicht ist, bejaht einen Unterlassungsanspruch des Klägers gegen die Beklagte aus §§ 823 Abs. 1, 1004 BGB, da er durch die untersagten Handlungen in seinem Persönlichkeitsrecht aus Art. 2 Abs. 1, Art. 1 Abs. 1 GG verletzt werde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht