Rechtsprechung
   VGH Bayern, 29.07.2013 - 14 ZB 13.30084   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,20946
VGH Bayern, 29.07.2013 - 14 ZB 13.30084 (https://dejure.org/2013,20946)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29.07.2013 - 14 ZB 13.30084 (https://dejure.org/2013,20946)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29. Juli 2013 - 14 ZB 13.30084 (https://dejure.org/2013,20946)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,20946) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Erfolgloser Antrag auf Zulassung der Berufung; Verletzung des rechtlichen Gehörs; mit Sicherheit für das endgültige Ergebnis bedeutungsloser Verstoß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • VG Stuttgart, 15.02.2016 - A 11 K 1658/15

    Leichtigkeit der Beschaffung gefälschter Dokumente, einschließlich

    Danach kann eine Verfolgungsgefahr wegen exilpolitischer Aktivitäten nur dann angenommen werden, wenn der iranische Bürger bei seinen Aktivitäten besonders hervorgetreten ist und sein Gesamtverhalten ihn den iranischen Stellen als ernsthaften, auf die Verhältnisse im Iran einwirkenden Regimegegner erscheinen lässt (vgl. VGH München, Beschl. v. 29.07.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris - OVG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 16.09.2009 - 3 B 12.07 - juris -).

    Zudem wissen die iranischen Stellen, dass viele iranische Asylbewerber in Deutschland Oppositionsaktivitäten entwickeln, um in ihrem Asylverfahren einen Nachfluchtgrund geltend machen zu können (vgl. VGH München, Beschl. v. 29.07.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris - OVG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 16.09.2009 - 3 B 12.07 - juris - Deutsches Orient-Institut, Gutachten vom 05.07.2006 an VG Stuttgart; Gutachten vom 03.02.2006 an VG Wiesbaden; Gutachten vom 04.01.2006 an VG Münster; Gutachten vom 05.10.2005 an VG Ansbach und Gutachten vom 19.10.2004 an VG Karlsruhe; Brocks, Gutachten vom 15.07.2009 an OVG Berlin-Brandenburg).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.02.2020 - 6 A 566/19

    Drohen eines reellen Risikos einer an eine oppositionelle Gesinnung anknüpfenden

    vgl. entsprechend für § 144 Abs. 4 VwGO BVerwG, Urteil vom 16. März 1994 - 11 C 48.92 -, NVwZ 1994, 1095 = juris Rn. 21; OVG NRW, Beschluss vom 26. Februar 2019 - 19 A 183/18.A - Bay. VGH, Beschluss vom 29. Juli 2013 - 14 ZB 13.30084 -, juris Rn. 2; Seibert, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 5. Auflage 2018, § 138 Rn. 223.
  • VGH Bayern, 09.01.2020 - 14 ZB 19.30023

    Verwaltungsgerichte, Klärungsbedürftigkeit, Verfolgungswahrscheinlichkeit,

    Es ist zu sehen, dass das angegriffene Urteil (UA S. 12 erster Absatz) im Hinblick auf das Erfordernis eines exponierten exilpolitischen Engagements obergerichtliche Judikatur zitiert (BayVGH, B.v. 7.12.2012 - 14 ZB 12.30385 - juris; B.v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris; OVG NW, B.v. 16.1.2017 - 13 A 1793/16.A - juris) und dass zusätzlich das Verwaltungsgericht Würzburg im Urteil vom 16. Oktober 2017 - W 8 K 17.31567 - (juris Rn. 36) gerade auch bei abgeschwächten Formen oppositioneller Aktivitäten ohne exponierte Stellung es zur Annahme einer beachtlichen Verfolgungswahrscheinlichkeit für entscheidend hält, ob die Aktivitäten den jeweiligen Asylsuchenden aus der Masse der mit dem Regime in Teheran Unzufriedenen herausheben und ihn als ernsthaften (und gefährlichen) Regimegegner erscheinen lassen, und hierzu wiederum obergerichtliche Rechtsprechung (BayVGH, B.v. 9.8.2012 - 14 ZB 12.30263 - juris; OVG NW, B.v. 6.8.2010 - 13 A 829/09.A - juris) zitiert.
  • VGH Bayern, 09.01.2020 - 14 ZB 19.30108

    Verwaltungsgerichte, Klärungsbedürftigkeit, Verfolgungswahrscheinlichkeit,

    Es ist zu sehen, dass das in den Entscheidungsgründen in Bezug genommene Urteil vom 8. November 2018 - B 2 K 17.31427 - (UA S. 12 erster Absatz) im Hinblick auf das Erfordernis eines exponierten exilpolitischen Engagements obergerichtliche Judikatur zitiert (BayVGH, B.v. 7.12.2012 - 14 ZB 12.30385 - juris; B.v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris; OVG NW, B.v. 16.1.2017 - 13 A 1793/16.A - juris) und dass zusätzlich das Verwaltungsgericht Würzburg im Urteil vom 16. Oktober 2017 - W 8 K 17.31567 - (juris Rn. 36) gerade auch bei abgeschwächten Formen oppositioneller Aktivitäten ohne exponierte Stellung es zur Annahme einer beachtlichen Verfolgungswahrscheinlichkeit für entscheidend hält, ob die Aktivitäten den jeweiligen Asylsuchenden aus der Masse der mit dem Regime in Teheran Unzufriedenen herausheben und ihn als ernsthaften (und gefährlichen) Regimegegner erscheinen lassen, und hierzu wiederum obergerichtliche Rechtsprechung (BayVGH, B.v. 9.8.2012 - 14 ZB 12.30263 - juris; OVG NW, B.v. 6.8.2010 - 13 A 829/09.A - juris) zitiert.
  • VGH Bayern, 17.11.2016 - 15 ZB 15.468

    Grundzüge der Planung

    (vgl. BVerwG, B. v. 31.3.2004 - 3 A 4016/02 - DVBl 2004, 840 = juris Rn. 7 ff; B. v. 4.7.2008 - 3 B 18/08 - juris Rn. 14; BayVGH, B. v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris Rn. 3; Seibert in Sodan/Ziekow, a. a. O., § 124 Rn. 223 f.).
  • VGH Bayern, 17.11.2016 - 15 ZB 15.469

    Keine Baugenehmigung mit Befreiung von den Festsetzungen eines Bebauungsplans bei

    Dies gilt auch für einen Gehörsverstoß, wenn sich - wie hier - die Verletzung nicht auf das Gesamtergebnis des Verfahrens, sondern nur auf eine einzelne Feststellung bezieht, auf die es für die Entscheidung nicht ankommt; denn das Berufungsgericht kann die ihm hiernach gestellte Frage, ob die angefochtene Entscheidung auf dem geltend gemachten Verfahrensmangel "beruhen kann", nur dann verneinen, wenn der Verfahrensfehler "mit Sicherheit" für das endgültige Ergebnis der Entscheidung bedeutungslos ist (vgl. BVerwG, B. v. 31.3.2004 - 3 A 4016/02 - DVBl 2004, 840 = juris Rn. 7 ff; B. v. 4.7.2008 - 3 B 18/08 - juris Rn. 14; BayVGH, B. v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris Rn. 3; Seibert in Sodan/Ziekow, a. a. O., § 124 Rn. 223 f.).
  • VGH Bayern, 20.05.2019 - 13a ZB 18.30106

    Beweiswürdigung, Überraschungsentscheidung, RECHTLICHES GEHÖR

    Der Zulassungsantrag ist daher auch dann abzulehnen, wenn die im erstinstanzlichen Verfahren unberücksichtigt gebliebene Tatsache aus Sicht des Berufungsgerichts unter keinen Umständen den klageweise geltend gemachten Anspruch zu stützen vermag (BayVGH, B.v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris Rn. 2 m.w.N.; OVG LSA, B.v.19.6.2008 - 4 L 338/05 - juris Rn. 7 m.w.N.; OVG Hamburg, B.v. 21.4.2005 - 3 Bf 15/05.A - juris Rn. 11 m.w.N.; OVG NW, B.v. 7.4.1997 - 25 A 1460/97.A - juris Rn. 6 ff. m.w.N.).
  • VG Würzburg, 30.10.2017 - W 8 K 17.32061

    Asylantrag wird abgelehnt - relevante Gründe wurden nicht vorgetragen

    Die Gefahr politischer Verfolgung wegen exilpolitischer Aktivitäten ist anzunehmen, wenn ein iranischer Bürger bei seinen Aktivitäten besonders hervortritt und sein gesamtes Verhalten den iranischen Stellen als ernsthaften, auf die Verhältnisse im Iran hineinwirkenden Regimegegner erscheinen lässt (vgl. etwa BayVGH, B.v. 20.6.2017 - 14 ZB 17.30370 - nicht veröffentlicht; B.v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris; B.v. 25.1.2013 - 14 ZB 12.30326 - juris; B.v. 15.1.2013 - 14 ZB 12.30220 - juris; B.v. 7.12.2012 - 14 ZB 12.30385 - juris sowie etwa VG Würzburg, U.v. 19.12.2012 - W 6 K 12.30171 - Beck-Online, BeckRS 2013, 45668).
  • VG Würzburg, 15.02.2017 - W 6 K 16.32201

    Kein zweifelsfreies und in sich stimmiges Vorbringen im Asylverfahren

    Die Gefahr politischer Verfolgung wegen exilpolitischer Aktivitäten ist anzunehmen, wenn ein iranischer Bürger bei seinen Aktivitäten besonders hervortritt und sein gesamtes Verhalten den iranischen Stellen als ernsthaften, auf die Verhältnisse im Iran einwirkenden Regimegegner erscheinen lässt (vgl. etwa m.w.N. OVG NRW, B.v. 16.1.2017 - 13 A 1793/16.A - juris; BayVGH, B.v. 29.7.2013 - 14 ZB 13.30084 - juris; B.v. 6.1.2014 - 13 A 1474/13.A - juris sowie VG Bayreuth, U.v. 2.4.2016 - B 3 K 15.30486 - juris; VG Stuttgart, U.v. 15.2.2016 - A 11 K 1658/15 - juris; VG Würzburg, U.v. 26.8.2015 - W 6 K 15.30206 - juris; jeweils m.w.N.; vgl. auch schon VG Würzburg, U.v. 19.12.2012 - W 6 K 12.30171 - Beck-Online, BeckRS 2013, 45668).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2018 - 13 A 1442/18

    Antrag eines Asylbewerbers aus Afghanistan auf Zulassung der Berufung; Fehlende

    vgl. BVerwG, Urteil vom 16. März 1994 - 11 C 48.92 -, juris, Rn. 21; Bayerischer VGH, Beschluss vom 29. Juli 2013 - 14 ZB 13.30084 -, juris, Rn. 2; Seibert, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 124 Rn. 224, jeweils m.w.N.
  • VG Würzburg, 26.08.2015 - W 6 K 15.30206

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

  • VGH Bayern, 16.07.2019 - 9 ZB 19.32081

    Gehörsverstoß

  • VG Würzburg, 16.10.2017 - W 8 K 17.31567

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

  • VG Würzburg, 26.06.2017 - W 8 K 16.31847

    Nationales Abschiebungsverbot

  • VG Würzburg, 22.02.2017 - W 6 K 16.30864

    Rechtmäßige Ausreiseaufforderung und Abschiebungsandrohung in den Iran

  • VG Würzburg, 13.11.2017 - W 8 K 17.31790

    Anforderungen an das Vorliegen politischer Verfolgung im Iran

  • VG Würzburg, 29.03.2017 - W 6 K 16.32743

    Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

  • VG Würzburg, 25.06.2014 - W 6 K 14.30320

    Iran; Entwicklung eines Kampfroboters im Iran; verweigerte Zusammenarbeit mit

  • VG Würzburg, 30.09.2015 - W 6 K 15.30435

    Flüchtlingseigenschaft - religiöse Gemeinschaft

  • VG Würzburg, 15.10.2014 - W 6 K 14.30224

    Iran

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht