Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2019 - 15 A 3909/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,43600
OVG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2019 - 15 A 3909/18 (https://dejure.org/2019,43600)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06.12.2019 - 15 A 3909/18 (https://dejure.org/2019,43600)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 (https://dejure.org/2019,43600)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,43600) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Informationsanspruch öffentliche Sicherheit Effektivität der behördlichen Aufgabenwahrnehmung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    IFG NRW § 6 S. 1a und S. 1b; IFG Bund § 3 Nr. 3b
    Anforderungen an eine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit hinsichtlich Erwartens von nachteiligen Auswirkungen konkret auf das Schutzgut; Auswirkungen einer Freigabe der Information (hier: Rechtsgutachten "Aufsichtsrechtliche Verfolgbarkeit von vermeintlich im ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Aachen - 8 K 1252/09
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2019 - 15 A 3909/18
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Düsseldorf, 23.11.2020 - 29 K 13336/17

    Richtlinie Anonymisierung Neutralisierung Gerichtsentscheidungen

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris Rn. 16 und Urteil vom 6. Mai 2015 - 8 A 1943/13 -, juris Rn. 71; Franßen/Seidel, Das Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen, 2007, § 6 Rn. 762; siehe auch OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13. August 2010 - 10 A 10076/10 -, juris Rn. 43 (in Bezug auf § 9 Abs. 1 Nr. 3 Landesinformationsgesetz Rheinland-Pfalz).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris Rn. 18 f., Urteil vom 18. August 2015 - 15 A 2856/12 -, juris Rn. 46 und Urteil vom 6. Mai 2015 - 8 A 1943/13 -, juris Rn. 76; siehe außerdem BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - 7 C 22.08 -, juris Rn. 24 (zu § 3 IFG).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris Rn. 23 f.; siehe im Hinblick auf § 3 Nr. 3 Buchst. b IFG: BVerwG, Urteil vom 30. März 2017 - 7 C 19.15 -, juris Rn. 12, und Urteil vom 3. November 2011 - 7 C 3.11 -, juris Rn. 31; OVG NRW, Urteil vom 18. Oktober 2017 - 15 A 530/16 -, juris Rn. 50.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18, juris Rn. 26.

  • VG Gelsenkirchen, 17.02.2020 - 20 K 4062/18

    Einsicht Geschäftsverteilungsplan Informationsfreiheit

    Es entspricht inzwischen gefestigter Rechtsprechung auch des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, in den Verfahren nach dem Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen - unabhängig von der Anzahl der begehrten Informationen oder vom Wert der Information für den Kläger - von dem Regelstreitwert auszugehen (vgl. u.a. OVG NRW, Beschlüsse vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris Rn. 73, vom 14. November 2019 - 15 B 946/19 -, juris Rn. 35, vom 22. Januar 2019 - 15 A 247/18 -, juris Rn. 29, vom 13. November 2017 - 15 A 2069/16 -, juris Rn. 35, vom 27. Juni 2017 - 15 A 1288/16 -, juris Rn. 35, vom 8. Mai 2017 - 15 B 417/17 -, juris Rn. 26, vom 28. April 2015 - 15 A 2342/12 -, juris Rn. 36, und vom 29. August 2005 - 8 B 1310/05 -, juris Rn. 6).
  • VG Düsseldorf, 23.11.2020 - 29 K 1634/19

    Arbeitsgruppe Bericht intraföderale Zusammenarbeit Justizministerkonferenz

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 26. November 2013 - 8 A 809/12 -, juris, Rn. 49 zu § 6 S. 1 Buchst. b IFG NRW; Beschluss vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris, Rn. 18.

    OVG NRW, Urteil vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris, Rn. 23 f. m.w.N.

  • VG Gelsenkirchen, 17.02.2020 - 20 K 4063/18

    Informationszugang zu Verwaltungsvorgängen der Gerichtsverwaltung betreffend die

    Es entspricht inzwischen gefestigter Rechtsprechung auch des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, in den Verfahren nach dem Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen - unabhängig von der Anzahl der begehrten Informationen oder vom Wert der Information für den Kläger - von dem Regelstreitwert auszugehen (vgl. u.a. OVG NRW, Beschlüsse vom 6. Dezember 2019 - 15 A 3909/18 -, juris Rn. 73, vom 14. November 2019 - 15 B 946/19 -, juris Rn. 35, vom 22. Januar 2019 - 15 A 247/18 -, juris Rn. 29, vom 13. November 2017 - 15 A 2069/16 -, juris Rn. 35, vom 27. Juni 2017 - 15 A 1288/16 -, juris Rn. 35, vom 8. Mai 2017 - 15 B 417/17 -, juris Rn. 26, vom 28. April 2015 - 15 A 2342/12 -, juris Rn. 36, und vom 29. August 2005 - 8 B 1310/05 -, juris Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht