Rechtsprechung
   VGH Bayern, 29.08.2006 - 15 CS 06.1943   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,49321
VGH Bayern, 29.08.2006 - 15 CS 06.1943 (https://dejure.org/2006,49321)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29.08.2006 - 15 CS 06.1943 (https://dejure.org/2006,49321)
VGH Bayern, Entscheidung vom 29. August 2006 - 15 CS 06.1943 (https://dejure.org/2006,49321)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,49321) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (34)

  • VGH Bayern, 05.09.2016 - 15 CS 16.1536

    Nachbarschutz bei Befreiung von Festsetzungen eines Bebauungsplans

    Solche Festsetzungen vermitteln ausnahmsweise Drittschutz nur dann, wenn sie nach dem Willen der Gemeinde als Planungsträgerin diese Funktion haben sollen (vgl. BVerwG, B.v. 19.10.1995 - 4 B 215.95 - NVwZ 1996, 888 = juris Rn. 3; BayVGH, B.v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris Rn. 12; B.v. 29.8.2014 - 15 CS 14.615 - juris Rn. 24 ff.; B.v. 1.8.2016 - 15 CS 16.1106 - juris Rn. 17).
  • VGH Bayern, 12.07.2016 - 15 ZB 14.1108

    Ausnahme vom Verbot von Geländeveränderungen

    Festsetzungen zur überbaubaren Grundstücksfläche und zum Maß der baulichen Nutzung haben ebenso wie in einem Bebauungsplan festgesetzte örtliche Bauvorschriften über die äußere Gestaltung baulicher Anlagen grundsätzlich keine entsprechende Funktion (vgl. BayVGH, B.v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris Rn. 15; B.v. 29.4.2009 - 1 CS 08.2352 - juris Rn. 21; B.v. 8.7.2013 - 15 ZB 13.306 - juris Rn. 8 m. w. N.).

    Solche Festsetzungen vermitteln Drittschutz ausnahmsweise nur dann, wenn sie nach dem Willen der Gemeinde als Planungsträgerin diese Funktion haben sollen (vgl. BVerwG, B.v. 19.10.1995 - 4 B 215.95 - NVwZ 1996, 888 = juris Rn. 3; BayVGH, B. v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris Rn. 12; B.v. B.v. 29.8.2014 - 15 CS 14.615 - NJW-Spezial 2014, 653 = juris Rn. 24 ff.).

  • VGH Bayern, 29.04.2009 - 1 CS 08.2352

    Vorläufiger Rechtsschutz; Nachbarstreitigkeit; Interessenabwägung bei offenen

    Ein nachbarlicher Interessenausgleich und damit der Schutz von Nachbarn ist nur ausnahmsweise bezweckt (BayVGH vom 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris; Decker in Simon/Busse, Bayerische Bauordnung, Art. 81 RdNr. 314 ff.).
  • VGH Bayern, 01.08.2016 - 15 CS 16.1106

    Kein Drittschutz aus der Festsetzung der maximal zulässigen Gebäudehöhe im

    Solche Festsetzungen vermitteln ausnahmsweise Drittschutz sowohl gegenüber Nachbarn im Plangebiet als auch - gebietsübergreifend - gegenüber Nachbarn außerhalb des Plangebiets nur dann, wenn sie nach dem Willen der Gemeinde als Planungsträgerin diese Funktion haben sollen (vgl. BVerwG, B. v. 19.10.1995 - 4 B 215.95 - NVwZ 1996, 888 = juris Rn. 3; BayVGH, B. v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris Rn. 12; B. v. 29.8.2014 - 15 CS 14.615 - juris Rn. 24 ff.; BayVGH, B. v. 12.7.2016 - 15 ZB 14.1108 - juris Rn. 11).
  • VG München, 25.09.2019 - M 9 K 19.994

    Nachbarklage

    Auch die Regelungen örtlicher Bauvorschriften nach Art. 81 Abs. 1 Nr. 1 BayBO - wie vorliegend § 5 Abs. 9, 10 und 13 OGS - sind grundsätzlich nicht drittschützend (BayVGH, B.v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - BeckRS 2009, 41178); Anhaltspunkte dafür, dass der Beigeladene zu 2. ausnahmsweise diese Gestaltungsvorschriften mit drittschützender Wirkung ausgestalten wollte, sind weder vorgetragen noch ersichtlich.
  • VG Augsburg, 28.05.2014 - Au 4 K 13.1858

    Nachbarklage gegen Mehrfamilienhaus (abgelehnt); Bebauungsplan M32 der Stadt ...;

    Festsetzungen über das Maß der baulichen Nutzung können Drittschutz nur vermitteln, wenn sie nach dem Willen der Gemeinde als Planungsträgerin diese Funktion haben sollen (BayVGH, B.v. 24.3.2009 - 14 CS 08.3017 - juris Rn. 34, B.v. 4.4.2012 - 2 CS 12.394 - juris Rn. 5 und B.v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris Rn. 12; BVerwG, U.v. 16.9.1993 - 4 C 28/91 - BVerwGE 94, 151 - juris Rn. 11ff).
  • VG Ansbach, 09.10.2014 - AN 9 K 14.00013

    Nachbarklage, Aufstockung, Mehrfamilienhaus, Befreiung, Vollgeschosszahl,

    Zur Auslegung, ob Festsetzungen nachbarschützende Wirkung zukomme, dürfe nicht nur die textliche Fassung des Bebauungsplans herangezogen werden, sondern man müsse auch die zeichnerischen Festsetzungen heranziehen (BayVGH, B. v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943).

    Es ist daher durch Auslegung des Schutzzwecks der jeweiligen Festsetzung im konkreten Einzelfall zu ermitteln, ob die Festsetzung nach dem Willen der Gemeinde ausschließlich aus städtebaulichen Gründen getroffen worden ist oder (zumindest auch) einem nachbarlichen Interessenausgleich im Sinne eines Austauschverhältnisses dienen soll (vgl. BayVGH, B.v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943 - juris; König/Roeser/Stock, BauNVO, 3. Aufl. 2014, § 23 Rn. 35).

  • VG Saarlouis, 23.08.2012 - 5 L 617/12

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung (Baugenehmigung) (VR050)Kein Nachbarschutz

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts dienen diese Festsetzungen in Bebauungsplänen nämlich grundsätzlich städtebaulichen Zwecken und lassen nicht erkennen, dass mit ihnen ein für eine nachbarschützende Funktion erforderliches wechselseitiges Austauschverhältnis begründet werden soll.(BVerwG, Urteil vom 23.06.1995 - 4 B 52.95 -, BRS 57 Nr. 209) Es ist deshalb durch Auslegung des Schutzzweckes der jeweiligen Festsetzung im konkreten Einzelfall zu ermitteln, ob sie nach dem Willen des Plangebers ausschließlich aus bauordnungsrechtlichen Gründen getroffen wurde oder (zumindest auch) einem nachbarlichen Interessenausgleich dienen soll.(Decker in: Simon/Busse, BayBO 2008, Art. 81 Rdnr. 317 unter Hinweis auf Bay. VGH vom 20.05.1999 - ZS 99.1333 - sowie vom 29.08.2006 - 15 CS 06.1943 -) Das kann bei Gestaltungssatzungen z.B. dann der Fall sein, wenn sie den Belangen bestimmter Gebäude, nicht aber wenn sie nur der Schönheit des Ortsbildes im Allgemeinen dienen.(OVG des Saarlandes, Urteil vom 21.10.1991 - 2 R 56/88 -).
  • VGH Bayern, 04.04.2012 - 2 CS 12.394

    Drittschutz; Festsetzungen eines Bebauungsplans; Maß der baulichen Nutzung

    Letztere Festsetzungen vermitteln Drittschutz nur dann, wenn sie nach dem Willen der Gemeinde als Planungsträgerin diese Funktion haben sollen; dies ist im Einzelfall durch Auslegung zu ermitteln (vgl. BVerwG vom 23.6.1995 NVwZ 1996, 170; vom 19.10.1995 NVwZ 1996, 888; vom 8.7.1998 BauR 1998, 1206; BayVGH vom 29.8.2006 Az. 15 CS 06.1943 - juris; vom 29.4.2009 Az. 1 CS 08.2352 - juris; vom 10.6.2009 Az. 1 ZB 08.23 - juris).
  • VGH Bayern, 28.05.2014 - 9 CS 14.84

    Beschwerde; baurechtliche Nachbarklage; Befreiung von Festsetzungen eines

    Es ist daher durch Auslegung des Schutzzwecks der jeweiligen Festsetzung im konkreten Einzelfall zu ermitteln, ob die Festsetzung nach dem Willen der Gemeinde ausschließlich aus städtebaulichen Gründen getroffen worden ist oder (zumindest auch) einem nachbarlichen Interessenausgleich im Sinne eines Austauschverhältnisses dienen soll (vgl. BayVGH, B. v. 29.8.2006 - 15 CS 06.1943, juris; König/Roeser/Stock, BauNVO, 3. Aufl. 2014, Rn. 35 zu § 23, jeweils mit weiteren Rechtsprechungsnachweisen).
  • VGH Bayern, 30.06.2009 - 1 ZB 07.3058

    Berufungszulassung (abgelehnt); Anspruch auf behördliches Einschreiten

  • VG Augsburg, 06.08.2014 - Au 4 K 13.1807

    Baunachbarklage; Mehrfamilienhaus mit Büronutzung auf ehemaligem Brauereigelände;

  • VG Würzburg, 08.01.2018 - W 4 S 17.1406

    Erfolgloser Eilantrag gegen die Baugenehmigung für ein Bauvorhaben zur Errichtung

  • VG Augsburg, 10.04.2013 - Au 4 K 12.1394

    Nachbarklage (erfolglos)

  • VG Würzburg, 06.12.2016 - W 4 K 16.564

    Baugenehmigung für ein Mehrfamilienwohnhaus

  • VG München, 29.05.2017 - M 8 K 16.5131

    Baugenehmigung - Verletzung von Vorschriften, die dem Schutz der Eigentümer der

  • VG Bayreuth, 10.04.2015 - B 2 K 14.640

    Befreiung von der - nicht nachbarschützenden - Festsetzung einer Baumgrenze

  • VG Augsburg, 14.05.2014 - Au 4 K 13.1143

    Befreiung von Zahl der Vollgeschosse, Baugrenze, Wandhöhe und Flächen für

  • VG Augsburg, 14.05.2014 - Au 4 K 13.1740

    Befreiung von Zahl der Vollgeschosse, Baugrenze und Grundflächenzahl nicht

  • VG München, 07.02.2017 - M 8 SN 16.4986

    Erfolgloser Eilantrag einer benachbarten Sondereigentümerin gegen Neubau eines

  • VG Augsburg, 13.11.2013 - Au 4 K 13.564

    Nachbarklage (abgelehnt); Bebauungsplan ... des Marktes ...; Befreiungen von

  • VGH Bayern, 05.03.2010 - 2 ZB 07.788

    Zulassung der Berufung (abgelehnt); Befreiungen von den Festsetzungen

  • VG München, 26.06.2018 - M 1 K 18.1046

    Baugenehmigung für zwei Mehrfamilienhäuser auf einem benachbarten Grundstück

  • VG Ansbach, 18.03.2015 - AN 9 K 14.01312

    Baurecht

  • VG München, 08.12.2014 - M 8 K 13.2941

    Befreiung von Festsetzungen zum Maß der baulichen Nutzung und der überbaubaren

  • VG Ansbach, 22.10.2014 - AN 9 K 13.01902

    Befreiung, Rücksichtnahmegebot, rückwärtige Baugrenze, Baugenehmigung, Wohnhaus,

  • VGH Bayern, 08.07.2013 - 15 ZB 13.306

    Nachbarklage; Befreiung für die Errichtung einer Dachgaube

  • VG München, 06.06.2018 - M 9 K 17.5750

    Drittschutz bei Erteilung einer baurechtlichen Befreiung

  • VG München, 07.02.2017 - M 8 SN 16.4984

    Erfolgloser Eilantrag einer benachbarten Wohnungseigentümergemeinschaft gegen

  • VG Würzburg, 20.12.2016 - W 4 K 16.500

    Nachbarschutz gegen Befreiung von den Festsetzung des Bebauungsplans zur

  • VG Ansbach, 26.03.2014 - AN 9 K 13.01903

    Baurecht

  • VG Augsburg, 11.06.2012 - Au 4 S 12.689

    Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Nachbarklage (abgelehnt);

  • VG München, 11.01.2011 - M 11 SN 10.5602

    Nachbarantrag; Baugrenzen; Befreiung; Gebot der Rücksichtnahme

  • VG München, 07.04.2016 - M 11 K 15.72

    Befreiung für eine Garage von einer nicht nachbarschützenden Festsetzung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht