Rechtsprechung
   FG Köln, 22.02.2007 - 15 K 3039/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,6901
FG Köln, 22.02.2007 - 15 K 3039/04 (https://dejure.org/2007,6901)
FG Köln, Entscheidung vom 22.02.2007 - 15 K 3039/04 (https://dejure.org/2007,6901)
FG Köln, Entscheidung vom 22. Februar 2007 - 15 K 3039/04 (https://dejure.org/2007,6901)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6901) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis

    Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Kindes als Kriterium für einen Anspruch auf Kindergeld; Aufhebung der Festsetzung von Kindergeld; Möglichkeit der Rückforderung bereits ausgezahlten Kindergelds; Verlust des Wohnsitzes im Inland bei langjährigem Schulbesuch im

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Kindes als Kriterium für einen Anspruch auf Kindergeld; Aufhebung der Festsetzung von Kindergeld; Möglichkeit der Rückforderung bereits ausgezahlten Kindergelds; Verlust des Wohnsitzes im Inland bei langjährigem Schulbesuch im ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wohnsitz des Kindes während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts zu Ausbildungszwecken, Verfassungsmäßigkeit von § 63 Abs. 1 S. 3 EStG , Spätaussiedler

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kindergeld - Wohnsitz des Kindes während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts zu Ausbildungszwecken, Verfassungsmäßigkeit von § 63 Abs. 1 S. 3 EStG, Spätaussiedler

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2007, 1174
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 25.09.2014 - III R 10/14

    Kindergeld - Beibehaltung des Wohnsitzes - mehrjähriger Auslandsaufenthalt -

    Das FG Köln (Urteil vom 22. Juli 2007  15 K 3039/04, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2007, 1174) gehe davon aus, dass grundsätzlich die gesamte ausbildungsfreie Zeit im Inland verbracht werden müsse.

    Die persönlichen oder finanziellen Beweggründe für die fehlenden Inlandsaufenthalte und damit für das fehlende "Innehaben" sind für die Frage des Wohnsitzes unerheblich (FG Köln, Urteil vom 22. Februar 2007  15 K 3039/04, EFG 2007, 1174).

  • FG Hessen, 25.02.2010 - 3 K 52/08

    Kindergeld für in der Türkei lebende Kinder nur bei Beibehaltung des inländischen

    Denn in der Rechtsprechung ist anerkannt, dass auch bei Kindern mit deutscher Staatsangehörigkeit ein lang dauernder Auslandsaufenthalt mit nur kurzfristigen Ferienaufenthalten in der elterlichen Wohnung zum Verlust des Wohnsitzes im Inland führen kann (vgl. Finanzgericht Köln, Urteil vom 22.02.2007 15 K 3039/04, EFG 2007, 1174 mit weiteren Nachweisen).
  • FG München, 28.02.2008 - 5 K 1273/07

    Kindergeld für in den USA zur Schule gehendes Kind - Wohnsitzbestimmung bei

    Der BFH hat mit Urteil vom 23.11.2000 VI R 165/99 (BStBl II 2001, 279) die besuchsweisen Aufenthalte des Kindes in der elterlichen Wohnung von insgesamt nicht einmal drei Monaten im Jahr auch dann nicht für die Annahme einer Beibehaltung des Wohnsitzes ausreichen lassen, wenn die Rückkehr des Kindes nach Deutschland nach Erreichen des Schulabschlusses beabsichtigt ist (siehe Urteile des Finanzgerichts Hamburg vom 20.06.2007 1 V 81/07, Haufe, des Finanzgerichts Köln vom 22.02.2007 15 K 3039/04, juris, des Finanzgerichts München vom 06.12.2006 9 K 1893/02, EFG 2007, 857).
  • FG Hamburg, 07.09.2007 - 3 K 49/07

    Kindergeldrecht: Verlust des inländischen Wohnsitzes

    Die Anknüpfung an den Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt des Kindes als Ausprägung des Territorialitäts-Prinzips (§ 1 Abs. 1 Satz 1 EStG ) ist sachgerecht ist und verstößt nicht gegen Art. 6 Abs. 1 des Grundgesetzes (vgl. FG Köln, Urteil vom 22. Februar 2007 15 K 3039/04, [...], m.w.N.).
  • FG München, 24.10.2007 - 9 K 331/07

    Wohnsitz eines im Ausland zum Zwecke des Schulbesuchs lebendes Kind

    Auch bei Kindern mit deutscher Staatsangehörigkeit kann ein lang andauernder Auslandsaufenthalt bei nur kurzfristigen Aufenthalten in der Wohnung der Eltern während der Ferien zum Verlust des Wohnsitzes im Inland führen (vgl. Urteil des FG Köln vom 22. Februar 2007 15 K 3039/04, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2007, 1174 ).
  • FG Hamburg, 01.08.2007 - 1 K 224/06

    Kindergeld, wenn Kinder für mehrere Jahre wegen ihrer Schulausbildung in Ghana

    Der BFH hat mit Urteil vom 23. November 2000 VI R 165/99 (BStBl II 2001, 279 ) die besuchsweisen Aufenthalte des Kindes in der elterlichen Wohnung von insgesamt nicht einmal drei Monaten im Jahr auch dann nicht für die Annahme einer Beibehaltung des Wohnsitzes ausreichen lassen, wenn die Rückkehr des Kindes nach Deutschland nach Erreichen des Schulabschlusses beabsichtigt ist (siehe FG Köln vom 22.02.2007 15 K 3039/04, zitiert nach juris).
  • FG Hamburg, 20.06.2007 - 1 V 81/07

    Kindergeld: Wohnsitz der Kinder in Deutschland bei mehrjähriger

    Der BFH hat mit Urteil vom 23. November 2000 VI R 165/99 (BStBl II 2001, 279 ) die besuchsweisen Aufenthalte des Kindes in der elterlichen Wohnung von insgesamt nicht einmal drei Monaten im Jahr auch dann nicht für die Annahme einer Beibehaltung des Wohnsitzes ausreichen lassen, wenn die Rückkehr des Kindes nach Deutschland nach Erreichen des Schulabschlusses beabsichtigt ist (siehe FG Köln vom 22.02.2007 15 K 3039/04, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht