Rechtsprechung
   OLG Köln, 22.02.2011 - I-15 U 133/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,2924
OLG Köln, 22.02.2011 - I-15 U 133/10 (https://dejure.org/2011,2924)
OLG Köln, Entscheidung vom 22.02.2011 - I-15 U 133/10 (https://dejure.org/2011,2924)
OLG Köln, Entscheidung vom 22. Februar 2011 - I-15 U 133/10 (https://dejure.org/2011,2924)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2924) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • damm-legal.de

    §§ 823 Abs. 1, Abs. 2, 1004 Abs. 1 S. 2 analog BGB; §§ 22, 23 KUG; Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 GG
    Frage, wann mit Fotos von einem Prominenten ohne dessen Einwilligung geworben werden darf

  • openjur.de

    §§ 823 Abs. 1, 823 Abs. 2, 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB; Artt. 2 Abs. 1, 1 Abs. 1 GG; §§ 22, 23 KunstUrhG
    Zur Zulässigkeit der Werbung für eine Zeitschrift mit bereits erschienenen Titelseiten

  • openjur.de

Kurzfassungen/Presse (5)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Darf eine Zeitung ohne Einwilligung mit einem Prominenten auf der Titelseite werben?

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Verletzung von Persönlichkeitsrechten

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Zulässige Bildniswerbung ohne Einwilligung

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Eigenwerbung für Presseprodukt unterliegt der Pressefreiheit

  • medienrecht-blog.com (Kurzinformation)

    "Viel Spaß” hat viel Spaß beim OLG Köln

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2011, 504
  • afp 2011, 574



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Köln, 21.02.2019 - 15 U 46/18

    Endlich scharf - Computer Bild durfte Beitrag über DVB-T2 HD Receiver mit Jan

    Zugunsten der Beklagten kann allerdings nicht noch zusätzlich berücksichtigt werden, dass sich das Informationsinteresse bereits deshalb aus dem Gegenstand der Werbung selbst ergäbe, weil es der ständigen Rechtsprechung entspricht, dass bereits mit der Eigenwerbung für ein Pressprodukt ein besonderer Informationswert einhergeht (vgl. BGH, Urt. v.18.11.2010 - I ZR 119/08, juris Rn. 21; OLG Köln, Urt. v. 22.02.2011 - I-15 U 133/10, juris Rn. 48 - die Mitteilung der Inhalte und Gestaltung einer Zeitschrift sowie der angesprochene Leserkreis sind von hohem allgemeinem Interesse, da der Verlag mit der Werbeanzeige sein Presseerzeugnis vorstellt und über dieses informiert ).

    Denn in Rede standen dabei stets solche Bildveröffentlichungen, die dem Betrachter die hypothetische zukünftige Gestaltung (BGH, Urt. v. 29.10.2009 - I ZR 65/07, juris) oder eine tatsächliche vergangene Gestaltung (OLG Köln, Urt. v. 22.2.2011 - 15 U 133/10, juris Rn. 48) exemplarisch vor Augen führen sollten, weil der Schutz der Pressefreiheit von der Beschaffung der Information bis zur Verbreitung der Nachricht und der Meinungsäußerung reicht und sich daher nicht auf die unmittelbar inhaltsbezogene Pressetätigkeiten beschränkt, sondern die Werbung für das Presseerzeugnis mit einschließt (vgl. BGH, Urt. v. 29.10.2009 - I ZR 65/07, juris Rn. 23).

  • LG Köln, 20.02.2013 - 28 O 431/12

    Das Recht des Schauspielers am eigenen Bild

    Zum verfassungsrechtlichen Schutz der Pressefreiheit bzw. Rundfunkfreiheit gehört grundsätzlich auch die Ablichtung von Personen (BGH a.a.O.; OLG Köln, Urt. v. 22.02.2011 - 15 U 133/10).

    Auch die Eigenwerbung eines Presseerzeugnisses genießt den Schutz der Pressefreiheit (BGH NJW-RR 2010, 855, 856 - Der strauchelnde Liebling; OLG Köln, Urt. v. 22.02.2011, 15 U 133/10).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht