Rechtsprechung
   OLG Köln, 03.05.2011 - I-15 U 194/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,2404
OLG Köln, 03.05.2011 - I-15 U 194/10 (https://dejure.org/2011,2404)
OLG Köln, Entscheidung vom 03.05.2011 - I-15 U 194/10 (https://dejure.org/2011,2404)
OLG Köln, Entscheidung vom 03. Mai 2011 - I-15 U 194/10 (https://dejure.org/2011,2404)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2404) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • aufrecht.de

    Zu den Sorgfaltsanforderungen bei Restaurantkritiken

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Ein einziger Restaurantbesuch ist für Restaurantbewertung nicht ausreichend

  • stroemer.de

    Restaurantkritik

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Restaurantsterne - Abwertung

  • kochwelt.de PDF
  • beck.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1; BGB § 1004
    Anspruch auf Unterlassung einer abwertenden Kritik über ein Gourmetrestaurant in einem Restaurantführer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Unterlassung einer abwertenden Kritik über ein Gourmetrestaurant in einem Restaurantführer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Negative Restaurantkritik nach nur einem Besuch unzulässig

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Geschäftsschädigung durch negative Restaurantkritik in einem Restaurantführer nach nur einem Besuch

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Herbe Kritik an einem Unternehmen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Restaurantkritik bei einmaligem Besuch

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Abwertung von Gourmetrestaurant in Restaurantführer nach einem einzigen Besuch unzulässig

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Verriss im Restaurantführer - Ein einmaliges Testessen stellt keine zuverlässige Grundlage für eine Bewertung dar

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Einzelne negative Kritik in Restaurantführer kann Unterlassungsanspruch begründen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Abwertung von Gourmetrestaurant in Restaurantführer nach einem einzigem Besuch unzulässig

  • medienrecht-kanzlei.com (Kurzinformation)

    Feinschmecker unterliegt vor Gericht - Tester darf nach einmaligem Besuch eines Gourmet-Restaurants nicht abwerten

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Restaurantkritik in Gaststättenführer wettbewerbswidrig?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Unzulässigkeit einer negativen Kritik eines Gourmetrestaurants nach nur einem Besuch

Besprechungen u.ä. (4)

  • stroemer.de (Entscheidungsanmerkung)

    Gefährliche Restaurant-Kritik

  • tophotel.de (Pressekommentar, 01.06.2011)

    "Der Feinschmecker": Urteil mit Signalwirkung: Gastronom siegt über Restauranttester

  • medienrecht-blog.com (Entscheidungsbesprechung)

    Nachschlag für den Testesser

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Einmaliges Testessen stellt keine hinreichend zuverlässige Tatsachengrundlage für eine negative Kritik dar

Sonstiges

  • hoecker.eu (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Gourmetrestaurant Brogsitter erfolgreich gegen unsauber recherchierte Restaurantkritik in "Der Feinschmecker"

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2012, 493
  • afp 2011, 489
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Köln, 06.11.2012 - 15 U 221/11

    Abgrenzung von Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung hinsichtlich der

    Ausgehend von dem Grundsatz, dass derjenige, der sich bei der wertenden Kritik an gewerblichen Leistungen auf sein Recht zur freien Meinungsäußerung beruft, zu sorgfältiger Prüfung gehalten ist, ob er mit seiner Äußerung den Boden sachlich nicht gerechtfertigter Kritik verlässt (vgl. BGHZ 65, 325 - "Warentest II" - Rdn. 30 gem. Juris m. w. Nachw.), hat der Bundesgerichtshof die nachfolgenden, auch von dem Senat (vgl. Urteil vom 03.05.2011 - 15 U 194/10) in ständiger Rechtsprechung angewandten Anforderungen zulässiger, gewerbliche Leistungen eines Dritten kritisierende wertender Beurteilungen durch Warentests formuliert:.
  • LG Frankfurt/Main, 05.12.2017 - 3 O 425/16
    Es ist aber zu beachten, dass eine negative Restaurantkritik eine Existenzgefährdung für den betroffenen Gastronomiebetrieb darstellen bzw. zumindest ganz erhebliche Nachteile nach sich ziehen kann, was vor allem gerade bei hochpreisigen Restaurants der gehobenen Gastronomie zu erwarten ist (vgl. OLG Köln, Urteil vom 03.05.2011, 15 U 194/10, Rn. 9, zitiert nach Juris = ZUM 2012, 493).
  • LG Hamburg, 03.04.2017 - 324 O 406/16
    Zu diesen bestünde gegebenenfalls Anspruchskonkurrenz (Ohly/Sosnitza, UWG, 7. Aufl 2016, Einl. D. Rn. 61; vgl. auch OLG Köln AfP 2011, 489).
  • LG Hamburg, 12.05.2017 - 324 O 803/16

    Unternehmenspersönlichkeitsrecht: Behauptung der bevorstehenden Insolvenz eines

    Zu diesen bestünde gegebenenfalls Anspruchskonkurrenz (Ohly/Sosnitza, UWG, 7. Aufl 2016, Einl. D. Rn. 61; vgl. auch OLG Köln AfP 2011, 489).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht