Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 29.02.2008

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2007 - 16 A 1158/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,8565
OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2007 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2007,8565)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22.08.2007 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2007,8565)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 22. August 2007 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2007,8565)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,8565) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bei Unmöglichkeit des Vollzugs aufenthaltsbeendender Maßnahmen aus vom Ausländer zu vertretenden Gründen; Geldbetrag zur Deckung persönlicher Bedürfnisse des täglichen Lebens (sog. Taschengeld) als unabweisbar ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BSG, 12.05.2017 - B 7 AY 1/16 R

    Kürzung von Asylbewerberleistungen auf das "unabweisbar Gebotene" bei Verstoß

    Ob eine solche Belehrung Voraussetzung für eine Leistungseinschränkung nach § 1a Nr. 2 AsylbLG aF ist (so Oppermann, aaO, RdNr 157, Stand 12.1.2017; ähnlich auch Hohm, aaO, § 1a RdNr 278, sowie in Schellhorn/Hohm/Scheider, SGB XII, 19. Aufl 2015, § 1a AsylbLG RdNr 50 und Decker in Oestreicher, SGB II/SGB XII, § 1a AsylbLG RdNr 36) oder ob eine Anhörung ausreichend gewesen wäre (Grube/Wahrendorf, SGB XII, 5. Aufl 2014, § 1a AsylbLG RdNr 33; Herbst in Mergler/Zink, Handbuch der Grundsicherung und Sozialhilfe, § 1a AsylbLG RdNr 32, Stand August 2015; Adolph, SGB II/SGB XII/AsylbLG, § 1 AsylbG RdNr 38; vgl auch OVG NRW Urteil vom 22.8.2007 - 16 A 1158/05 - RdNr 28 ff) , braucht damit vorliegend nicht entschieden zu werden.
  • LSG Baden-Württemberg, 08.11.2018 - L 7 AY 4468/16

    Asylbewerberleistung - Grundleistung - Anspruchseinschränkung -

    Eine fehlende Mitwirkung ist nicht nur dann gegeben, wenn jegliche Mitwirkung bei der Passbeschaffung verweigert wird, sondern auch dann, wenn der Ausländer über Jahre hinweg keine oder nur unzureichende Bemühungen zur Beschaffung von Heimreisedokumenten unternimmt (vgl. Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 22. August 2007 - 16 A 1158/05 - ; Oppermann, a.a.O., § 1a AsylbLG Rdnr. 77).
  • SG Lüneburg, 06.11.2007 - S 26 AY 40/06

    Gewährung von Leistungen an Asylbewerber; Nachweis der Identität eines

    Somit kann dahin stehen, ob eine vorherige schriftliche Aufforderung zu einer konkreten Mitwirkungshandlung erforderlich ist (vgl. ablehnend: Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Nordrhein - Westfalen vom 22. August 2007, - 16 A 1158/05; Beschluss des Landessozialgerichtes Baden - Württemberg vom 25. August 2005, - L 7 AY 3115/05 ER - B -).

    Das Verhalten der Kläger zu 1 und 2 als Eltern der Kläger zu 3 bis 7 ist diesen nach dem Rechtsgedanken des § 164 BGB zuzurechnen (vgl. Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Nordrhein - Westfalen vom 22. August 2007, - 16 A 1158/05 -).

    Dabei ist auch eine Kürzung der Barbeträge nach § 3 Absatz 1 Satz 4 AsylbLG statthaft, weil diese keine unabweisbaren Leistungen darstellen (vgl. Schellhorn/ Schellhorn/ Hohm § 1 a, Rdn. 31; Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Nordrhein - Westfalen vom 22. August 2007, aaO.).

  • SG Hildesheim, 06.12.2012 - S 42 AY 152/12

    Asylbewerberleistung - Unzulässigkeit der Versagung von Leistungen nach den §§

    Selbst wenn man der systematischen Stellung des o.g. Anwendungsbefehls innerhalb des § 7 AsylbLG keine eindeutige Begrenzung seiner Reichweite auf die Ermittlung anzurechnenden Einkommens und Vermögens abgewinnt (vgl. etwa Schmidt, a.a.O., Rn. 63, der eine Festschreibung der Mitwirkungspflichten gem. §§ 60 ff. SGB I in § 9 AsylbLG für konsequenter erachtet), bezweckt er jedoch ausschließlich, dem auch im Asylbewerberleistungsrecht anwendbaren Nachranggrundsatz Geltung zu verschaffen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 22. August 2007 - 16 A 1158/05 -, FEVS 59, S. 255 ff., zit. nach juris Rn. 32; zur Geltung des Nachrangprinzips im AsylbLG vgl. Beschluss der Kammer vom 30. August 2012 - S 42 AY 140/12 ER -, zit. nach juris Rn. 30 m.w.N.; abrufbar unter: www.rechtsprechung.niedersachsen.de).

    Die Verweisung des § 7 Abs. 4 AsylbLG betrifft mit anderen Worten nicht Mitwirkungspflichten, die sich aus anderen Gesetzen ergeben (so LSG BW, 25.08.2005 - L 7 A 4 3115/05 ER-B-, juris, Rn 7; i.E. auch OVG NW, 22.08.2007 - 16 A 1158/05 -, juris, Rn 40).

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.02.2008 - L 20 B 16/08

    Sozialhilfe

    Mit der wohl h.M. in Literatur und Rechtsprechung (vgl. etwa Hohm in: Schellhorn u.a., SGB XII, 17. Auflage 2006, § 2 AsylbLG Rn. 7, Birk in LPK-SGB XII, 7. Auflage 2005, § 2 AsybLG Rn. 3 jeweils m.w.N.; LSG Niedersachsen- Bremen, Urteil vom 19.06.2007, L 11 AY 59/06, Revision anhängig: B 8 AY 4/07 R; OVG Münster, Urteil vom 22.08.2007 - 16 A 1158/05) ist vielmehr - bereits nach dem Wortlaut - davon auszugehen, dass Zeiten eines Leistungsbezuges nach § 1a AsylbLG nicht als "Leistungen nach § 3 AsylbLG" im Sinne des § 2 Abs. 1 AsylbLG anzusehen sind (vgl. bereits den Beschluss des Senats vom 30.01.2008, L 20 B 82/07 AY ER).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 18.02.2008 - L 20 B 15/08

    Sozialhilfe

    Mit der wohl h.M. in Literatur und Rechtsprechung (vgl. etwa Hohm in: Schellhorn u.a., SGB XII, 17. Auflage 2006, § 2 AsylbLG Rn. 7, Birk in LPK-SGB XII, 7. Auflage 2005, § 2 AsybLG Rn. 3 jeweils m.w.N.; LSG Niedersachsen- Bremen, Urteil vom 19.06.2007, L 11 AY 59/06, Revision anhängig: B 8 AY 4/07 R; OVG Münster, Urteil vom 22.08.2007 - 16 A 1158/05) ist vielmehr - bereits nach dem Wortlaut - davon auszugehen, dass Zeiten eines Leistungsbezuges nach § 1a AsylbLG nicht als "Leistungen nach § 3 AsylbLG" im Sinne des § 2 Abs. 1 AsylbLG anzusehen sind (vgl. bereits den Beschluss des Senats vom 30.01.2008, L 20 B 82/07 AY ER).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 11.04.2008 - L 20 B 91/07

    Gewährung von Prozesskostenhilfe bei fehlenden hinreichenden Erfolgsaussichten

    Mit der wohl absolut herrschenden Auffassung in Literatur und Rechtsprechung (vgl. etwa Hohm in Schellhorn u.a., SGB XII, 17. Auflage 2006, § 2 AsylbLG Rn. 7; Birk in LPK-SGB XII, 8. Auflage 2008, § 2 AsylbLG Rn. 3, Wahrendorf in Grube/Wahrendorf, SGB XII, 2. Auflage 2008, § 2 AsylbLG Rn. 14, LSG Niedersachsen-Bremen, Urteil v. 19.06.2007, L 11 AY 59/06, Revision anhängig: B 8 AY 4/07 R; OVG Münster, Urteil v. 22.08.2007 - 16 A 1158/05) ist vielmehr bereits nach dem Wortlaut davon auszugehen, dass Leistungen nach § 1a AsylbLG nicht als "Leistungen nach § 3 AsylbLG" im Sinne des § 2 Abs. 1 AsylbLG anzusehen sind (vgl Beschlüsse des Senates vom 18.02.2008, L 20 B 16/08 AY und 30.01.2008, L 20 B 82/07 AY ER).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2007 - L 20 B 74/07

    D (A), Asylbewerberleistungsgesetz, vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren),

    Diese Regelung beschränkt den Leistungsanspruch unmittelbar, ohne dass die Leistungseinschränkung von einer vorangehenden Aufforderung abhängig ist und ohne dass es eines Rückgriffs auf §§ 60, 66 SGB I bedarf (vgl. LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.08.2005, L 7 AY 3115/05 ER-B, OVG NRW, Urteil vom 22.08.2007, 16 A 1158/05).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2007 - L 20 B 73/07

    Anspruch auf Asylbewerberleistung, Begriff der unabweisbar gebotenen Leistung in

    Diese Regelung beschränkt den Leistungsanspruch unmittelbar, ohne dass die Leistungseinschränkung von einer vorangehenden Aufforderung abhängig ist und ohne dass es eines Rückgriffs auf §§ 60, 66 SGB I bedarf (vgl. LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.08.2005, L 7 AY 3115/05 ER-B, OVG NRW, Urteil vom 22.08.2007, 16 A 1158/05).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 15.04.2009 - 1 L 229/04

    Asylbewerberleistung: Leistungskürzung bei Weigerung der Ausfüllung eines

    Die Verweisung des § 7 Abs. 4 AsylbLG betrifft mit anderen Worten nicht Mitwirkungspflichten, die sich aus anderen Gesetzen ergeben (so LSG BW, 25.08.2005 - L 7 A 4 3115/05 ER-B-, juris, Rn 7; i.E. auch OVG NW, 22.08.2007 - 16 A 1158/05 -, juris, Rn 40).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 29.02.2008 - 16 A 1158/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,22530
OVG Nordrhein-Westfalen, 29.02.2008 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2008,22530)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29.02.2008 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2008,22530)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29. Februar 2008 - 16 A 1158/05 (https://dejure.org/2008,22530)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,22530) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht