Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2013 - 16 B 1378/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,4025
OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2013 - 16 B 1378/12 (https://dejure.org/2013,4025)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 (https://dejure.org/2013,4025)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06. März 2013 - 16 B 1378/12 (https://dejure.org/2013,4025)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,4025) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Ordnungsverfügung wegen gelegentlichen Cannabiskonsums und Führen eines Kraftfahrzeuges unter Cannabiseinfluss

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VwGO § 146 Abs. 4 S. 6
    Ordnungsverfügung wegen gelegentlichen Cannabiskonsums und Führen eines Kraftfahrzeuges unter Cannabiseinfluss

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Führen eines Kraftfahrzeuges unter Cannabiseinfluss

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (35)

  • VG Trier, 05.01.2016 - 1 L 3706/15

    Fahrerlaubnisentziehung; Konsum harter Drogen

    Soweit der Antragsteller den Konsum von Kokain als solchen bestreitet, so setzt die erfolgreiche Behauptung einer ggf. unbewussten Drogenaufnahme voraus, dass der Betroffene nachvollziehbar und in sich schlüssig einen Sachverhalt darlegt, der ein derartiges Geschehen ernsthaft möglich erscheinen lässt (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. März 2013 - 16 B 1378/12 -, juris, Rn. 4 f.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2014 - 16 B 89/14

    Gefahrenlage durch Verkehrsteilnahme von Konsumenten sog. harter Drogen bzgl.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6. März 2013 - 16 B 1378/12 -, juris, Rdnr. 4 f., mit weiteren Nachweisen.
  • VG Köln, 03.09.2014 - 23 K 3261/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund des Konsums von Cannabis

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, juris, Rz. 4 m.w.N.

    vgl. zu dieser Einschätzung: OVG NRW, Beschlüsse vom 06.03.2013, a.a.O., Rz. 6 und vom 07.04.2014 - 16 B 89/14 -, juris, Rz. 10.

    vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 06.03.2013, a.a.O., juris, Rz. 7.

  • VGH Bayern, 13.02.2019 - 11 ZB 18.2577

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Kokainkonsums

    Die vom Betroffenen unbemerkte Verabreichung durch Dritte und daher unbewusste Einnahme von Betäubungsmittel stellt jedoch nach allgemeiner Lebenserfahrung eine seltene Ausnahme dar (BayVGH, B.v. 19.1.2016 - 11 CS 15.2403 - ZfSch 2016, 175 = juris Rn. 12 m.w.N.; OVG Bremen, B.v. 12.2.2016 - 1 LA 261/15 - juris Rn. 6 m.w.N.; OVG NW, B.v. 6.3.2013 - 16 B 1378/12 - juris Rn. 4 m.w.N.; OVG RhPf, B.v. 25.1.2012 - 10 B 11430/11 - juris Rn. 3).

    Daher muss, wer sich auf eine ausnahmsweise unbewusste Aufnahme eines Betäubungsmittel beruft, einen detaillierten, in sich schlüssigen und auch im Übrigen glaubhaften Sachverhalt vortragen, der einen solchen Geschehensablauf als ernsthaft möglich erscheinen lässt (stRspr, vgl. BayVGH, B.v. 16.4.2018 - 11 ZB 18.344 - NJW 2018, 2430 = juris Rn. 19; B.v. 19.1.2016 a.a.O.; B.v. 24.7.2012 - 11 ZB 12.1362 - juris Rn. 11; B.v. 31.5.2012 - 11 CS 12.807 u.a. - juris Rn. 12; B.v. 24.3.2011 - 11 C 11.318 - juris Rn. 9 m.w.N.; OVG NW, B.v. 10.3.2016 - 16 B 166/16 - juris Rn. 11 ff.; B.v. 6.3.2013 a.a.O.; NdsOVG, B.v. 1.12.2011 - 12 ME 198/11 - juris Rn. 6) und der damit auch zumindest teilweise der Nachprüfung zugänglich ist.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2013 - 16 A 1716/13

    Nachweis einer missbräuchlichen Verabreichung von Rauschmitteln i.R.d.

    Die geltend gemachte Abweichung des angefochtenen Urteils von den Senatsbeschlüssen vom 22. März 2012 - 16 B 231/12 -, juris, vom 29. Oktober 2012 - 16 B 1106/12 -, juris (= Blutalkohol 49 [2012], 341), und vom 6. März 2013 - 16 B 1378/12 -, juris, liegt nicht vor.

    Hierzu gab es jedoch auch keinen Anlass, da eine missbräuchliche Verabreichung des fraglichen Rauschmittels entweder gar nicht in Rede stand (Beschlüsse vom 29. Oktober 2012, a. a. O., juris, Rdnr. 6, und vom 6. März 2013, a. a. O., juris, Rdnr. 6) oder der Betroffene Täter und Motiv bereits von sich aus bezeichnet hatte (Beschluss vom 22. März 2012, a. a. O., juris, Rdnr. 8).

  • VG Köln, 17.09.2014 - 23 L 1464/14

    Fehlende Kraftfahreignung augrund nachgewiesenen Cannabiskonsums

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 6.3.2013 - 16 B 1378/12 -, m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 6.3.2013 - 16 B 1378/12 - und vom 7.4.2014 - 16 B 89/14 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.10.2014 - 16 B 1032/14

    Ausschluss der Kraftfahreignung durch die einmalige Einnahme von

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 7. Februar 2012 - 16 B 6/12 -, vom 14. Februar 2012 - 16 B 150/12 -, vom 6. August 2012 - 16 B 742/12 - und vom 6. März 2013 - 16 B 1378/12 -, juris, Rn. 4 f.
  • VG Düsseldorf, 20.08.2014 - 14 K 911/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund gelegentlichen Konsums von Cannabis;

    Insoweit folgt das erkennende Gericht der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.06.2014 - 16 B 500/14 -, Rn. 3 ff., juris, m.w.N.; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2012 - 16 B 1294/11 -, Rn. 5 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.03.2012 - 16 B 277/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.05.2012 - 16 B 536/12 -, Rn. 17 ff., juris, wonach bereits die Verkehrsteilnahme unter dem Einfluss des Betäubungsmittels es grundsätzlich rechtfertigt, auf eine mehr als einmalige Cannabisaufnahme zu schließen, wenn der auffällig gewordene Fahrerlaubnisinhaber einen solchen Vorgang zwar geltend macht, die Umstände des behaupteten Erstkonsums aber nicht konkret und glaubhaft darlegt.

    vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.06.2014 - 16 B 500/14 -, Rn. 3 ff., juris, m.w.N.; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2012 - 16 B 1294/11 -, Rn. 5 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.03.2012 - 16 B 277/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.05.2012 - 16 B 536/12 -, Rn. 17 ff., juris.

  • VG Düsseldorf, 24.07.2014 - 14 L 1391/14

    Ausschluss der Kraftfahreignung und Entziehung der Fahrerlaubnis bei

    Insoweit folgt das erkennende Gericht der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.06.2014 - 16 B 500/14 -, Rn. 3 ff., juris, m.w.N.; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2012 - 16 B 1294/11 -, Rn. 5 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.03.2012 - 16 B 277/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.05.2012 - 16 B 536/12 -, Rn. 17 ff., juris, wonach bereits die Verkehrsteilnahme unter dem Einfluss des Betäubungsmittels es grundsätzlich rechtfertigt, auf eine mehr als einmalige Cannabisaufnahme zu schließen, wenn der auffällig gewordene Fahrerlaubnisinhaber einen solchen Vorgang - wie vorliegend - zwar geltend macht, die Umstände des behaupteten Erstkonsums aber nicht konkret und glaubhaft darlegt.

    vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.06.2014 - 16 B 500/14 -, Rn. 3 ff., juris, m.w.N.; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2012 - 16 B 1294/11 -, Rn. 5 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.03.2012 - 16 B 277/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.05.2012 - 16 B 536/12 -, Rn. 17 ff., juris.

  • VG Düsseldorf, 16.12.2013 - 14 K 8049/13

    Führen von Kfz und erlaubnisfreier Fahrzeuge als ungeeignet durch regelmäßigen

    vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2012 - 16 B 1294/11 -, Rn. 5 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.03.2012 - 16 B 277/12 -, Rn. 7 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.05.2012 - 16 B 536/12 -, Rn. 17 ff., juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 06.03.2013 - 16 B 1378/12 -, Rn. 7 ff., juris.
  • VG Düsseldorf, 01.10.2013 - 14 L 1810/13

    Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund gelegentlichen Cannabiskonsums;

  • VG Düsseldorf, 02.04.2014 - 14 L 651/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis durch Ungeeignetheit des Inhabers zum Führen von Kfz

  • VG Köln, 04.02.2014 - 23 L 1745/13

    Ungeeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeugs aufgrund gelegentlichen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2013 - 16 B 878/13

    Entziehung einer Fahrerlaubnis wegen gelegentlichen Cannabiskonsums

  • VG Köln, 31.05.2013 - 11 L 711/13

    Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen bei Führen eines Fahrzeugs unter

  • VGH Bayern, 29.04.2019 - 11 CS 19.9

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen einer Fahrt unter dem Einfluss von Ecstasy

  • VG Düsseldorf, 13.08.2013 - 14 L 1372/13

    Entziehung einer Fahrerlaubnis aufgrund des einmaligen Amphetaminkonsums

  • VG Düsseldorf, 30.07.2013 - 14 K 6939/12

    Rechtmäßigkeit der Entziehung der Fahrerlaubnis bei gelegentlichem Konsum von

  • VGH Bayern, 17.05.2019 - 11 CS 19.308

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen einer Fahrt unter dem Einfluss von

  • VG Düsseldorf, 18.07.2016 - 14 L 2127/16

    Entzug einer Fahrerlaubnis aufgrund des wiederholten Konsums von Cannabis

  • VG Düsseldorf, 02.10.2014 - 14 L 2121/14

    Fehlende Kraftfahreignung aufgrund regelmäßigen Cannabis-Konsums

  • VG Düsseldorf, 19.12.2013 - 14 L 2517/13

    Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund gelegentlichen Cannabiskonsums

  • VG Düsseldorf, 17.06.2013 - 14 L 929/13

    Entziehung einer Fahrerlaubnis aufgrund des gelegentlichen Cannabiskonsums

  • VG Düsseldorf, 08.04.2013 - 14 L 554/13

    Entziehung einer Fahrerlaubnis bei gelegentlichem Cannabiskonsum

  • VG Düsseldorf, 05.02.2015 - 14 L 152/15

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach Führen eines Kraftfahrzeugs unter

  • VG Arnsberg, 18.12.2014 - 6 L 1123/14
  • VG Düsseldorf, 20.08.2014 - 14 L 1837/14

    Eilrechtsschutz gegen den Sofortvollzug der Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.04.2014 - 16 B 147/14

    Fahreignung zum Führen von Kfz bei gelegentlichem Cannabiskonsum

  • VG Köln, 09.07.2015 - 23 L 1473/15

    Rechtmäßigkeit der Entziehung einer Fahrerlaubnis aufgrund des Konsums von

  • VG Düsseldorf, 14.08.2014 - 14 L 1765/14

    Entzug der Fahrerlaubnis wegen des Konsums von Cannabis

  • VG Gelsenkirchen, 12.08.2014 - 9 K 1021/14

    Drogenkonsum, unbemerkter, Entziehung der Fahrerlaubnis, Darlegung, Anforderungen

  • VG Düsseldorf, 12.08.2013 - 14 L 1411/13

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Ungeeignetheit zum Führen von Kfz wegen eines

  • VG Köln, 11.08.2014 - 23 L 1289/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen

  • VG Köln, 20.05.2014 - 23 L 371/14

    Ausschluss der Kraftfahreignung bei Führen eines Fahrzeugs unter Einfluss von

  • VG Köln, 17.03.2017 - 9 L 78/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht