Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.09.2014 - 16 B 912/14   

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • LSG Baden-Württemberg, 27.07.2016 - 10 S 77/15  

    Fahrerlaubnis; Neuerteilung; Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

    Jedenfalls muss sich der Beibringungsanordnung zweifelsfrei entnehmen lassen, welche Problematik auf welche Weise geklärt werden soll (vgl. BVerwG, Beschluss vom 05.02.2015 - 3 B 16.14 - a.a.O.; Senatsbeschluss vom 20.04.2010 - 10 S 319/10 - NJW 2010, 3256; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10.09.2014 - 16 B 912/14 - [...]).
  • VGH Bayern, 27.11.2014 - 11 CS 14.2228  

    Ergänzung der Begründung des Sofortvollzugs; Entzug der Fahrerlaubnis;

    Der Begriff "erheblich" ist nach der Begründung der Änderungsverordnung zur Fahrerlaubnis-Verordnung vom 18. Juli 2008 (BGBl S. 1338, BR-Drs. 302/08 S. 61) nicht ohne Weiteres mit "schwerwiegend" gleichzusetzen, sondern bezieht sich auf die Kraftfahreignung (vgl. Hentschel/König/Dauer, Straßenverkehrsrecht, 42. Aufl. 2014, § 11 FeV Rn. 5d; BayVGH, B.v. 25.3.2014 - 11 C 13.1837 - juris Rn. 7; B.v. 14.8.2012 - 11 C 12.1746 - juris Rn.10; OVG NRW, B.v. 10.9.2014 - 16 B 912/14 - juris Rn.10).

    Dabei kommt auch eine vorsätzlich begangene Körperverletzung als erhebliche Tat in Betracht, wenn die Tat in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Verhalten im Straßenverkehr steht (BayVGH, B.v. 14.8.2012 a.a.O.; wohl a.A. OVG NRW, B.v. 10.9.2014 a.a.O. Rn. 12).

  • VG Köln, 30.06.2016 - 23 K 2122/16  
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 - m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.10.2014 - 16 B 955/14  

    Rechtmäßigkeit einer Anordnung zur Beibringung eines medizinisch-psychologischen

    2014, 122 = juris, Rn. 3 ff., und vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rn. 4 ff.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 5. Juli 2001 - 3 C 13.01 -, NJW 2002, 78 (zu § 15b Abs. 2 StVZO a. F.) = juris, Rn. 26; OVG NRW, Beschluss vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rn. 6.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.11.2014 - 16 E 886/14  

    Eignung zum Führen von Kfz bei Weigerung eines Betroffenen zur Beibringung eines

    2014, 122 = juris, Rn. 3 ff., und vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rn. 4 ff.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 5. Juli 2001 - 3 C 13.01 -, NJW 2002, 78 (zu § 15b Abs. 2 StVZO a. F.) = juris, Rn. 26; OVG NRW, Beschluss vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rn. 6.

  • VG Köln, 07.12.2016 - 23 L 2789/16  

    Rechtmäßige Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund eines nicht beigebrachten

    vgl. BVerwG, Urteil vom 05.07.2001 - 3 C 13.01 -, juris, Rz. 25; OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rz. 6 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 a.a.O., Rz. 13 zu § 11 Abs. 3 S. 1 Nr. 6 FeV.

  • VG Köln, 26.08.2016 - 23 L 1860/16  

    Rechtmäßigkeit einer Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund von Anhaltspunkten für

    vgl. BVerwG, Urteil vom 05.07.2001 - 3 C 13.01 -, juris, Rz. 25; OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rz. 6 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 a.a.O., Rz. 13 zu § 11 Abs. 3 S. 1 Nr. 6 FeV.

  • VG Köln, 19.10.2016 - 23 L 2380/16  

    Rechtmäßige Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund der Nichtbeibringung eines

    vgl. BVerwG, Urteil vom 05.07.2001 - 3 C 13.01 -, juris, Rz. 25; OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rz. 6 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 a.a.O., Rz. 13 zu § 11 Abs. 3 S. 1 Nr. 6 FeV.

  • VG Köln, 14.04.2016 - 23 L 535/16  
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rz. 6 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.09.2014 a.a.O., Rz. 13 zu § 11 Abs. 3 S. 1 Nr. 6 FeV.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2015 - 16 B 1374/14  

    Entziehung der Fahrerlaubnis bei Ungeeignetheit zum Führen eines Kfz aufgrund

    Dass der Antragsgegner, wie die Beschwerde geltend macht, die Erforderlichkeit einer medizinisch-psychologischen Untersuchung für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis von dem Ausgang des strafgerichtlichen Verfahrens vor dem Amtsgericht Gummersbach (Az.: 82 Ds - 422 Js 1479/14 - 182/14) wegen eines hohen Aggressionspotenzials des Antragstellers abhängig gemacht hat, vgl. auch OVG NRW, Beschluss vom 10. September 2014 - 16 B 912/14 -, juris, Rn. 9 ff., ist mit Rücksicht auf die vorstehenden Ausführungen unerheblich.
  • VG Düsseldorf, 24.11.2015 - 6 L 3298/15  

    Medizinisch-psychologische Untersuchung; Aggressionspotenzial; Nachstellung

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2015 - 16 E 1307/14  

    Zumutbarkeit eines Zuwartens auf den Abschluss eines Hauptsacheverfahrens i.R.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht