Weitere Entscheidung unten: LAG Hamm, 17.06.2016

Rechtsprechung
   BAG, 27.07.2017 - 2 AZR 681/16   

Volltextveröffentlichungen

    Zu dieser Entscheidung liegt der Volltext noch nicht vor. Sie können sich automatisch per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn der Volltext erscheint. Nutzen Sie hierfür die kostenlose Merkfunktion von dejure.org.

Kurzfassungen/Presse (19)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Arbeitnehmer mit Keylogger-Software überwacht - Beweise vor Gericht nicht verwertbar

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Keylogger am Arbeitsplatz sind verboten

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Anlasslose Dauerüberwachung von Arbeitnehmer mit Keylogger unzulässig

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Heimliche Kontrolle von Arbeitnehmern durch Keylogger und Spähsoftware nach § 32 Abs. 1 BDSG unzulässig - Verwertungsverbot

  • tagesschau.de (Pressebericht, 27.07.2017)

    Überwachung an Firmen-PC verboten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verdeckte Überwachung von Mitarbeitern durch Keylogger

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Spähsoftware am Arbeitsplatz - Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht ohne konkreten Verdacht mit einem "Keylogger" überwachen

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz)

    § 32 Abs. 1 BDSG

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Verwertungsverbot bei Überwachung mittels Keylogger

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Überwachung mittels "Keylogger" ist i.d.R. unzulässig

  • beck-aktuell.NACHRICHTEN (Kurzinformation)

    Arbeitgeber darf Arbeitnehmer nicht anlasslos mittels Keyloggers überwachen

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Spähsoftware zur Überwachung der Mitarbeiter PCs nur ausnahmsweise zulässig

  • dresdner-fachanwaelte.de (Kurzinformation)

    Einsatz von Spähsoftware durch den Arbeitgeber in aller Regel unzulässig

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Arbeitnehmers wegen privater Nutzung eines Dienstcomputers während der Arbeitszeit (Keylogger)

  • jurion.de (Kurzinformation)

    Überwachung mittels Keylogger - Verwertungsverbot

  • spiegel.de (Pressemeldung, 27.07.2017)

    Daten aus Spähsoftware sind kein Kündigungsgrund

Besprechungen u.ä. (2)

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Datenschutz am Arbeitsplatz: Keylogger-Beweise im Kündigungsschutzprozess unverwertbar

  • socialmediarecht.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Wenig überraschend: Einsatz von "Keyloggern" zur Mitarbeiterüberwachung grundsätzlich unzulässig

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   LAG Hamm, 17.06.2016 - 16 Sa 1711/15   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Privatnutzung des Dienst-PC; heimliche Überwachung mittels Keylogger, Beweisverwertungsverbot

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Privatnutzung des Dienst-PC; heimliche Überwachung mittels Keylogger; Beweisverwertungsverbot

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Heimlicher Einsatz eines Keyloggers auf Dienst-PC zur Aufdeckung unzulässiger Internetnutzung am Arbeitsplatz rechtswidrig - Beweisverwertungsverbot

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Beweisverbot bei Überwachung eines PC-Arbeitsplatzes mittels "Keylogger"

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kündigungsgrund Arbeitszeitbetrug - Kündigung aus wichtigem Grund

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Einsatz eines Keyloggers gegen einen Arbeitnehmer

Besprechungen u.ä.

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht