Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 18.06.2014 - 16 U 238/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,18102
OLG Frankfurt, 18.06.2014 - 16 U 238/13 (https://dejure.org/2014,18102)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18.06.2014 - 16 U 238/13 (https://dejure.org/2014,18102)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18. Juni 2014 - 16 U 238/13 (https://dejure.org/2014,18102)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,18102) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    "Richtigstellung" durch Sternchenhinweis macht Unterlassungserklärung nicht entbehrlich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823; BGB § 1004; GG Art. 1
    Ansprüche auf Unterlassung von Tatsachenbehauptungen in einer Hörfunksendung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Presserecht: Keine Richtigstellung durch "Sternchenhinweis”

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    "Richtigstellung" durch Sternchenhinweis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ansprüche auf Unterlassung von Tatsachenbehauptungen in einer Hörfunksendung; Ausräumung der Wiederholungsgefahr durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ausräumung der Wiederholungsgefahr durch Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2015, 364
  • GRUR-RR 2015, 84
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Düsseldorf, 13.10.2016 - 4a O 46/16

    Kaltfolienapplizierung

    Des Weiteren muss aus dem Text, durch den eine Richtigstellung erfolgen soll, deutlich werden, dass der Verletzer einräumt, dass er etwas falsch behauptet hat und sich von dieser Behauptung distanziert (OLG Frankfurt a. M., GRUR-RR 2015, 84, Rn. 25), weshalb auch aus dem abzudruckenden Text selbst hervorgehen muss, dass es sich um eine Richtigstellung handelt, und der Sich-Äußernde durch Unterschrift erkennbar zu machen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht