Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 22.01.2015 - 16 U 89/14   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • webshoprecht.de

    Keine Anwendbarkeit des für Fernabsatzverträge geltenden Widerrufsrechts auf Immobilienmaklervertrag

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Grundstücksmaklerverträge keine Fernabsatzverträge

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kein Widerruf eines Maklervertrags nach dem Fernabsatzrecht!

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Widerruf eines Maklervertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Jurion (Kurzinformation)

    Keine Anwendbarkeit der Regelungen des Widerrufs bei Fernabsatzverträgen auf Immobilienmaklerverträge

  • bau-blawg.de (Kurzinformation)

    Maklervertrag - dock kein Widerrufsrecht für Verbraucher?

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Maklervertrag - Widerrufsrecht für Verbraucher

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Widerruf eines Maklervertrages

Besprechungen u.ä. (2)

  • bau-blawg.de (Entscheidungsbesprechung)

    Maklerverträge: Keine widerrufbaren Fernabsatzverträge?

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Widerruf eines Maklervertrags nach dem Fernabsatzgesetz! (IMR 2015, 202)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2016, 412



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • BGH, 07.07.2016 - I ZR 30/15

    Widerrufsrecht von Verbrauchern bei im Fernabsatz geschlossenen

    Das Berufungsgericht hat die Berufung des Beklagten zurückgewiesen (OLG Schleswig, ZMR 2016, 412).
  • OLG Hamm, 20.10.2016 - 18 U 152/15

    Widerruf; Maklervertrag; Verbrauchereigenschaft

    Die entgegenstehende Auffassung (vgl. insbesondere OLG Schleswig, Urteil vom 22.01.2015, ZMR 2016, 412), die im Wesentlichen auf praktische Unstimmigkeiten bei Annahme eines dem Verbraucher zustehenden Widerrufsrechts beim Maklervertrag abstellt, kann die Abweichung vom Gesetzeswortlaut nicht hinreichend rechtfertigen.
  • LG Schwerin, 31.03.2015 - 1 O 252/14

    Provisionspflichtigkeit bestätigt: Widerruf treuwidrig!

    Oder ob erst die Übersendung des Exposés am 27.05.2014, das ebenfalls ein ausdrückliches Provisionsverlangen enthielt, das Angebot der Klägerin auf Abschluss eines Maklervertrages darstellte, das der Beklagte durch Inanspruchnahme weiterer Maklertätigkeit wie Besichtigung und Herstellung des Kontaktes zum Verkäufer annahm (so OLG Schleswig, Urteil vom 22.01.2015, 16 U 89/14, ibr-online).

    Nach letztgenannter Regelung sind Fernabsatzverträge Verträge über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, die zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt, Ob Immobilienmaklerverträge wie der streitgegenständliche darunter fallen, ist umstritten und höchstrichterlich bislang nicht entschieden (zum Meinungsstand siehe OLG Schleswig, Urteil vom 22.01.2015, a. a. O., Rn.55, sowie OLG Düsseldorf, Urteil vom 13.06.2014, a. a. O., Rn. 34).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht