Rechtsprechung
   OLG Köln, 02.04.2003 - 16 Wx 31/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,4855
OLG Köln, 02.04.2003 - 16 Wx 31/03 (https://dejure.org/2003,4855)
OLG Köln, Entscheidung vom 02.04.2003 - 16 Wx 31/03 (https://dejure.org/2003,4855)
OLG Köln, Entscheidung vom 02. April 2003 - 16 Wx 31/03 (https://dejure.org/2003,4855)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,4855) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGG § 56g; ZPO § 127 Abs. 3
    Anfechtung der Feststellung, ein Rechtsanwalt sei im Rahmen seiner Berufsausübung zum Verfahrenspfleger bestellt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bestellung eines Rechtsanwalts als Verfahrenspfleger; Anordnung einer Betreuung; Erfordernis der Klarstellung, dass Betreuung im Rahmen anwaltlicher Berufsausübung erfolgt; Bekanntgabe der Statusentscheidung an Bezirksrevisor; Vermeidung unverhältnismäßigen Verwaltungsaufwands; Entsprechende Anwendung des § 56g Abs. 5 des Gesetzes über die Freiwillige Gerichtsbarkeit (FGG); Anfechtbarkeit der Feststellung der Berufsmäßigkeit einer Verfahrenspflegschaft; Erfordernis der förmlichen Zustellung der Entscheidung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 1012
  • FamRZ 2004, 715
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 29.09.2003 - 16 Wx 165/03

    Zum Umfang des Vergütungsanspruchs eines "als Rechtsanwalt" im

    nur die Stundensätze des § 1 BVormVG liquidieren zu können, zumal die Statusentscheidung, dass die Verfahrenspflegschaft eine anwaltliche ist, bei einer Beschwer der Staatskasse von mehr als 150, 00 EUR von dem Bezirksrevisor innerhalb der entsprechend anwendbaren 3-Monatsfrist des § 127 Abs. 3 S. 3 ZPO mit der sofortigen Beschwerde angefochten werden kann (vgl. hierzu Senatsbeschluss vom 02.04.2003 - 16 Wx 31/03 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht