Rechtsprechung
   VG Stuttgart, 23.05.2007 - 17 K 2625/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,27918
VG Stuttgart, 23.05.2007 - 17 K 2625/06 (https://dejure.org/2007,27918)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 23.05.2007 - 17 K 2625/06 (https://dejure.org/2007,27918)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 23. Mai 2007 - 17 K 2625/06 (https://dejure.org/2007,27918)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,27918) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Zum beihilferechtlichen Begriff des Arzneimittels

  • Justiz Baden-Württemberg

    Zum beihilferechtlichen Begriff des Arzneimittels

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 6 Abs 1 Nr 2 BhV BW 1986, § 2 Abs 1 AMG 1976, § 2 Abs 3 AMG 1976
    Zum beihilferechtlichen Begriff des Arzneimittels

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Arzneimitteleigenschaft der Präparate Relaxan, Alcabase, Basis Enzym, Basis Osteo Granulat i.R.v. beihilferechtlichen Anforderungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Saarland, 23.08.2010 - 1 A 331/09

    Beihilfe für Medizinprodukte

    u.a. die bereits vom Verwaltungsgericht (Seite 11) zitierten Urteile des VG Stuttgart vom 4.12.2008 - 12 K 6410/07 -, des VG Berlin vom 21.10.2008 - 26 A 19.07 -, des VG Köln vom 23.6.2008 - 19 K 4786/06 -, und des VG Aachen vom 3.5.2007 - 1 K 562/06 -, alle dokumentiert bei juris; ferner VG Regensburg, Urteil vom 18.2.2008 - RO 8 K 07.1650 - VG Braunschweig, Urteil vom 6.3.2007 - 7 A 266/05 - VG Stuttgart, Urteile vom 10.11.2008 - 12 K 414/08 - sowie vom 23.5.2007 - 17 K 2625/06 -, und VG Berlin, Urteil vom 23.4.2008 - 7 A 168.07 -, alle dokumentiert bei juris.
  • VG Neustadt, 17.12.2014 - 1 K 101/14

    Beihilfefähigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln

    Diese Ausführungen des Widerspruchsbescheides teilt die Kammer vollumfänglich, weshalb zur Vermeidung von Wiederholungen gemäß § 117 Abs. 5 VwGO darauf verwiesen werden kann (vgl. zudem aus der Rechtsprechung allgemein: Urteil der Kammer vom 19. Dezember 2012 - 1 K 860/12.NW -, m.w.N.; OVG RP, Urteil vom 9. Mai 2005 - 2 A 10106/05.OVG - VG Koblenz, Urteil vom 5. September 2014 - 5 K 370/14.KO - BayVGH, Urteil vom 13. Dezember 2010 - 14 BV 08.1982 - sowie VG Stuttgart, Urteil vom 23. Mai 2007 - 17 K 2625/06 - zum Mittel Alcabase und BayVGH, Urteil vom 9. Oktober 2013 - 14 ZB 12.1629 - zu Tromcardin-Complex, juris).
  • VG Stuttgart, 10.11.2008 - 12 K 414/08

    Beihilfefähigkeit des Mittels "Thick & Easy"

    Denn in der Regel bestehen keine Zweifel daran, dass die vom Hersteller genannte Zweckbestimmung zutreffenden Aufschluss darüber gibt, welchem Zweck nach wissenschaftlicher oder allgemeiner Verkehrsauffassung das Mittel zu dienen bestimmt ist (vgl. Urt. des erkennenden Gerichts vom 23.05.2007, Az.: 17 K 2625/06).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht