Rechtsprechung
   LG Stuttgart, 22.06.2010 - 17 O 41/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,7732
LG Stuttgart, 22.06.2010 - 17 O 41/10 (https://dejure.org/2010,7732)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 22.06.2010 - 17 O 41/10 (https://dejure.org/2010,7732)
LG Stuttgart, Entscheidung vom 22. Juni 2010 - 17 O 41/10 (https://dejure.org/2010,7732)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,7732) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    §§ 14 Abs. 2; 24 Abs. 1, Abs. 2 MarkenG
    Der Verkauf einer (No-name-) Motorsäge mit "Stihl Motoröl” stellt eine unzulässige Rufausbeutung des Markennamens Stihl (Hersteller von Motorsägen) dar

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • kanzlei.biz

    Markenverletzung bei Kombinationsangeboten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Nennung der geschützten Marke "STIHL" in Kombinationsangebot bei eBay rechtswidrig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kombiangebote bei eBay bei Verwendung geschützter Marke "STIHL" rechtswidrig

  • wekwerth.de (Kurzinformation)

    Markenverletzung durch Kombinationsangebot mit Markenprodukt (Stihl)

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Markenverletzung auf eBay bei Kombinationsangeboten

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Benutzung bekannter Marke (Stihl) in Auktionsbeschreibung stellt einen Markenrechtsverstoß dar

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Kombiangebote bei ebay ggf. markenrechtswidrig

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Markenverletzung durch Kombinationsangebote

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Markenrecht: Wann und wie können Onlinehändler Markenprodukte bewerben

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Markenverletzung durch Kombination von No-Name- und Markenprodukt

  • anwalt24.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Verwendung einer bekannten Marke im Rahmen von Kombinationsangeboten mit No-Name-Produkten Dritter unzulässig

  • anwalt.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Verwendung einer bekannten Marke im Rahmen von Kombinationsangeboten mit Produkten Dritter

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2011, 96 (Ls.)
  • MMR 2010, 710
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht