Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 25.09.2019 - 17 U 45/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,30828
OLG Frankfurt, 25.09.2019 - 17 U 45/19 (https://dejure.org/2019,30828)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 25.09.2019 - 17 U 45/19 (https://dejure.org/2019,30828)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 25. September 2019 - 17 U 45/19 (https://dejure.org/2019,30828)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,30828) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 826 BGB, § 31 BGB, Art 5 VO 715/2007/EG,, § 6 EG-FGV, § 138 ZPO, Art 3 Nr 36 RL 2007/46/EG
    Deliktische Haftung des Herstellers im Abgasskandal

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Haftung des Herstellers gegenüber Pkw-Käufer wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung aufgrund Abgasmanipulationssoftware

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (14)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    VW haftet Käufern von Fahrzeugen mit dem Motor EA 189 wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

  • hessen.de (Pressemitteilung, 08.09.2020)

    Ermittlung der in den sog. Dieselskandalfällen auf den Schadensersatzanspruch anzurechnenden Nutzungsentschädigung

  • heise.de (Pressebericht, 25.09.2019)

    VW muss Auto mit Abgasbetrug zurücknehmen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    VW haftet Käufern von Fahrzeugen mit dem Motor EA 189 wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

  • Projekt Dieselskandal: Herstellerhaftung (Prof. Dr. Michael Heese) (Rechtsprechungsübersicht)

    Nutzungsentschädigung zugunsten der Hersteller?

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Verkauf abgasmanipulierter Autos als arglistige Täuschung

  • datev.de (Kurzinformation)

    VW haftet Käufern von Fahrzeugen mit dem Motor EA 189 wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

  • vogel.de (Kurzinformation)

    VW muss für manipuliertes Diesel-Auto haften - Sittenwidrige Handlung

  • gansel-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Abgasskandal

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    VW muss im Abgasskandal Schadensersatz leisten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    VW hat sich im Abgasskandal (EA 189) grundsätzlich haftbar gemacht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    VW haftet im Abgasskandal wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung

  • test.de (Kurzinformation)
  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    VW haftet bei Verkauf von Fahrzeugen mit dem Motor EA 189 wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung - Fahrzeugkäufer muss sich bei Rückerstattung des Kaufpreises Wertminderung für Nutzungszeit anrechnen lassen

Besprechungen u.ä.

  • uni-regensburg.de (Entscheidungsanmerkung)

    "Unzutreffenden Erwägungen zur Schadensberechnung"

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2019, 2016
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (154)

  • BGH, 25.05.2020 - VI ZR 252/19

    Schadensersatzklage im sogenannten "Dieselfall" gegen die VW AG überwiegend

    bb) Soweit die Revision der Beklagten unter Hinweis auf die Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 2. Juli 1962 (VIII ZR 12/61, NJW 1962, 1909, 1910, juris Rn. 7; vgl. auch OLG Frankfurt BeckRS 2019, 22222 Rn. 42) rügt, es komme bei der Berechnung der gezogenen Vorteile nicht auf das von dem Kläger erworbene Fahrzeug, sondern darauf an, welche Nachteile der Kläger erlitten hätte, wenn er ein anderes Fahrzeug erworben und genutzt hätte (vgl. auch Fervers/Gsell, NJW 2020, 1393), zeigt sie einen revisionsrechtlich beachtlichen Fehler nicht auf.
  • OLG Naumburg, 18.09.2020 - 8 U 8/20

    Dieselskandal: Daimler zu Schadenersatz verurteilt

    Der Höhe nach ist die Nutzungsentschädigung nicht entsprechend dem ersparten Wertverlust (in diesem Sinne OLG Frankfurt, Beschl. v. 25.09.2019, 17 U 45/19, Rn. 42, zitiert nach juris), sondern nach der bewährten und praktikablen Formel Bruttokaufpreis x gefahrene Kilometer / voraussichtliche Restlaufleistung im Erwerbszeitpunkt zu berechnen (vgl. KG Berlin, Urt. v. 26.09.2019, 4 U 77/18, Rn. 123 ff; OLG Karlsruhe, Urt. v. 06.11.2019, 13 U 37/19, Rn. 109; Beschl. v. 05.03.2019, 13 U 142/18, Rn. 112 ff; OLG Koblenz, Urt. v. 25.10.2019, 3 U 819/19, Rn. 99 ff; Urt. v. 12.06.2019, 5 U 1318/18, Rn. 102 ff; OLG Köln, Beschl. v. 03.01.2019, 18 U 70/18, Rn. 49; OLG Stuttgart, Urt. v. 28.11.2019, 14 U 89/19, Rn. 62 ff).
  • OLG Naumburg, 09.04.2021 - 8 U 68/20

    Unzulässige Abschalteinrichtung (Fahrzykluserkennung) beim VW-Motor EA288

    Der Höhe nach ist die Vorteilsausgleichung nicht entsprechend dem ersparten Wertverlust (in diesem Sinne aber OLG Frankfurt a. M., Beschl . v. 25.09.2019 - 17 U 45/19, juris Rn . 42), sondern nach der bewährten und praktikablen Formel.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht