Rechtsprechung
   OLG München, 19.05.2008 - 17 U 4828/07   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Haftung aus Kapitalanlagevermittlung: Haftung der mit dem Vertrieb eines Filmfonds befassten Bank bei unzureichender Risikoaufklärung in dem von einem Mitarbeiter im Beratungsgespräch verwendeten Flyer; Anrechnung der Steuervorteile beim Schadensersatzanspruch

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • weimann.de (Leitsatz)

    Mangelhafte Anlageberatung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    VIP Medienfonds 3 und 4: Verjährung droht mit Ablauf des 31.12.2008; Dringender Handlungsbedarf für Anleger

  • 123recht.net (Rechtsprechungsübersicht)

    Wann berechtigt ein fehlender Ausfallrisikohinweis beim Zertifikatskauf zum Schadensersatz?

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)  

  • OLG Celle, 21.10.2009 - 3 U 94/09  

    Beteiligung an einem Medienfonds: Rückabwicklungsanspruch wegen Verletzung der

    Auf die Frage, ob ein unzutreffend gefasster Zug-um-ZugAntrag dazu führen kann, dass Prozesszinsen nicht anfallen, kommt es aufgrund nachfolgender Ausführungen nicht an (vgl. dazu Urteile des Oberlandesgerichts München vom 19. Mai 2008 - 17 U 4828/07, vom 2. Juni 2008 - 17 U 5698/07 und vom 29. Juli 2008 - 5 U 4018/07).
  • OLG Frankfurt, 08.07.2009 - 23 U 228/08  

    Entgangener Gewinn; Zinsanspruch: Substantiierungspflicht hinsichtlich der

    Der Senat sieht keine rechtliche Veranlassung, davon beim gleichgelagerten vorliegenden Sachverhalt abzuweichen und steht dabei auch in Übereinstimmung mit der Rechtsprechung des OLG München zu den VIP 3 und 4 Fonds (vgl. Urteile vom 19.5.2008, 17 U 4828/07; vom 2.6.2008, 17 U 5698/07; vom 29.7.2008, 5 U 4018/07).
  • OLG München, 14.02.2011 - 19 U 4576/10  

    Bankenhaftung bei Anlageberatung: Aufklärungspflicht über Rückvergütungen

    Ob solche Nachteile unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. auch OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz.: 17 U 4828/07) dann tatsächlich entstehen (etwa wegen unterschiedlicher Steuersätze), ist derzeit nicht absehbar.
  • OLG München, 22.11.2010 - 19 U 3843/10  

    Bankenhaftung aus Anlageberatung: Schadensersatzanspruch des Kunden wegen

    Ob solche Nachteile unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. auch OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz.: 17 U 4828/07) dann tatsächlich entstehen (etwa wegen unterschiedlicher Steuersätze), ist derzeit nicht absehbar.
  • OLG München, 28.02.2011 - 19 U 3877/10  

    Bankenhaftung bei Kapitalanlageberatung: Aufklärungspflicht über verdeckte

    Ob solche Nachteile unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. auch OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz.: 17 U 4828/07) dann tatsächlich entstehen, ist derzeit nicht absehbar.
  • OLG München, 18.09.2009 - 19 U 5408/08  

    Rückabwicklung einer von einer Bank vermittelten Fondsbeteiligung; Höhe des

    Ob solche Nachteile unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. auch OLG München, Urteil vom 19.05.2008 - 17 U 4828/07) dann tatsächlich entstehen (etwa wegen unterschiedlicher Steuersätze), ist derzeit nicht absehbar.
  • LG Hamburg, 16.09.2009 - 318 O 196/08  

    Kapitalanlage: Haftung des Anlagevermittlers wegen Verletzung der

    Jeder Vermittler muss dies wissen und dies ist auch der Grund, warum er mündliche Auskünfte erteilt (ähnlich OLG München, Urteil vom 19.5.2008 - 17 U 4828/07 - zitiert nach juris).
  • OLG München, 12.07.2010 - 19 U 5372/09  

    Kapitalanlagerecht: Rückabwicklung einer Fondsbeteiligung; Zulässigkeit eines

    Ob solche Nachteile dann unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz. 17 U 4828/07) tatsächlich entstehen, ist derzeit nicht absehbar; das positive Interesse wird dem Kläger daher hierdurch nicht zugesprochen.
  • OLG München, 18.04.2011 - 19 U 4482/10  

    Haftung bei Kapitalanlageberatung im Zusammenhang mit der Beteiligung an einem

    Ob solche Nachteile dann unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz. 17 U 4828/07) tatsächlich entstehen, ist derzeit nicht absehbar; das positive Interesse wird der Klägerin daher hierdurch nicht zugesprochen.
  • OLG München, 28.03.2011 - 19 U 4590/10  

    Schadensersatz bei Kapitalanlageberatung: Anspruch auf Freistellung von

    Ob solche Nachteile dann unter Berücksichtigung bereits erhaltener Steuervorteile (vgl. OLG München, Urteil vom 19.05.2008, Gz. 17 U 4828/07) tatsächlich entstehen, ist derzeit nicht absehbar; das positive Interesse wird dem Kläger daher hierdurch nicht zugesprochen.
  • OLG München, 02.08.2010 - 19 U 5439/09  
  • OLG München, 12.07.2010 - 19 U 1884/10  

    Kapitalanlagerecht: Rückabwicklung einer Fondsbeteiligung; Zulässigkeit eines

  • OLG München, 12.07.2010 - 19 U 1534/10  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht