Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 20.01.2004 - 17 U 52/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,4570
OLG Karlsruhe, 20.01.2004 - 17 U 52/03 (https://dejure.org/2004,4570)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 20.01.2004 - 17 U 52/03 (https://dejure.org/2004,4570)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 20. Januar 2004 - 17 U 52/03 (https://dejure.org/2004,4570)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,4570) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Behandlung eines Darlehensvertrages als wirksam wegen Nichtigkeit eines zu Grunde liegenden Treuhandvertrages gem. § 134 BGB; Zustandekommen eines Darlehensvertrages im Rahmen eines finanzierten Beitritts zu einem Immobilienfonds

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 171; BGB § 172; RBerG Art. 1 § 1
    Zustandekommen eines Darlehensvertrages im Rahmen eines finanzierten Beitritts zu einem Immobilienfonds

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    RBerG Art. 1 § 1; BGB §§ 134, 171, 172
    Wirksamkeit eines Darlehensvertrages zur Finanzierung des Beitritts zu einem Immobilienfonds bei Vertretung durch Treuhänder kraft zurechenbaren Rechtsscheins

Besprechungen u.ä. (2)

  • nomos.de PDF, S. 9 (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Entwicklung der Rechtsprechung zum fremdfinanzierten Erwerb von Immobilien und Fondsanteilen (Wiss. Mit. Stefan Fritsche; Neue Justiz 12/2004, S. 529-537)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    RBerG Art. 1 § 1; BGB §§ 134, 171, 172
    Wirksamer Darlehensvertrag auch bei Abschluss durch wegen Verstoßes gegen RBerG vollmachtslosen Geschäftsbesorger bei Vorbereitung und Unterzeichnung der Unterlagen durch Darlehensnehmer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2003, 988
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Karlsruhe, 17.04.2007 - 17 U 1/07

    Wann ist von grob fahrlässiger Unkenntnis eines Anlegers vom Bestehen seines

    Darunter befanden sich auch die Verfahren 17 U 52/03 (LG MA 8 O 272/02) und 17 U 53/03 (LG MA 8 O 394/02).
  • OLG Dresden, 22.12.2004 - 8 U 2127/03

    Kein Bereicherungsanspruch der Bank gegen den Immobilienfondsanleger bei

    Als taugliche Rechtsscheinsträger scheiden sie mithin aus, wie auch das Landgericht zutreffend ausgeführt hat (anders OLG Karlsruhe, Urteile vom 20.01.2004, Az.: 17 U 52/03, 53/03, 90/03 und 204/03).
  • OLG Karlsruhe, 06.12.2005 - 17 U 169/05

    Zivilrechtlicher Vergleichsvertrag: Anfechtung wegen arglistiger Täuschung

    Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat nunmehr mit mehreren Grundsatzurteilen vom 20.01.04, Az. 17 U 52/03, 17 U 53/03, 17 U 90/03 und 17 U 204/03 die Wirksamkeit der Kreditverträge bestätigt und die Ansprüche der Kreditnehmer abgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht