Rechtsprechung
   OLG Celle, 14.02.2008 - 17 UF 128/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17874
OLG Celle, 14.02.2008 - 17 UF 128/07 (https://dejure.org/2008,17874)
OLG Celle, Entscheidung vom 14.02.2008 - 17 UF 128/07 (https://dejure.org/2008,17874)
OLG Celle, Entscheidung vom 14. Februar 2008 - 17 UF 128/07 (https://dejure.org/2008,17874)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17874) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Zahlung eines rückständigen Geschiedenenunterhalts; Ermittlung der für den Ehegattenunterhalt prägenden Einkünfte; Zahlung von Betreuungsunterhalt für ein gemeinsames Kind mit Vollendung dessen 15. Lebensjahrs; Verwirkung von Unterhaltsansprüchen

  • familienrecht-deutschland.de

    BGB §§ 1570, 1579
    Unterhalt des geschiedenen Ehegatten; Anspruch wegen Kinderbetreuung; Darlegungs- und Beweislast zu den Umständen der Notwendigkeit der Betreuung und der dementsprechend eingeschränkten Erwerbsmöglichkeit; Verwirkung des Unterhalts aufgrund einer neuen eheähnlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2008, 1627
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 13.07.2011 - XII ZR 84/09

    Nachehelicher Unterhalt: Wegfall des Unterhaltsanspruchs bei Eingehen einer neuen

    Auf der anderen Seite ist auch zu berücksichtigen, wie lange die Verhältnisse gedauert haben, die eine Unterhaltsgewährung als objektiv unzumutbar erscheinen ließen (OLG Celle FamRZ 2008, 1627 Rn. 42).
  • OLG Hamm, 03.12.2013 - 2 UF 105/13

    Unterhalt bei unberechtigten Missbrauchsvorwürfen verwirkt

    (2) Daneben erfüllen derartige Äußerungen, sofern man sie objektiv nicht bereits unter § 1579 Nr. 3 BGB subsumiert, objektiv den Verwirkungstatbestand des § 1579 Nr. 7 BGB (vgl. auch OLG Schleswig, a.a.O., NJW-RR 2013, 517, 518; OLG Celle, Urteil vom 14.2.2008 - 17 UF 128/07, BeckRS 2008, 05830; Büttner, in: Johannsen/Henrich, Familienrecht, 5. Auflage 2010, § 1579, Rn. 35).
  • OLG Schleswig, 21.12.2012 - 10 UF 81/12

    Verwirkung von Trennungsunterhalt durch unberechtigte Strafanzeigen

    Werden solche Vorwürfe bekannt, kann bereits dies zu einer familiären, sozialen und beruflichen Isolation des beschuldigten Elternteils führen (OLG Celle, FamRZ 2008, Seite 1627 ff. Rn. 50).

    Weiter ist zu berücksichtigen, dass insbesondere dann, wenn und soweit sich das Verhalten der Klägerin aus dem Blickwinkel eines objektiven und besonnenen Betrachters unter verständiger Würdigung der Interessen der betroffenen Kinder so darstellt, als sei es der Klägerin neben der Wahrheitsfindung auch um eine Verbesserung ihrer Rechtsposition in einem familiengerichtlichen Verfahren gelegen, darin ein schwerwiegendes und unterhaltsrechtlich folgenbegründendes Fehlverhalten i.S.d. § 1579 Nr. 7 BGB zu sehen sein kann (vgl. OLG Celle, FamRZ 2008, Seite 1627 ff.).

  • AG Starnberg, 21.11.2018 - 2 F 366/16

    Trennung- und Kindesunterhaltsansprüche werden gewährt

    Auch unberechtigte Strafanzeigen mit schwerwiegenden Vorwürfen (z.B. sexueller Missbrauch gegenüber gemeinsamen Kindern) können grds. unter Ziff. 7 fallen (OLG Celle FamRZ 2008, 1627; OLG Schleswig 2013, 1132; Palandt/Brudermüller Rn. 31).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht