Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,13074
LAG Düsseldorf, 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97 (https://dejure.org/1997,13074)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97 (https://dejure.org/1997,13074)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 15. Dezember 1997 - 18 Sa 1390/97 (https://dejure.org/1997,13074)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,13074) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Prüfung eines wichtigen Grundes für eine fristlose Kündigung; Sachverhalt ohne Berücksichtigung der besonderen Umstände des Einzelfalls als wichtiger Kündigungsgrund; Abstrakte Erheblichkeit eines Kündigungssachverhaltes zur Begründung der Unzumutbarkeit der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • ArbG Berlin, 03.04.2014 - 24 Ca 8017/13

    Verhaltensbedingte Kündigung eines alkoholkranken Berufskraftfahrers

    Ob der an Alkoholismus leidende Arbeitnehmer aufgrund dieser Erkrankung in konkreten Lebenssituationen nicht in der Lage gewesen ist, sein Verhalten im Sinne einer Vorwerfbarkeit oder eines Verschuldens zu steuern, muss der Beurteilung im konkreten Einzelfall überlassen bleiben (LAG Düsseldorf, Urteil vom 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97, auch BAG, Urteil vom 30.09.1993 a.a.O.).
  • LAG Hamm, 10.01.2006 - 12 Sa 1603/05

    Außerordentliche Kündigung wegen Bedrohung von Vorgesetzten

    Nach einhelliger Meinung in Rechtsprechung und Literatur (vgl. BAG, Urt. vom 12.03.1987 - 2 AZR 176/86 -, AP Nr. 47 zu § 102 BetrVG 1972; BAG, Urt. vom 31.03.1993 - 2 AZR 492/92 -, AP Nr. 32 zu § 626 BGB Ausschlussfrist = BAGE 73, 42 ff.; BAG, Urt. vom 30.09.1993 - 2 AZR 188/93 -, EzA § 626 BGB nF Nr. 152; BAG, Urt. vom 24.10.1996 - 2 AZR 900/95 -, RZK I 5 i Nr. 120; BAG, Urt. vom 12.01.1995 - 2 AZR 456/94 - RZK I 6 g Nr. 22; BAG, Urt. vom 21.01.1999 - 2 AZR 665/98 -, AP Nr. 151 zu § 626 BGB = NZA 1999, 863 ff.; LAG Düsseldorf, Urt. vom 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97 -, LAGE § 626 BGB Nr. 116; LAG Düsseldorf, Urt. vom 16.07.2003 - 12 Sa 690/03 -, LAGE § 280 BGB 2002 Nr. 1; Hessisches LAG, Urt. vom 21.08.2002 - 6 Sa 1391/01 -, n. v.; Thüringer LAG, Urt. vom 13.02.2001 - 5 Sa 27/00 -, n.v. KR-Fischermeier, 7. Aufl., § 626 BGB Rdn. 449; v. Hoyningen-Huene/Linck, Kündigungsschutzgesetz, 13. Aufl., § 1 Rdn. 327 m.w.N.) kommen strafbare Handlungen im Betrieb, insbesondere Tätlichkeiten, Beleidigungen oder Bedrohungen gegenüber Vorgesetzten und Arbeitskollegen als Grund für eine fristlose Kündigung in Betracht.
  • LAG Hamm, 12.01.2016 - 7 Sa 1039/15

    Fristlose Kündigung; Pflichtverletzung; Alkoholerkrankung; Interessenabwägung

    (und Telefonat am 26.09.) in der Tat als Exzess dargestellt hat, der für sich genommen nicht den Schluss darauf zulässt, der Kläger werde auch zukünftig aufgrund seiner Alkoholkrankheit oder seiner - nach seinem Vorbringen bestehenden - Drogenabhängigkeit wieder so verhalten (vgl. auch LAG Düsseldorf, Urteil vom 15.12.1997, 18 Sa 1390/97 juris Rdnr. 53 und 54).
  • ArbG Berlin, 13.02.2004 - 31 Ca 12306/03
    Auch bei Exzesshandlungen, die infolge der Suchterkrankung auftreten, ist von den rechtlichen Grundsätzen zur krankheitsbedingten Kündigung auszugehen (vgl. etwa BAG vom 09.04.1987 - 2 AZR 210/86 -, vom 13.12.1990 r 2 AZR 336/90 -, vorn 31.03.1993 - 2 AZR 492/92 -, vom 30.09.1993 - 2 AZR 198/93 -, Landesarbeitsgericht Düsseldorf vom 15.12.1997 - 18 Sa 1390/97 - anderer Ansicht wohl: Landesarbeitsgericht Berlin vom 31.10.1997 - 6 Sa 74/97 - und Landesarbeitsgericht Köln vom 12.03.2002 - 1 Sa 1354/01 - vgl. zu der Problematik auch Willemsen in DB 1988, Seite 2304, Künzl in BB 1993, Seite 1581, von Hoyningen-Huene in DB 1995, Seite 142, Hemming in BB 1999, Seite 1998; Lepke in DB 2001, Seite 269 und Bengelsdorff in NZA 2001, Seite 993).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht