Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 19.07.2007 - 18 Sa 1721/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,33568
LAG Berlin-Brandenburg, 19.07.2007 - 18 Sa 1721/06 (https://dejure.org/2007,33568)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19.07.2007 - 18 Sa 1721/06 (https://dejure.org/2007,33568)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 19. Juli 2007 - 18 Sa 1721/06 (https://dejure.org/2007,33568)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,33568) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BAG, 15.11.2011 - 9 AZR 729/07

    Arbeitszeit - Verringerung - Verteilung - § 8 TzBfG

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 19. Juli 2007 - 18 Sa 1721/06 - wird zurückgewiesen.
  • OLG Hamm, 11.07.2018 - 8 U 108/17

    Auf die Entwicklung einer Gesellschaft darf auch mit massiver Kritik Einfluss

    Insofern überzeugen auch die Ausführungen im von der Beklagten zitierten Entscheidung des LAG Potsdam nicht (Urt. v. 19.7.2007 - 18 Sa 1721/06 - juris , Rn. 45), auf die das Revisionsgericht im Übrigen auch ausdrücklich inhaltlich nicht eingegangen ist ( BAG , Urt. v. 16.11.2011 - 9 AZR 729/07 - juris , Rn. 18).
  • ArbG Ulm, 22.07.2014 - 5 Ca 56/14

    Beschäftigungsanspruch - Auflösungsantrag - Betriebsübergang - Passivlegitimation

    Dies gilt auch dann, wenn die ursprüngliche Klage vor dem Betriebsübergang rechtshängig gemacht worden ist (s. nur LAG Düsseldorf 12.03.2001 - 5 Sa 230/00, juris; vgl. auch LAG Berlin-Brandenburg 19.07.2007 - 18 Sa 1721/06, juris und zum Wiedereinstellungsanspruch auch LAG Hamm 04.04.2000 - 4 Sa 1220/99, juris m. w. N.).

    Auf die Zukunft gerichtete Ansprüche eines Arbeitnehmers, die sich aus dem übergegangenen Arbeitsverhältnis ergeben, können nur vom Betriebserwerber erfüllt werden (ebenso LAG Berlin-Brandenburg 19.07.2007 - 18 Sa 1721/06, juris Rn. 45 und LAG Düsseldorf 12.03.2001 - 5 Sa 230/00, juris Rn. 55).

  • LAG Baden-Württemberg, 24.05.2018 - 17 Sa 105/17

    Betriebsübergang - Weiterbeschäftigungsantrag - Auflösungsantrag - Streitbeitritt

    Sie entspricht auch der ganz überwiegenden Meinung im Schrifttum sowie der Instanzrechtsprechung (ErfK/Preis 17. Aufl. § 613 a BGB Rn. 180; APS/Steffan 5. Aufl. § 613 a BGB Rn. 265; SPV/Vossen 10. Aufl. Rn. 2263; LAG Hamm 9. Juni 2006 - 19 Sa 879/06; LAG Berlin-Brandenburg 19. Juli 2007 - 18 Sa 1721/06; LAG Düsseldorf 27. April 2011 - 12 Sa 75/11).
  • LAG München, 10.11.2011 - 2 Sa 558/11

    Altersteilzeitvertrag

    Macht ein Arbeitnehmer allerdings Ansprüche gegen den Erwerber geltend, für die es auf den Fortbestand des Arbeitsverhältnisses ankommt, ist die Betriebsveräußerung nicht die Veräußerung der in Streit befangenen Sache i.S.d. §§ 265, 325 ZPO (ErfK/Preis 2012, § 613 a BGB Rn. 180; APS/Steffan § 613 a BGB Rn 264; LAG Düsseldorf vom 12.3.2001 - 5 Sa 230/00 - Juris; LAG Berlin-Brandenburg vom 19.7.2007 - 18 Sa 1721/06 - Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht