Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 09.01.2009 - 18 UF 207/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,24531
OLG Karlsruhe, 09.01.2009 - 18 UF 207/08 (https://dejure.org/2009,24531)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 09.01.2009 - 18 UF 207/08 (https://dejure.org/2009,24531)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 09. Januar 2009 - 18 UF 207/08 (https://dejure.org/2009,24531)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,24531) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch eines unterhaltspflichtigen Vaters auf Auskunft über das Einkommen und Vermögen der Mutter seines Sohnes i.R.e. Klage auf Unterhalt durch den Sohn

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2009, 1497
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Karlsruhe, 24.02.2011 - 2 UF 45/09

    Kindesunterhalt: Anspruch eines volljährigen studierenden Kindes auf Finanzierung

    Dann muss das Kind dartun und beweisen, dass der Unterhaltsanspruch fortbesteht, insbesondere welche Haftungsquote auf den jeweiligen Elternteil entfällt (OLG Karlsruhe, FamRZ 2009, 1497; OLG Brandenburg, FamRZ 2004, 552).
  • OLG Hamm, 13.09.2012 - 6 UF 49/12

    Auskunftsansprüche der Elternteile untereinander bei beiderseitiger

    In der vorliegenden Konstellation verneint der Senat allerdings das Bestehen eines Auskunftsanspruchs (einen Auskunftsanspruch mit guten Gründen generell verneinend OLG Karlsruhe FamRZ 2009, 1497).
  • OLG Düsseldorf, 14.11.2019 - 3 UF 96/19

    Berechnung einer Mindestbeschwer für ein Beschwerdeverfahren

    Das OLG Karlsruhe (Urteil vom 09.01.2009, 18 UF 207/08, FamRZ 2009, 1497) hat einen solchen Auskunftsanspruch abgelehnt, weil das (volljährige) Kind ein Auskunftsrecht habe.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht