Rechtsprechung
   AG Lüdinghausen, 18.01.2016 - 19 OWi 214/15, 19 OWi - 89 Js 2283/15 - 214/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,27957
AG Lüdinghausen, 18.01.2016 - 19 OWi 214/15, 19 OWi - 89 Js 2283/15 - 214/15 (https://dejure.org/2016,27957)
AG Lüdinghausen, Entscheidung vom 18.01.2016 - 19 OWi 214/15, 19 OWi - 89 Js 2283/15 - 214/15 (https://dejure.org/2016,27957)
AG Lüdinghausen, Entscheidung vom 18. Januar 2016 - 19 OWi 214/15, 19 OWi - 89 Js 2283/15 - 214/15 (https://dejure.org/2016,27957)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,27957) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • verkehrslexikon.de

    Kein berufsbedingtes Absehen vom Fahrverbot bei gutem Familieneinkommen ohne Existenzgefährdung

  • IWW
  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Bei 5.000 Familieneinkommen wird nicht vom Fahrverbot abgesehen…

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Kein Absehen vom Fahrverbot bei Familiennettoeinkommen von 5000 Euro

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Absehen vom Fahrverbot bei einem Betroffenen mit zwei ausgeübten Berufen hinsichtlich Existenzgefährdung und Arbeitsplatzverlusts; Zahlung einer Geldbuße bei Unterschreitung des erforderlichen Sicherheitsabstandes

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Ohne Existenzgefährdung oder Gefahr eines Arbeitsplatzverlustes kein Absehen vom Fahrverbot

Papierfundstellen

  • NZV 2016, 537
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht