Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • hensche.de

    Mindestlohn, Sonderzahlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anrechnung von voraussetzungslos zweimal jährlich gezahlten Sonderzahlungen (Urlaubsgeld u. Weihnachtsgeld) auf den Mindestlohn nach dem MiLoG; Änderungen der Fälligkeiten von Sonderzahlungen aufgrund einer Betriebsvereinbarung; betriebsvereinbarungsoffene Ausgestaltung des Arbeitsvertrags bei Allgemeinen Geschäftsbedingungen; angemessener Nachtarbeitszuschlag iSd. § 6 Abs. 5 ArbZG und gesetzlicher Mindestlohn

  • rechtsportal.de

    Anrechnung von Urlaubsgeld und Sonderzuwendungen auf den Mindestlohn nach dem Mindestlohngesetz

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Mindestlohn

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Anrechnung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf den Mindestlohn?

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn?

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Monatlich ausgezahlte Sonderzahlungen können auf gesetzlichen Mindestlohn angerechnet werden

  • Jurion (Kurzinformation)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn / Mindestlohn als Berechnungsgrundlage (nur) für Nachtarbeitszuschläge

  • Jurion (Kurzinformation)

    Anrechnung von Urlaubsgeld und Sonderzuwendungen auf den Mindestlohn

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf gesetzlichen Mindestlohn

  • lutzabel.com (Kurzinformation)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf Mindestlohn

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Anrechnung von Vergütungskomponenten auf den Mindestlohn - Ein Rechtsprechungs-Update

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Mindestlohn und Anrechnung von Sonderzahlungen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Arbeitszuschläge dürfen unter dem Mindestlohn berechnet werden

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Anrechnung von Sonderzahlungen

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Mindestlohn und Sonderzahlungen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Mindestlohn muss bei Anrechnung von Sonderzahlungen (nur) für Nachtarbeitszuschläge als Berechnungsgrundlage dienen - LAG Berlin-Brandenburg zur Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn

Besprechungen u.ä.

  • dgbrechtsschutz.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Anrechnung von Sonderzahlungen auf den gesetzlichen Mindestlohn

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2016, 237



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BAG, 25.05.2016 - 5 AZR 135/16

    Erfüllung des gesetzlichen Mindestlohns

    Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 12. Januar 2016 - 19 Sa 1851/15 - wird zurückgewiesen.
  • LAG Niedersachsen, 27.04.2016 - 13 Sa 848/15

    Mindestlohn für Zeitungszusteller

    Soweit ein Anspruch auf gesetzlichen Mindestlohn besteht, ist ein vertraglich vereinbarter Nachtzuschlag auf der Basis des gesetzlichen Mindestlohnes zu berechnen (Anschluss an LAG Berlin Brandenburg v. 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15),.

    Damit erhöht sich entsprechend die Bemessungsgrundlage für den vertraglich vereinbarten Nachtarbeitszuschlag ( zutreffend LAG Berlin-Brandenburg vom 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15, juris Rn. 144 ).

  • LAG Hamm, 08.09.2016 - 11 Sa 78/16

    Mindestlohnwirksamkeit; Anrechenbarkeit einer Zulage

    Das BAG hat die Erfüllungswirkung der monatlichen Zahlungen i.S.d. § 1 Abs. 1, Abs. 2 MiLoG bejaht, die nach der Betriebsvereinbarung geleisteten Zahlungen waren mindestlohnwirksam (anzurechnen) (BAG PM 24/16 v. 25.05.2016 zu BAG Urt. 25.05.2016 - 5 AZR 135/16 - LAG Berlin-Brandenburg 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15 - NZA-RR 2016, 237 ).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 12.02.2016 - 2 Sa 2002/15

    Mindestlohn - Nachtarbeitszuschlag

    aa) Wie die 19. Kammer des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg in der Entscheidung vom 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15 auf Seite 20 des Urteils zutreffend ausgeführt hat, hat jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer gemäß § 1 Abs. 1 MiLoG Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelt mindestens in Höhe des Mindestlohns.

    Erfolgt durch den Gesetzgeber allerdings durch die Einführung des Mindestlohns eine Erhöhung des Grundlohns auf 8, 50 EUR pro Stunde, dann ist das dem Nachtarbeitnehmer "zustehende Bruttoarbeitsentgelt" 8,50 EUR und dieser Stundensatz ist der Berechnung eines angemessenen Zuschlags im Sinne von § 6 Abs. 5 ArbZG zugrunde zu legen (vgl. LAG Berlin-Brandenburg 12.01.2016 - 19 Sa 1851/15, Seite 24 f.; Arbeitsgericht Bautzen 25.06.2015 - 1 Ca 1094/15 Rdziff. 24, zitiert nach Juris).

  • LAG Bremen, 10.08.2016 - 3 Sa 8/16

    Anrechnung einer Anwesenheitsprämie auf den gesetzlichen Mindestlohn

    Besteht danach eine funktionale Gleichwertigkeit der zu vergleichenden Leistungen, ist die erbrachte Leistung auf den zu erfüllenden Anspruch anzurechnen (BAG 16. April 2014 - 4 AZR 802/11 - Rn. 39, zit. nach juris; LAG Berlin-Brandenburg 12. Januar 2016 - 19 Sa 1851/15, nicht rk Revision eingelegt unter 5 AZR 135/16; Sächsisches LAG 24. September 2015 - 8 Sa 153/15 nicht rk, Revision eingelegt unter 10 AZR 667/15).
  • LAG Bremen, 10.08.2016 - 3 Sa 16/16

    Anrechnung einer Anwesenheitsprämie auf den gesetzlichen Mindestlohn

    Besteht danach eine funktionale Gleichwertigkeit der zu vergleichenden Leistungen, ist die erbrachte Leistung auf den zu erfüllenden Anspruch anzurechnen (BAG 16. April 2014 - 4 AZR 802/11 - Rn. 39, zit. nach juris; LAG Berlin-Brandenburg 12. Januar 2016 - 19 Sa 1851/15, nicht rk Revision eingelegt unter 5 AZR 135/16; Sächsisches LAG 24. September 2015 - 8 Sa 153/15 nicht rk, Revision eingelegt unter 10 AZR 667/15).
  • ArbG Dresden, 09.02.2016 - 1 Ca 2744/15
    Auch die Berechnungsgrundlage der prozentual zu zahlenden Zuschläge richtet sich nach den Bestimmungen des Mindestlohngesetzes (andere Ansicht offenbar Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 12.01.2016, 19 Sa 1851/15, Presseerklärung zitiert nach juris sowie unter Aufgabe der bisher von der Kammer vertretenen Auffassung, vgl. Arbeitsgericht Dresden, Urteil vom 30.10.2015, Az.: 1 Ca 932/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht