Weitere Entscheidung unten: LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012

Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012 - 19 Sa 306/12, 19 Sa 324/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22638
LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012 - 19 Sa 306/12, 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22638)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 28.08.2012 - 19 Sa 306/12, 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22638)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 28. August 2012 - 19 Sa 306/12, 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22638)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22638) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Kündigung wegen betriebsärztlicher Sicherheitsbedenken nach Cannabiskonsum - Beteiligung des Personalrats - Weiterbeschäftigungsanspruch

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksame Kündigung bei unterlassenem Einigungsverfahren nach Widerspruch der Personalvertretung; unbegründeter Antrag eines Gleisbauers auf vorläufige Weiterbeschäftigung aus prozessrechtlichen Gründen bei Sicherheitsbedenken infolge Haschischkonsums

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Cannabis-Konsum in Freizeit - KÜndigung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Sicherheitsrisiko wegen Drogenkonsum

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zum Drogenkonsum in der Freizeit - Kündigung eines Gleisbauers aus formalen Gründen unwirksam

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Freizeitkiffer können gekündigt werden!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wirksamkeit einer Kündigung bei unterlassenem Einigungsverfahren nach Widerspruch der Personalvertretung; Begründetheit des Antrags eines Gleisbauers auf vorläufige Weiterbeschäftigung aus prozessrechtlichen Gründen bei Sicherheitsbedenken infolge von Haschischkonsum

  • rabüro.de (Pressemitteilung)

    Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

  • spiegel.de (Pressemeldung, 10.09.2012)

    Arbeitsrecht: Kiffen in der Freizeit führt zur Kündigung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Kiffen in der Freizeit - Kündigung ist rechtens

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Drogenkonsum in der Freizeit - Kündigung droht


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • berlin.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung, 13.07.2012)

    Fristlose Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

  • berlin.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung, 17.07.2012)

    Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 17.10.2013 - 60 PV 9.13

    Mitbestimmung; Einigungsstelle; Anfechtung einer Entscheidung der -;

    Die Berufungen beider Parteien wies das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg mit Urteil vom 17. Juli 2012 (19 Sa 306/12 und 19 Sa 324/12) zurück.

    Wie das Landesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 17. Juli 2012 - 19 Sa 306/12 und 19 Sa 324/12 - Seite 12 ff. des UA, zutreffend ausgeführt hat, ist der Antragsteller an die Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien und die Festlegungen der Betriebsärztin gebunden und schon rechtlich verpflichtet, darauf zu achten, dass der Arbeitnehmer seine Arbeitsaufgaben nur dann durchführt, wenn aus arbeitsmedizinischer Sicht feststeht, dass er weder für sich noch für andere Personen ein Sicherheitsrisiko darstellt.

  • ArbG Gelsenkirchen, 13.11.2018 - 5 Ca 993/18

    Unzulässige Anordnung einer wiederholten Anordnung der Eignungsuntersuchung G 25

    An die Feststellungen des Betriebsarztes ist der Arbeitgeber grundsätzlich gebunden (Urteil des LAG Berlin-Brandenburg vom 28.08.2012, Az. 19 Sa 306/12, juris Rn.52).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012 - 19 Sa 324/12

    Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

    Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Aktenzeichen 19 Sa 306/12 und 324/12.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012 - 19 Sa 324/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22702
LAG Berlin-Brandenburg, 28.08.2012 - 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22702)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 28.08.2012 - 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22702)
LAG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 28. August 2012 - 19 Sa 324/12 (https://dejure.org/2012,22702)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22702) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Kündigung eines BVG-Mitarbeiters wegen Drogenkonsums in der Freizeit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht