Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 02.09.2013

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 02.10.2013 - 19 U 106/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,40888
OLG Frankfurt, 02.10.2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40888)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02.10.2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40888)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02. Januar 2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40888)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40888) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BGH, 21.02.2017 - XI ZR 185/16

    Kündigungsrecht einer Bausparkasse zehn Jahre nach Zuteilungsreife bejaht

    Dies bedingt einen stillschweigend vereinbarten Ausschluss des gesetzlichen Kündigungsrechts aus § 488 Abs. 3 BGB aF, weil anderenfalls die Bausparkasse dem Bausparer jederzeit den bedingungsgemäßen Anspruch auf Gewährung eines Bauspardarlehens entziehen könnte (vgl. OLG Stuttgart, WM 2013, 508, 509; OLG Frankfurt/Main, Beschluss vom 2. Oktober 2013 - 19 U 106/13, juris Rn. 11; Edelmann/Suchowerskyj, BB 2015, 1800, 1805; Fuchs in Ulmer/Brandner/Hensen, AGB-Recht, 12. Aufl., (10) Bausparbedingungen Rn. 9; Herresthal, ZIP 2016, 1257, 1264; Staudinger/Mülbert, BGB, Neubearb.
  • BGH, 21.02.2017 - XI ZR 272/16

    Kündigungsrecht einer Bausparkasse zehn Jahre nach Zuteilungsreife bejaht

    Dies bedingt einen stillschweigend vereinbarten Ausschluss des gesetzlichen Kündigungsrechts aus § 488 Abs. 3 BGB aF, weil anderenfalls die Bausparkasse dem Bausparer jederzeit den bedingungsgemäßen Anspruch auf Gewährung eines Bauspardarlehens entziehen könnte (vgl. OLG Stuttgart, WM 2013, 508, 509; OLG Frankfurt/Main, Beschluss vom 2. Oktober 2013 - 19 U 106/13, juris Rn. 11; Edelmann/Suchowerskyj, BB 2015, 1800, 1805; Fuchs in Ulmer/Brandner/Hensen, AGB-Recht, 12. Aufl., (10) Bausparbedingungen Rn. 9; Herresthal, ZIP 2016, 1257, 1264; Staudinger/Mülbert, BGB, Neubearb.
  • OLG Stuttgart, 30.03.2016 - 9 U 171/15

    Bausparvertrag: Kündbarkeit durch die Bausparkasse nach Eintritt der

    Mit vollständiger Ansparung des Vertrages bis zur Bausparsumme kann dieser Zweck nicht mehr erreicht werden (Senat, Beschluss vom 14. Oktober 2011 - 9 U 151/11, juris; OLG Köln, Beschluss vom 23. März 2015 - 13 U 104/14, juris; OLG Frankfurt, Beschluss vom 2. Oktober 2013 - 19 U 106/13, juris; Staudinger/Mülbert [2015] BGB § 488 Rn. 548).
  • OLG Karlsruhe, 08.11.2016 - 17 U 185/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse zehn Jahre nach Zuteilungsreife;

    Mit vollständiger Ansparung des Vertrages bis zur Bausparsumme kann dieser Zweck nicht mehr erreicht werden (OLG Stuttgart, Urteil vom 30.03.2016 - 9 U 171/15 Rn. 33 mit Hinweis auf OLG Köln, Beschluss vom 23.03.2015 - 13 U 104/14, juris; erneut OLG Stuttgart, Urteil vom 04.05.2016 - 9 U 230/15 Rn. 40; OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.10.2013 - 19 U 106/13, juris; Staudinger/Mülbert, BGB 2015, § 488 548).
  • OLG Stuttgart, 04.05.2016 - 9 U 230/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse nach Ablauf von 10 Jahren

    Mit vollständiger Ansparung des Vertrages bis zur Bausparsumme kann dieser Zweck nicht mehr erreicht werden (Senat, Urteil vom 30. März 2016 - 9 U 171/15, juris; OLG Köln, Beschluss vom 23. März 2015 - 13 U 104/14, juris; OLG Frankfurt, Beschluss vom 2. Oktober 2013 - 19 U 106/13, juris; Staudinger/Mülbert [2015] BGB § 488 Rn. 548).
  • OLG Koblenz, 29.07.2016 - 8 U 11/16

    Kündbarkeit von Bausparverträgen durch Bausparkassen

    Allerdings kann das Kündigungsrecht gemäß § 488 Abs. 3 BGB nach der herrschenden Meinung bei einem Bausparvertrag erst in Anspruch genommen werden, wenn er bis zur Bausparsumme vollständig angespart ist, weil der Bausparvertrag dem in § 1 ABB i.V.m. § 1 BSpKG besonders definierten Zweck der Erlangung eines Bauspardarlehens in Höhe der Differenz zwischen Bausparsumme und Bauspareinlagen dient und dieser Zweck mit vollständiger Ansparung des Vertrages bis zur Bausparsumme nicht mehr erreicht werden kann (OLG Stuttgart, Beschluss vom 14.10.2011 - 9 U 151/11 - Urteil vom 30.3.2016 - 9 U 171/15 - OLG Köln, Beschluss vom 23.3.2015 - 13 U 104/14 - OLG Frankfurt, Beschluss vom 2.10.2013 - 19 U 106/13 -).
  • OLG Celle, 14.09.2016 - 3 U 37/16

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse nach Erreichung der

    Erst mit der Inanspruchnahme des Bauspardarlehens tauschen Bausparer und Bausparkasse ihre Rollen als Darlehensgeber und Darlehensnehmer (OLG Stuttgart, a. a. O. Rdz. 7; OLG Frankfurt, Beschluss vom 2. Oktober 2013, Az.: 19 U 106/13; OLG Koblenz, Beschluss vom 18. Januar 2016, Az. 8 U 1064/15 sub. II. 1.; Staudinger/Mülbert, BGB, Bearbeitung 2015, § 488 Rdz. 539).
  • OLG Frankfurt, 17.08.2016 - 19 U 3/16

    Auslegung von § 489 I Nr. 2 BGB - Abgrenzung zu OLG Stuttgart, Urt. v. 4.5.2016,

    Dafür bedürfte es wegen der § 488 Abs. 3 BGB (vgl. dazu OLG Frankfurt, Beschl. v. 2.10.2013 - 19 U 106/13) auch nicht der Kündigungsvorschrift des § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB.
  • OLG Celle, 14.09.2016 - 3 U 230/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse zehn Jahre nach Zuteilungsreife

    Erst mit der Inanspruchnahme des Bauspardarlehens tauschen Bausparer und Bausparkasse ihre Rollen als Darlehensgeber und Darlehensnehmer (OLG Stuttgart, a. a. O. Rdz. 7; OLG Frankfurt, Beschluss vom 2. Oktober 2013, Az.: 19 U 106/13; OLG Koblenz, Beschluss vom 18. Januar 2016, Az. 8 U 1064/15 sub. II. 1.; Staudinger/Mülbert, BGB, Bearbeitung 2015, § 488 Rdz. 539).
  • OLG Hamm, 22.02.2016 - 31 U 234/15

    Kündigungsrecht der Bausparkasse hinsichtlich eines zuteilungsreifen

    Soweit ein Kündigungsrecht nach vollständiger Ansparung der Bausparsumme gemäß § 488 Abs. 3 BGB angenommen worden ist (vgl. OLG Stuttgart, 9 U 151/11, Beschluss vom 14.10.2011, WM 2013, 508 f.; OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.10.2013, 19 U 106/13, zitiert bei juris), folgt daraus nicht, dass zuvor kein Kündigungsrecht nach § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB bestand.
  • LG Aachen, 19.05.2015 - 10 O 404/14

    Voraussetzungen für die Wirksamkeit der Kündigung eines Bausparvertrages

  • OLG Hamm, 29.02.2016 - 31 U 175/15

    Bausparvertrag; Bausparkasse; Zuteilungsreife; Kündigung; Darlehensvertrag

  • OLG Koblenz, 18.01.2016 - 8 U 1064/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse nach Eintritt der

  • OLG Köln, 23.03.2015 - 13 U 104/14

    Rechtliche Einordnung eines Bausparvertrages in der Ansparphase

  • LG Münster, 25.08.2015 - 14 O 183/15

    Kündigung eines Bausparvertrages 13 Jahre nach Zuteilungsreife durch Bausparkasse

  • LG Köln, 10.11.2015 - 22 O 218/15
  • OLG Celle, 03.02.2016 - 3 U 192/15
  • LG Karlsruhe, 07.10.2015 - 6 O 243/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse

  • LG Münster, 11.03.2016 - 14 O 322/15

    Berechtigung der Bausparkasse zur Kündigung der Bausparverträge bei Erfüllung der

  • LG Münster, 02.09.2015 - 14 O 42/15

    Kündigung eines Bausparvertrages 13 Jahre nach Zuteilungsreife durch Bausparkasse

  • AG Bad Homburg, 24.02.2015 - 2 C 3118/14
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 02.09.2013 - 19 U 106/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,40885
OLG Frankfurt, 02.09.2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40885)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02.09.2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40885)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 02. September 2013 - 19 U 106/13 (https://dejure.org/2013,40885)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40885) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Zum Recht der Bausparkasse, einen Bausparvertrag nach Vollbesparung ordentlich zu kündigen

  • Wolters Kluwer

    Zum Recht der Bausparkasse, einen Bausparvertrag nach Vollbesparung ordentlich zu kündigen

Kurzfassungen/Presse

  • kanzleimitte.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Kündigung von Bausparverträgen durch Bausparkassen - Übersicht: Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OLG Hamm, 26.10.2015 - 31 U 182/15

    Wirksamkeit der Kündigung eines Bausparvertrages durch die Bausparkasse

    Vor diesem Hintergrund ist § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB auf den vorliegenden Sachverhalt anwendbar (vgl. auch OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.09.2013, 19 U 106/13 Juris Rz. 6; LG Dortmund, Urteil vom 18.02.2011, 3 O 397/10, Juris Rz. Rz. 37 ff.).
  • LG Aachen, 21.07.2015 - 10 O 103/15
    Der eigentliche Vertragszweck ist damit nicht mehr gegeben (OLG Stuttgart WM 2013, 508; OLG Frankfurt, Beschluss v. 02.09.2013, Az. 19 U 106/13, Rn. 2; LG Frankfurt, Urt. v. 22.02.2013, Az. 21 O 69/12, Rn. 21; vgl. auch Staudinger/ Freitag/Mülbert, BGB, Neubearbeitung 2011, § 488 Rn. 548).
  • OLG Hamm, 18.11.2015 - 31 U 191/15

    Wirksamkeit der Kündigung eines Bausparvertrages durch die Bausparkasse

    Vor diesem Hintergrund ist § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB auf den vorliegenden Sachverhalt anwendbar (vgl. auch Senat, Hinweisschreiben vom 03.09.2015, 31 U 116/15; OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.09.2013, 19 U 106/13 Juris Rz. 6; LG Dortmund, Urteil vom 18.02.2011, 3 O 397/10, Juris Rz. Rz. 37 ff.).
  • LG Münster, 20.08.2015 - 14 O 130/15

    Feststellungsbegehren bzgl. der Nichtbeendigung eines Bausparvertrags durch

    Ein Tarifwechsel mit einem anderen Zinssatz war aber nach den ABB gerade nicht vorgesehen (vgl. auch LG Aachen s.o., a.A. OLG Frankfurt a.M. Hinweisbeschluss vom 02.09.2013 - 19 U 106/13 zitiert nach beck-online).
  • OLG Hamm, 25.11.2015 - 31 U 182/15

    Wirksamkeit der Kündigung eines Bausparvertrages durch die Bausparkasse

    Vor diesem Hintergrund ist § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB auf den vorliegenden Sachverhalt anwendbar (vgl. auch OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.09.2013, 19 U 106/13 Juris Rz. 6; LG Dortmund, Urteil vom 18.02.2011, 3 O 397/10, Juris Rz. Rz. 37 ff.).
  • OLG Hamm, 09.11.2015 - 31 U 192/15

    Kündigungsrecht der Bausparkasse hinsichtlich eines zuteilungsreifen

    Vor diesem Hintergrund ist § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB auf den vorliegenden Sachverhalt anwendbar (vgl. auch OLG Frankfurt, Beschluss vom 02.09.2013, 19 U 106/13 Juris Rz. 6; LG Dortmund, Urteil vom 18.02.2011, 3 O 397/10, Juris Rz. Rz. 37 ff.).
  • LG Aachen, 24.07.2014 - 1 O 78/14

    Kündigung eines Bausparvertrages durch den Darlehensgeber nach Erreichen der

    Der eigentliche Vertragszweck ist damit nicht mehr gegeben (OLG Stuttgart WM 2013, 508; OLG Frankfurt, Beschluss v. 02.09.2013, Az. 19 U 106/13, Rn. 2; LG Frankfurt, Urt. v. 22.02.2013, Az. 21 O 69/12, Rn. 21; vgl. auch Staudinger/ Freitag/Mülbert , BGB, Neubearbeitung 2011, § 488 Rn. 548).
  • LG Münster, 01.09.2015 - 14 O 163/15

    Kündigung eines Bausparvertrages 13 Jahre nach Zuteilungsreife durch Bausparkasse

    aa) Entgegen der Rechtsprechung des Landgerichtes Frankfurt am Main (Urteil vom 22.02.2013, Az. 2-21 O 69/12) sowie des Oberlandesgerichtes Frankfurt am Main (Hinweisbeschluss vom 02.09.2013, Az. 19 U 106/13) ist trotz Vorliegen einer Möglichkeit zum Wechsel der Vertrags - Variante von einem gebundenen Sollzins i.S.v. § 489 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 5 BGB auszugehen.
  • LG Darmstadt, 14.06.2016 - 13 O 277/15

    Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.Verkündet am: 14.06.2016

    Sinn des Bausparvertrages und damit auch zwischen den Parteien vereinbart ist einzig die Zurverfügungstellung der Bausparsumme, nicht allerdings, eine ad infinitum zu gewährende hochverzinsliche Geldanlage (bezogen auf das jetzige Zinsniveau, das erreichbar wäre (vgl. OLG Frankfurt/M., Hinweisbeschluss v. 02.09.2013, Az.19 U 106/13, insoweit der Bundesgerichtshof eine Revision zur Entscheidung nicht angenommen hat).
  • LG Münster, 20.08.2015 - 14 O 87/15

    Beendigung eines Bausparvertrages durch Kündigung der Bausparkasse bei

    Ein Tarifwechsel mit einem anderen Zinssatz war aber nach den ABB gerade nicht vorgesehen (vgl. auch LG Aachen s.o., a.A. OLG Frankfurt a.M. Hinweisbeschluss vom 02.09.2013 - 19 U 106/13 zitiert nach beck-online).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht