Weitere Entscheidungen unten: OLG Hamm, 12.10.2010 | OLG Köln, 08.11.2010

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 13.07.2010 - 19 W 33/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,1720
OLG Frankfurt, 13.07.2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,1720)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13.07.2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,1720)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13. Juli 2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,1720)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,1720) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Datenspeicherung und -übermittlung durch die SCHUFA - Die Speicherung und Übermittlung von Daten zu einer rechtskräftig titulierten Forderung durch die SCHUFA ist nach § 28 Abs. 1 Nr. 2 BDSG regelmäßig zulässig.

  • IWW
  • openjur.de
  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Zulässigkeit der Speicherung und Übermittlung von Daten durch die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa)

  • info-it-recht.de

    Datenspeicherung und -übermittlung durch die SCHUFA (hier: Zulässig nach § 28 Abs. 1 Nr. 2 BDSG)

  • Betriebs-Berater

    Zulässigkeit der Speicherung von Schufa-Daten

  • streifler.de

    Zulässigkeit der Speicherung von Schufa-Daten

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BDSG § 28 Abs. 1 Nr. 2; BGB § 823; BGB § 1004
    Zulässigkeit der Speicherung von Daten durch die Schufa

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Zur datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Die Speicherung von SCHUFA-Einträgen aus Kreditverträgen ist zulässig

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Schufa darf titulierte Kreditforderung speichern

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Übermittlung von SCHUFA-Daten bei berechtigten Belangen zulässig

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zulässigkeit der Speicherung von Schufa-Daten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Speicherung der SCHUFA-Einträge aus Kreditvertrag rechtmäßig

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation)

    Übermittlung kreditrelevanter Daten einer rechtskräftig titulierten Forderung an die SCHUFA zulässig

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Die Speicherung von SCHUFA-Einträgen aus Kreditverträgen ist zulässig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2010, 1135
  • MMR 2010, 792
  • MIR 2010, Dok. 135
  • BB 2010, 2058
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 12.10.2010 - I-19 W 33/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,5080
OLG Hamm, 12.10.2010 - I-19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,5080)
OLG Hamm, Entscheidung vom 12.10.2010 - I-19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,5080)
OLG Hamm, Entscheidung vom 12. Januar 2010 - I-19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,5080)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,5080) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hinweispflicht des Bauunternehmers bei Eigenleistung durch Bauherrn

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Hinweispflichten des Bauunternehmers bei Eigenleistungen des Bauherrn

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hinweispflicht des Bauunternehmers bei Eigenleistung des Auftraggebers

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Eigenleistungen des Bauherrn: Hausbau-Unternehmer hat Hinweis- und Überwachungspflichten! (IBR 2011, 16)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2011, 237
  • BauR 2011, 149
  • BauR 2011, 700
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Koblenz, 08.06.2012 - 8 U 1183/10

    Höhe des Schadensersatzes hinsichtlich der Beseitigung eines fehlerhaft

    Diese Grundsätze sind entsprechend auf den vorliegenden Fall anzuwenden, in denen der Kläger als Bauherr Vorgaben machte (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 12. Oktober 2010 -19 W 33710 = NJW 2011, 237, 238, zitiert nach [...]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 08.11.2010 - 19 W 33/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,12630
OLG Köln, 08.11.2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,12630)
OLG Köln, Entscheidung vom 08.11.2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,12630)
OLG Köln, Entscheidung vom 08. November 2010 - 19 W 33/10 (https://dejure.org/2010,12630)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,12630) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de

    ZPO § 406 Abs. 1
    Besorgnis der Befangenheit eines Sachverständigen

  • ibr-online

    Zur Ablehnung eines Sachverständigen wegen Befangenheit

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2011, 1061
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 21.07.2015 - 7 W 39/15

    Sachverständigenablehnung wegen Besorgnis der Befangenheit: Sprachliche

    Zudem soll nicht die Möglichkeit eröffnet werden, durch Provokation des Sachverständigen einen Ablehnungsgrund zu schaffen (OLG Köln, Beschluss vom 22.09.2014 - 17 W 193/14, juris Tz. 3; Beschluss vom 08.11.2010 - 19 W 33/10, juris Tz. 7; OLG Zweibrücken, MDR 2013, 1425, juris Tz. 8; OLG München, Beschluss vom 18.11.2011 - 1 W 1768/11, juris Tz. 8; OLG Nürnberg, OLGR Nürnberg 2003, 21 ff., juris; OLG Düsseldorf, NJW-RR 1997, 1353; Zöller/Greger,a.a.O., Rn. 9).

    In diesem Fall muss sich eine Partei gefallen lassen, dass der heftig attackierte Sachverständige in seiner Entgegnung einen schärferen Ton anschlägt, als es ohne solche ins persönliche gehenden Angriffe angebracht wäre (vgl. auch OLG Köln, Beschluss vom 08.11.2010 - 19 W 33/10, juris Tz. 7; OLGR Nürnberg 2003, 21 ff., juris Tz. 6; OLG München, Beschluss vom 18.11.2011 - 1 W 1768/11, juris Tz. 8; Beschluss vom 20.02.2007 - 1 W 885/07, juris Tz. 33).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht