Rechtsprechung
   OVG Bremen, 30.05.2001 - 2 A 346/99.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,62216
OVG Bremen, 30.05.2001 - 2 A 346/99.A (https://dejure.org/2001,62216)
OVG Bremen, Entscheidung vom 30.05.2001 - 2 A 346/99.A (https://dejure.org/2001,62216)
OVG Bremen, Entscheidung vom 30. Mai 2001 - 2 A 346/99.A (https://dejure.org/2001,62216)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,62216) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Bremen, 22.03.2006 - 2 A 303/04

    Türkei, Kurden, Gruppenverfolgung, Nachfluchtgründe, Menschenrechtslage,

    Der Senat hat zuletzt mit Grundsatzurteil vom 30.05.2001 - 2 A 346/99.A - entschieden, die Kurden seien trotz zahlreicher Diskriminierungen wegen ihres Volkstums als Gruppe vom türkischen Staat nicht politisch verfolgt worden.

    In diesem Sinne hat der Senat zuletzt mit Urteil vom 30.05.2001 - 2 A 346/99.A - rechtsgrundsätzlich entschieden und daran im Hinblick auf die weitere Entwicklung in der Türkei in mehreren Beschlüssen, mit denen Anträge auf Zulassung der Berufung abgelehnt worden sind, festgehalten (vgl. nur Be. v. 11.03.2002 - 2 A 52/01.A; v. 23.10.2003 - 2 A 203/03.A u. 28.05.2004 - 2 A 170/04.A).

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats (zuletzt Ue.v. 30.05.2001 - 2 A 346/99.A. u. v. 26.01.2000 - 2A 299/98.A), worauf wegen der Einzelheiten verwiesen wird, werden zurückkehrende Asylbewerber kurdischer Volkszugehörigkeit aber nicht routinemäßig, d.h. ohne Vorliegen von Besonderheiten allein aufgrund eines längeren Auslandsaufenthalts und einer Asylantragstellung bei der Wiedereinreise inhaftiert und asylerheblichen Mißhandlungen oder Folter ausgesetzt.

    Zum Fall eines Kurden, der in der Bundesrepublik in prokurdischen Vereinen aktiv war, hat der Senat zuletzt mit Urteil vom 30.05.2001 -2 A 346/99.A - ausgeführt, Kurden drohe nicht schon wegen einfacher exilpolitischer Betätigung Verfolgung.

    Der Senat hat in ständiger Rechtsprechung entschieden, dass Kurden, die sich in h e r a u s g e - h o b e n e r P o s i t i o n u n d a l s A k t i v i s t e n prokurdischer Exilvereine ö f f e n t l i c h - k e i t s w i r k s a m für die politische und kulturelle Eigenständigkeit der Kurden einsetzen und sich damit zugleich gegen den Bestand des türkischen Staates und die Integrität des türkischen Staatsgebietes betätigen, bei Rückkehr in die Türkei menschenrechtswidrige Behandlung droht (U.v. 03.05.1999 - 2 BA 82/94, "Komkar"; U. v.16.07.1999 - 2 BA 15/95, "Kurdisch-Islamischer Kulturverein"; U. v. 13.06.2001 - 2 A 346/99.A,.

    Soweit der inzwischen 22-jährige Kläger bei Rückkehr in die Türkei dort seinen Militärdienst abzuleisten hat, hat er im Zusammenhang mit der Erfüllung seiner Wehrpflicht ebenfalls keine politische Verfolgung zu fürchten: Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats (vgl. zuletzt Urteil v. 30.05.2001 - 2 A 346/99.A mNw.; vgl auch VGH Bad.-Württemberg, U.v. 17.07.2001 - A 12 S 199/00) gilt zur Rückkehrgefährdung von Wehrdienstpflichtigen folgendes: In der Türkei unterliegen Männer vom Beginn des 20. Lebensjahres bis zur Vollendung des 38. Lebensjahres der Wehrpflicht.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.04.2005 - 8 A 273/04

    asylrechtsrelevante Lage in der Türkei

    Der Senat hält an seiner gefestigten Rechtsprechung, dass Kurden in der Türkei keiner Gruppenverfolgung unterliegen, vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 28. Oktober 1998 - 25 A 1284/96.A -, vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A - und vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A - ebenso: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17. Dezember 2001 - A 12 S 169/99 - OVG Bremen, Urteil vom 30. Mai 2001 - 2 A 346/99.A - OVG Niedersachsen, Urteil vom 11. Oktober 2000 - 2 L 4591/94 - OVG Sachsen, Urteil vom 9. Oktober 2003 - A 3 B 4054/98 - OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 29. April 1999 - A 1 S 155/97 -, S. 7; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 4. März 2002 - 4 L 356/94 - OVG Thüringen, Urteil vom 25. November 1999 - 3 KO 165/96 (2) - Hessischer VGH, Urteil vom 5. August 2002 - 12 UE 2982/00.A -, ESVGH 53, 60 (nur LS) (seit Anfang 2002 keine Gruppenverfolgung mehr); im Ergebnis (eine inländische Fluchtalternative in der Westtürkei bejahend) auch OVG Berlin, Urteile vom 14. Oktober 2003 - 6 B 7.03 -, und vom 20. November 2003 - 6 B 11.03 - OVG Hamburg, Urteil vom 26. Januar 2005 - 4 Bf 36/96.A - offengelassen: Bayerischer VGH, Beschluss vom 31. Juli 1997 - 11 BA 96.33483 - OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29. November 2001 - 3 L 9/95 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Januar 2001 - 10 A 11907/00 - (keine landesweite Gruppenverfolgung, Vorliegen einer örtlichen Gruppenverfolgung offen gelassen); OVG Saarland, Beschluss vom 27. Oktober 2000 - 9 Q 56/00 -, auch unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen weiter fest.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.06.2002 - 8 A 4782/99

    Keine Gruppenverfolgung der Kurden in der Türkei

    Ebenso: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17. Dezember 2001 - A 12 S 169/99 - OVG Bremen, Urteil vom 30. Mai 2001 - 2 A 346/99.A - OVG Niedersachsen, Urteil vom 11. Oktober 2000 - 2 L 4591/94 - OVG Sachsen, Urteile vom 27. Februar 1997 - A 4 S 293/96 -, S. 28, 58; - A 4 S 434/96 -, S. 19; OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 29. April 1999 - A 1 S 155/97 -, S. 7; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 4. März 2002 - 4 L 356/94 - OVG Thüringen, Urteil vom 25. November 1999 - 3 KO 165/96 (2) - offengelassen: Bayerischer VGH, Beschluss vom 31. Juli 1997 - 11 BA 96.33483 - OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29. November 2001 - 3 L 9/95 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Januar 2001 - 10 A 11907/00 - (keine landesweite Gruppenverfolgung, Vorliegen einer örtlichen Gruppenverfolgung offen gelassen); OVG Saarland, Beschluss vom 27. Oktober 2000 - 9 Q 56/00 -.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 30.05.2006 - 10 B 5.05

    Strafnachrichtenaustausch (Asylrecht Türkei)

    Türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit droht weder bei der Ableistung des Wehrdienstes noch mit Blick auf eine Festnahme und mögliche Bestrafung wegen Wehrdienstentziehung politische Verfolgung in der Türkei (OVG Berlin, Urteil vom 6. April 2005 - OVG 6 B 3.04 -, UA S. 31-34; OVG Münster, Urteil vom 19. April 2005 - 8 A 273/04.A -, UA S. 74ff; VGH Kassel, Urteil vom 29. November 2002 - 6 UE 2235/98.A -, juris-Ausdruck S. 17ff; VGH Kassel, Beschluss vom 14. Dezember 2001 - 6 UE 3681/98.A -, juris-Ausdruck S. 12f; OVG Münster, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 55ff; VGH Mannheim, Urteil vom 17. Juli 2001 - A 12 S 199.00 -, juris-Ausdruck S. 11f; OVG Bremen, Urteil vom 30. Mai 2001 - 2 A 346/99.A -, UA S. 14ff; OVG Koblenz, Urteil vom 26. Januar 2001 - 10 A 11907/00 -, juris-Ausdruck S. 8f; OVG Saarland, Beschluss vom 22. November 2000 - 9 Q 231.99 -, juris-Ausdruck S. 1f; OVG Greifswald, Urteil vom 22. April 1999 - 3 L 3/95 -, juris-Ausdruck S. 25; OVG Lüneburg; Urteil vom 22. Januar 1998 - 11 L 4300.96 -, juris-Ausdruck S. 4ff; OVG Bautzen, Urteile vom 27. Februar 1997 - A 4 S 434.96 und A 4 S 293.96 -).
  • VG Bremen, 14.06.2007 - 2 K 2168/04

    Asyl,Türkei

    Urteil vom 30.05.2001 (2 A 346/99.A) festgehalten.
  • VG Ansbach, 20.03.2007 - AN 1 K 06.30984

    Türkei, Kurden, interne Fluchtalternative, Westtürkei, Reformen, politische

    Kurden aus den kurdischen Hauptsiedlungsgebieten im Osten und Südosten der Türkei können, jedenfalls soweit nicht im Einzelfall Besonderheiten, wie eine landesweite Fahndung gegen die betreffende Person vorliegen, in anderen Gebieten der Türkei, vornehmlich in der Westtürkei, Verfolgungsschutz finden (vgl. OVG Bremen, Urteil vom 22.3.2006 - 2 A 303/04.A; Urteil vom 30.5.2001 - 2 A 346/99.A; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 19.05.2005 - 8 A 273/04.A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht