Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014 - 2 A 371/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,10245
OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014 - 2 A 371/13 (https://dejure.org/2014,10245)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08.04.2014 - 2 A 371/13 (https://dejure.org/2014,10245)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08. April 2014 - 2 A 371/13 (https://dejure.org/2014,10245)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10245) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erstattung der Kosten für die Durchführung der Absperrmaßnahme bei Gefahr durch ein an der Straße liegendes Grundstück

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Baubehörde kann auch bauliche Sicherungsmaßnahmen anordnen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 4 K 2738/12
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014 - 2 A 371/13

Papierfundstellen

  • BauR 2014, 1759
  • BauR 2015, 164
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 07.05.2015 - 1 B 33.14

    Besondere Pflicht zur Nachschau bei Halteverbot

    Deshalb hatten die Aufsteller der Schilder selbst keine verbindlichen Verkehrsanordnungen getroffen und - anders als z.B. in den Fällen des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (Beschluss vom 16. Dezember 2009 - 1 S 3263/08 - juris Rn. 15 ff.) oder des Verwaltungsgerichts Aachen (Urteil vom 5. Oktober 2005, a.a.O., Rn. 31 ff. ) - auch keine eigenverantwortliche hoheitliche Tätigkeit ausgeübt (vgl. dazu auch Senatsbeschlüsse vom 4. November 2010 - OVG 1 N 75.10 - und 6. Februar 2006 - OVG 1 N 88.05 -, jeweils BA, S. 3; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 - juris Rn. 54 f.; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 26. Juni 1970 - VII C 10.70 - BVerwGE 35, 334 und juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.06.2015 - 19 A 488/13
    OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris, Rdn. 56; Beschluss vom 12. Juni 2014 - 5 B 446/14, 5 E 451/14 -, juris, Rdn. 18; Urteil vom 26. September 1996 - 21 A 7041/95 -, juris, Rdn. 25.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2021 - 2 A 2901/19
    vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 41.

    vgl. allgemein OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 42 f.; sowie App/Wettlaufer/Klomfaß, Praxishandbuch Verwaltungsvollstreckungsrecht, 6. Auflage 2019, Kap. 30 Rn. 35, beide m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 51 m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 53.

    Ebenso offenlassend: OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 63; die Möglichkeit "nötigenfalls (wie ausnahmsweise) vom gestreckten Verfahren zum sofortigen Vollzug übergehen und umgekehrt" bejahend: App/ Wettlaufer/Klomfass, Praxishandbuch Verwaltungsvollstreckungsrecht, 6. Auflage 2019 Kap. 30 Rn.39 f.; ablehnend OVG Bremen, Urteil vom 4. Dezember 2019 - 1 LB 47/15 -, juris Rn. 70 (wegen der Formenstrenge der Verwaltungsvollstrekkung sowie der Einräumung von Ermessen bei der Verfahrenswahl).

    vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 8. April 2014 - 2 A 371/13 -, juris Rn. 63.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht