Rechtsprechung
   BVerwG, 19.11.2015 - 2 A 6.13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,44413
BVerwG, 19.11.2015 - 2 A 6.13 (https://dejure.org/2015,44413)
BVerwG, Entscheidung vom 19.11.2015 - 2 A 6.13 (https://dejure.org/2015,44413)
BVerwG, Entscheidung vom 19. November 2015 - 2 A 6.13 (https://dejure.org/2015,44413)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,44413) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    GG Art. 33 Abs. 2; VwGO § 42 Abs. 2, § 114; VwVfG § 40
    Beamter; BND; Auslandsresidentur; Behörde; Dienstposten; ämtergleiche Umsetzung; Stellenausschreibung; Interessenbekundung; Bewerber; Auswahl; Umsetzungskonkurrenz; Klagebefugnis; subjektive Rechtsposition; Bewerbungsverfahrensanspruch; Organisationsermessen; personalwirtschaftliches Ermessen; Fürsorgepflicht; Weg-Umsetzung; Hin-Umsetzung; Feststellungsinteresse; Wiederholungsgefahr; Amtshaftungs- und Schadensersatzanspruch.

  • Bundesverwaltungsgericht

    GG Art. 33 Abs. 2
    Keine Klagebefugnis bei Auswahlentscheidung über ämtergleiche Stellenbesetzung (Umsetzungskonkurrenz)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 33 Abs 2 GG, § 42 Abs 2 VwGO, § 114 VwGO, § 40 VwVfG
    Keine Klagebefugnis bei Auswahlentscheidung über ämtergleiche Stellenbesetzung

  • Wolters Kluwer

    Nichtanerkennung des Anspruchs eines Beamten auf Übertragung eines bestimmten Dienstpostens sowie Fehlen der Klagebefugnis für dahingehende Klagen im Rahmen einer Umsetzungskonkurrenz; Nichtannahme eines Unterliegens der ämtergleichen Besetzung eines Dienstpostens nach den Vorgaben des Art. 33 Abs. 2 GG sowie Verneinung eines Bewerbungsverfahrensanspruchaus dieser Norm

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nichtanerkennung des Anspruchs eines Beamten auf Übertragung eines bestimmten Dienstpostens sowie Fehlen der Klagebefugnis für dahingehende Klagen im Rahmen einer Umsetzungskonkurrenz; Nichtannahme eines Unterliegens der ämtergleichen Besetzung eines Dienstpostens nach den Vorgaben des Art. 33 Abs. 2 GG sowie Verneinung eines Bewerbungsverfahrensanspruchaus dieser Norm

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Umsetzungskonkurrenz - Auswahlentscheidung über ämtergleiche Stellenbesetzung

  • sebastianconrad.de (Kurzinformation)

    Keine Klagebefugnis bei angestrebter Umsetzung

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Art. 33 Abs. 2 GG; §§ 42 Abs. 2, 114 VwGO; §§ 35, 40 VwVfG
    Unzulässigkeit der beamtenrechtlichen Konkurrentenklage bei Umsetzungskonkurrenz

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Keine Klagebefugnis bei Auswahlentscheidung über ämtergleiche Stellenbesetzung (Umsetzungskonkurrenz) - Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 19.11.2015" von Vizepräs.VG a.D. Dr. Bernd Wittkowski, original erschienen in: NVwZ 2016, 460 - 564.

Papierfundstellen

  • BVerwGE 153, 246
  • NVwZ 2016, 460
  • DÖV 2016, 488
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (78)

  • BVerwG, 23.06.2016 - 2 C 18.15

    Arbeitsschutz; Bestimmtheit; Bildschirmarbeitsplatz; Dekan; Dienstherrnpflichten;

    Ebenso wie die Umsetzung eines Beamten auf einen anderen Dienstposten grundsätzlich auf jeden sachlichen organisations- oder personalwirtschaftlichen Grund gestützt werden kann (BVerwG, Urteil vom 19. November 2015 - 2 A 6.13 - ZBR 2016, 162 Rn. 18), steht dem Dienstherrn auch die Veränderung des Aufgabenbereichs eines Beamten zu, solange die verbleibende Beschäftigung amtsangemessen ist (BVerwG, Beschluss vom 26. November 2004 - 2 B 72.04 - Buchholz 235 § 9 BDO Nr. 41 Rn. 5).
  • BVerwG, 21.12.2016 - 2 VR 1.16

    Begründungsbedürftigkeit einer nicht unerheblichen Verschlechterung im

    Die Übertragung schafft daher die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für eine spätere Beförderung (§ 22 Abs. 2 BBG; vgl. zur ämtergleichen Umsetzung dagegen BVerwG, Urteil vom 19. November 2015 - 2 A 6.13 - BVerwGE 153, 246 Rn. 18).
  • LVerfG Sachsen-Anhalt, 07.05.2019 - LVG 4/18

    Normenkontrollantrag der AfD abgewiesen: Kennzeichnungspflicht für Polizisten

    Pflichten aus dem Beamtenverhältnis können in Grundrechte eingreifen, soweit sie über die allgemeine Verpflichtung zur Ausübung des Dienstes hinaus grundrechtlich geschützte Interessen des Amtswalters beeinträchtigen (zur Abgrenzung von eingriffslosen Dienstausübungsvorschriften vgl. BVerwG, Urt. v. 17.11.2017 - 2 C 25.17 -, Rn. 34, juris; Urteil vom 19.11.2015 - 2 A 6.13 -, Rn. 18, juris; Beschl. v. 23.02.2017 - 2 B 14.15 -, Rn. 13, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht