Weitere Entscheidung unten: OVG Berlin, 09.01.1991

Rechtsprechung
   OVG Berlin, 31.03.1992 - 2 A 9.88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,2692
OVG Berlin, 31.03.1992 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1992,2692)
OVG Berlin, Entscheidung vom 31.03.1992 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1992,2692)
OVG Berlin, Entscheidung vom 31. März 1992 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1992,2692)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,2692) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Bebauungsplan; Planungsrecht; Umplanung eines Wohngebiets in ein Gewerbegebiet; Abwägungsgebot

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Funktionslosigkeit eines Bebauungsplans; Normenkontrollverfahren; Abwägungsgebot; Umplanung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BVerwG, 03.12.1998 - 4 CN 3.97

    Verwaltungsgerichtliche Normenkontrolle; Bebauungsplan; Nichtigkeit; Wirksamkeit,

    Mit seiner Rechtsauffassung befindet sich der Senat in Übereinstimmung mit der ganz überwiegenden Meinung im Schrifttum (vgl. Kopp/ Schenke, VwGO, 11. Aufl. 1998, § 47 Rn. 91, 117; Gerhardt, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, 1997, § 47 Rn. 111; Ziekow, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 1996, § 47 Rn. 69) und in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte (z.B. OVG Berlin, Urteil vom 31. März 1992 2 A 9.88 UPR 1992, 357; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 26. Juni 1997 8 S 967/97 NatR 1997, 599).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 29.01.2015 - 2 B 1.14

    Baugenehmigung; Nutzungsänderung; Bordell; bordellähnlicher Betrieb; Mischgebiet;

    Dieser Plan gilt aufgrund der bauplanungsrechtlichen Vorschriften der Bauordnung für Berlin in der Fassung vom 21. November 1958 (GVBl. S. 1087, 1104 - BO 58 -) sowie der Überleitungsbestimmungen des Bundesbaugesetzes und des Baugesetzbuchs als übergeleiteter Bebauungsplan fort (vgl. Korbmacher in: Dürr/Korbmacher, Baurecht für Berlin, 2. Aufl. 2001, Rn. 190; Dageförde in: Wilke/Dageförde/Knuth/Meyer/Broy-Bülow, BauO, 6. Aufl., Anhang Rn. 7; OVG Berlin, Urteil vom 31. März 1992 - OVG 2 A 9.88 -, juris Rn. 15, 30 ff.).
  • BVerwG, 24.09.2003 - 9 A 69.02

    Anhalter Bahn; Planfeststellung; Änderung eines Schienenwegs; Feintrassierung;

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Berlin (z.B. Urteil vom 31. März 1992 - 2 A 9.88 - UPR 1992, 357 f.) gelten die Gebietsausweisungen des Baunutzungsplans 1960 nach der Übergangsvorschrift des § 173 Abs. 3 BBauG als Bebauungsplan weiter, wobei sich die Angaben über die Art der zulässigen Nutzung nach den Vorschriften der Bauordnung i.d.F. vom 21. November 1958 (GVBl Bln. S. 1087) bestimmen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.06.1997 - 10a D 93/94

    Verwaltungsprozessrecht: Antragsbefugnis und Antragsinhalt im

    Offengelassen von OVG NW, Urteil vom 30.7.1996 - 10a NE 105/83 - Urteil vom 7.3.1994 - 7a D 156/92.NE - ; Beschluß vom 29.12.1989 - 11a NE 52/89 - ; anders möglicherweise BVerwG, Beschluß vom 16.7.1990 - 4 NB 20.90 - UPR 1990, 389 ; ferner Beschluß vom 3.11.1993 - 4 NB 33.93 -, BRS 55 Nr. 20; Hess. VGH , Beschluß vom 22.11.1976 - IV N 6/73 - BRS 30 Nr. 194; ausdrücklich für Feststellung der Funktionslosigkeit im Normenkontrollverfahren: OVG Berlin, Urteil vom 26.1.1979 - II A 5.77 - OVGE 14, 239, 251; Urteil vom 31.3.1992 - 2 A 9.88 - UPR 1992, 357; Degenhart, Geltungsverlust "funktionsloser" Bebauungspläne?, BayVBl 1990, 71, 78; Ziekow, in: Sodan/Ziekow, Kommentar zur Verwaltungsgerichtsordnung , § 47 RdNr. 69.

    OVG Berlin, Urteil vom 31.3.1992 - 2 A 9.88 -, UPR 1992, 357,.

    So aber OVG Berlin, Urteil vom 31.3.1992 - 2 A 9.88 -, UPR 1992, 357; Steiner, Der funktionslose Bebauungsplan, in: Planung und Plankontrolle, Festschrift für Otto Schlichter, S. 313 (325), dieser jedoch nur als rechtspolitische Forderung.

  • VGH Baden-Württemberg, 06.02.2015 - 8 S 450/13

    Nichterweislichkeit hinreichender städtebaulicher Gründe zur Rechtfertigung eines

    Dieser Rechtsauffassung, der der Bundesgerichtshof jüngst in einem obiter dictum gefolgt ist (BGH, Beschluss vom 13.02.2014 - III ZR 250/13 - NZM 2014, 352 Rn. 15 unter Bezugnahme auf OVG Berlin, Urteil vom 31.03.1992 - 2 A 9.88 - juris Rn. 24), hat sich der Senat angeschlossen (Senatsurteil vom 25.02.1993 - 8 S 287/92 - VBlBW 1994, 420 und Senatsbeschluss vom 15.11.1996 - 8 S 2663/96 -).
  • BGH, 13.02.2014 - III ZR 250/13

    Pachtvertrag über ein Kleingartengrundstück: Kündigung wegen beabsichtigter

    Zwar sind gemäß § 173 Abs. 3 Satz 1 BBauG aF übergeleitete Bebauungspläne - wie hier der Baunutzungsplan für Berlin von 1958/1960 (s. dazu OVG Berlin, Urteil vom 31. März 1992 - 2 A 9.88, BeckRS 1992, 09634) - nicht nach den Regelungen des Bundesbaugesetzes zustande gekommen.
  • OVG Niedersachsen, 17.12.1998 - 1 K 6556/96

    Nummernplan; rückwirkendes Inkraftsetzen eines Bebauungsplans; Bebauungsplan;

    Diese Streitfrage hat das Bundesverwaltungsgericht durch Urteil vom 3. Dezember 1998 - 4 CN 3.97 - in einer den Antragstellern günstigen Weise geklärt (zum bisherigen Streitstand vergleiche OVG Berlin, Urt. vom 31.3.1992 - 2 A 9.88 -, UPR 1992, 357, 358; OVG Schleswig, Urt. vom 28.3.1995 - 1 K 11/94 - OVG Münster, Urt. vom 30.6.1997 - 10 aD 93/94.NE- , Leitsatz in UPR 1998, 119).
  • OVG Niedersachsen, 12.06.2014 - 8 LC 130/12

    Altersversorgung der Zahnärzte in Niedersachsen; Absenkung bestehender

    Zwangsläufig ist eine Norm, die gegen höherrangiges Recht verstößt, von Anfang an unwirksam, es sei denn, der Rechtsverstoß ergibt sich aus einer erst später in Kraft getretenen höherrangigen Vorschrift (vgl. Ziekow, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl. 2010, § 47 Rn. 355; Schmidt, in: Eyermann, VwGO, 13. Aufl. 2010, § 47 Rn. 91; v. Albedyll, in: Bader u.a., VwGO, 5. Aufl. 2011, § 47 Rn. 119; Schenke, in: Kopp/Schenke, VwGO, 19. Aufl. 2013, § 47 Rn. 120; Wysk, VwGO, § 47 Rn. 68; OVG Lüneburg, Urt. v. 27.7.1983 - 1 A 132/81 -, NVwZ 1984, 595, 596; OVG Berlin, Urt. v. 31.3.1992 - 2 A 9.88 -, juris Rn. 35; Hessischer VGH, Urt. v. 26.9.1996 - 5 UE 2338/94 -, juris Rn. 37; OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 29.6.1989 - 7 A 2087/87 -, NVwZ 1990, 578, 579, Urt. v. 20.1.2012 - 2 D 141/09.NE -, juris Rn. 204; vgl. für Art. 31 GG: März, in: v. Mangoldt u.a., GG, Art. 31 Rn. 55; Oeter, in: v. Mangoldt, GG, Art. 72 Rn. 84; Huber, in: Sachs, GG, 6. Aufl. 2011, Art. 31 Rn. 23).
  • OLG Köln, 07.06.2013 - 1 U 101/12

    Ordentliche Kündigung eines Kleingartenvertrages gegenüber Planung der

    Der Baunutzungsplan von 1958/60 wurde gemäß § 173 Abs. 3 S. 1 BBauG übergeleitet und gilt als verbindlicher Bebauungsplan weiter (vgl. OVG Berlin, Urteil vom 31.03.1992, Az. 2 A 9.88, OVGE BE 20, 27).
  • BVerwG, 03.12.1998 - 4 CN 4.97

    Gültigkeit eines Durchführungsplans

    Mit seiner Rechtsauffassung befindet sich der Senat in Übereinstimmung mit der ganz überwiegenden Meinung im Schrifttum (vgl. Kopp/ Schenke, VwGO, 11. Aufl. 1998, § 47 Rn. 91, 117; Gerhardt, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, 1997, § 47 Rn. 111; Ziekow, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 1996, § 47 Rn. 69) und in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte (z.B. OVG Berlin, Urteil vom 31. März 1992 - 2 A 9.88 - UPR 1992, 357; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 26. Juni 1997 - 8 S 967/97 - NatR 1997, 599).
  • VGH Hessen, 25.01.1993 - 4 TH 1676/92

    Abfalleigenschaft von Altreifen

  • OVG Berlin-Brandenburg, 24.10.2011 - 1 B 60.09

    Berufung; Fortsetzungsfeststellungsklage; Gaststättenerlaubnis; Terrasse;

  • LG Bonn, 02.11.2012 - 15 O 106/12

    Kündigung eines Pachtverhältnisses über ein Kleingartengelände

  • OVG Berlin, 06.09.2002 - 2 A 13.99

    Bauplanungsrecht: Funktionslosigkeit planerischer Festsetzungen, Einfügen eines

  • OVG Berlin-Brandenburg, 17.10.2014 - 2 B 1.13

    Feststellungsklage; Notwendigkeit einer Befreiung; Werbeanlage auf öffentlicher

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OVG Berlin, 09.01.1991 - 2 A 9.88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,21629
OVG Berlin, 09.01.1991 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1991,21629)
OVG Berlin, Entscheidung vom 09.01.1991 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1991,21629)
OVG Berlin, Entscheidung vom 09. Januar 1991 - 2 A 9.88 (https://dejure.org/1991,21629)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,21629) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht