Rechtsprechung
   BAG, 06.06.1974 - 2 AZR 278/73   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,757
BAG, 06.06.1974 - 2 AZR 278/73 (https://dejure.org/1974,757)
BAG, Entscheidung vom 06.06.1974 - 2 AZR 278/73 (https://dejure.org/1974,757)
BAG, Entscheidung vom 06. Juni 1974 - 2 AZR 278/73 (https://dejure.org/1974,757)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,757) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Prozeßverwirkung - Unzulässige Rechtsausübung - Verwirkung - Schwangerschaft - Nachweis der Schwangerschaft - Fristsetzung durch Arbeitgeber - Verletzung der Nachweispflicht - Kündigungsverbot - Verlust des Mutterschutzes

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 26, 161
  • NJW 1975, 229
  • MDR 1975, 256
  • DB 1974, 1170
  • DB 1974, 2355
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BGH, 10.01.2013 - VII ZR 259/11

    Auslegung eines Architektenvertrages: Alleiniges Nutzungsrecht des Bauträgers an

    Die Verletzung eigener Pflichten durch den Gläubiger führt grundsätzlich nur zu Gegenansprüchen des Schuldners und hindert den Gläubiger grundsätzlich nicht an der Geltendmachung seines Anspruchs (BGH, Urteil vom 26. November 2004 - V ZR 90/04, NJW-RR 2005, 743, 745; Urteil vom 8. November 1999 - II ZR 197/98, NJW 2000, 505, 506; BAG, DB 1974, 2355, 2357 f.; Palandt/Grüneberg, BGB, 72. Aufl., § 242 Rn. 46).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 15.03.2018 - 10 Sa 1509/17

    Sonderkündigungsschutz nach Mitteilung einer möglichen oder vermuteten

    Um den besonderen Kündigungsschutz zu erhalten, genügt auch eine nur vorsorgliche Mitteilung der Arbeitnehmerin, eine Schwangerschaft sei wahrscheinlich oder werde vermutet (BAG, Urteil vom 6. Juni 1974 (2 AZR 278/73); KR-Gallner, MuSchG § 9 Rn 57; Buchner/Becker § 9 MuSchG Rn 114; Gröninger/Thomas § 9 MuSchG Rn 29; APS-Rolfs § 9 MuSchG Rn 35; KDZ-Söhngen § 9 MuSchG Rn 31).

    In der Entscheidung 2 AZR 278/73 vom 6. Juni 1974 hatte das BAG unter III 1 der Gründe auf gleicher Linie ausgeführt:.

  • BGH, 26.11.2004 - V ZR 90/04

    Voraussetzungen einer Entschädigung für die Nutzung eines ehemaligen

    (1) Die Verletzung eigener Pflichten durch den Gläubiger führt zwar grundsätzlich nur zu Gegenansprüchen des Schuldners und hindert den Gläubiger grundsätzlich nicht an der Geltendmachung seines Anspruchs (BGH, Urt. v. 8. November 1999, II ZR 197/98, NJW 2000, 505, 506; BAG, DB 1974, 2355, 2357 f.; Bamberger/Roth/Grüneberg, aaO, § 242 Rdn. 71; Palandt/Heinrichs, aaO, § 242 Rdn. 46; Soergel/Teichmann, BGB, 12. Aufl., § 242 Rdn. 287).
  • BAG, 21.07.1988 - 2 AZR 527/87

    Anspruch auf Vorruhestandsgeld - Bestehen eines Arbeitsverhältnisses bis zum

    Dies gilt z.B. für die Frage der Sozialwidrigkeit nach § 1 KSchG (BAGE 9, 131, 133 f. = AP Nr. 7 zu § 7 KSchG, zu II der Gründe; 20, 345, 350 = AP Nr. 1 zu § 1 KSchG Krankheit; 23, 371, 377 = AP Nr. 83 zu § 1 KSchG, zu III 1 der Gründe; 43, 129, 137 = AP Nr. 10 zu § 1 KSchG 1969 Krankheit, zu II der Gründe; BAG Urteil vom 30. Mai 1985 - 2 AZR 321/84 - AP Nr. 24 zu § 1 KSchG 1969 Betriebsbedingte Kündigung; KR-Becker, 2. Aufl., § 1 KSchG Rz 156; Herschel/Löwisch, KSchG, 6. Aufl., § 1 Rz 76), die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung nach § 626 BGB (vgl. BAGE 2, 245, 250 ff. = AP Nr. 1 zu § 67 HGB, zu III der Gründe; 14, 65 = AP Nr. 50 zu § 626 BGB; KR-Hillebrecht, aaO, § 626 BGB Rz 71), das Eingreifen des besonderen Kündigungsschutzes der §§ 12 ff. SchwbG (BAGE 29, 17, 23 = AP, aaO; 29, 334, 336 = AP Nr. 2 zu § 12 SchwbG, zu I der Gründe; KR-Etzel, 2. Aufl., vor §§ 12 bis 19 SchwbG, Rz 14) oder die Geltung des Kündigungsverbotes des § 9 MuSchG (BAG 26, 161, 165 = AP Nr. 3 zu § 9 MuSchG, zu III 1 der Gründe; KR-Becker, aaO, § 9 MuSchG Rz 28).
  • BAG, 15.11.1990 - 2 AZR 270/90

    Mitteilung der Schwangerschaft

    Nach der zu dieser Vorschrift entwickelten Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (Urteil vom 5. Mai 1961 - 1 AZR 454/59 - AP Nr. 23 zu § 9 MuSchG; BAGE 26, 161 = AP Nr. 3 zu § 9 MuSchG 1968) ist es im Hinblick auf den Normzweck jedoch nicht erforderlich, daß die Arbeitnehmerin innerhalb der Frist das Bestehen einer Schwangerschaft mitteilt.
  • BAG, 19.08.1975 - 1 AZR 613/74

    Arbeitsverhältnis: Kündigung, Leitender Angestellter, Anhörung des Betriebsrats,

    D iese F e s t s t e l l u n g wäre n ic h t m it e in e r P ro z eß rü g e zu e r s c h ü t t e r n , so n d e rn a l l e n f a l l s m it einem A n trag a u f T a tb e s ta n d s b e r ic h tig u n g gemäß § 32o ZPO, d e r a b e r n i c h t g e s t e l l t worden i s t ( v g l. BAG AP N r. 32 zu § 611 BGB H aftu n g d e s A r b e it nehm ers; BAG U r t e i l vom 6 . J u n i 1974- - 2 AZR 278/73 - , Z i f f . I d e r G ründe, z u r V e r ö ff e n tlic h u n g i n AP v o rg ese h en und i n d e r A m tlich en Sammlung b e s tim m t).

    J u n i 1974 - 2 AZR 278/73 - ( u n te r Z i f f . IV 4 d e r G ründe; zu r V e r ö ff e n tlic h u n g i n AP v o rg e se h e n und i n d e r A m tlichen Sammlung b e s tim m t), d ie s ic h a l l e r d i n g s a u f d ie V e rle tz u n g d e r P f l i c h t zum Nachweis d es B e ste h e n s e in e r Schwanger s c h a f t b e z ie h t -und d ie w e ite r e F ra g e , ob g g f. e in Annahmeverzug d es A rb e itg e b e r s ( z e i tw e is e ) i n F o r t f a l l kommt.

  • LAG Hessen, 11.11.2010 - 5 TaBV 60/10

    Unterlassungsanspruch des Betriebsrats wegen der Anordnung von Überstunden -

    g) Allerdings kann es treuwidrig sein, wenn jemand gegen seine eigene Vertragspflicht verstößt, von seinem Vertragspartner aber trotzdem die Erfüllung des Vertrages verlangt (vgl. BAG 06. Juni 1974 - 2 AZR 278/73 - Rn. 37, zitiert nach Juris).

    Bei ihnen greift der Einwand des Rechtsmissbrauchs bei einem treuwidrigen Verhalten des Berechtigten nur in besonders krassen Fällen durch (BAG 06. Juni 1974 - 2 AZR 278/73 - Rn. 37, zitiert nach Juris).

  • BAG, 27.10.1983 - 2 AZR 566/82

    Mutterschutz - Feststellung des Beginns der Schwangerschaft

    Die Annahme des Berufungsgerichts, die Klägerin sei - wie § 9 Abs. 1 Satz 1 MuSchG voraussetzt (vgl. BAG 26, 161, 165 = AP Nr. 3 zu § 9 MuSchG 1968, zu III 1 der Gründe) - zum Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung bereits schwanger gewesen, ist im Ergebnis zutreffend.

    Zu Unrecht entnimmt Eich der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (zuletzt BAG 26, 161), § 9 Abs. 1 Satz 1 MuSchG begründe nur eine einstweilige Sicherung des Kündigungsverbotes bis zum Entbindungstermin.

  • LAG Hamburg, 03.07.1991 - 5 Sa 20/91

    Vereinbarung über die Auflösung des Arbeitsverhältnisses - unzulässige

    Es genügt ein objektiv unredliches Verhalten, Arglist oder Verschulden ist nicht erforderlich (vgl. zum Beispiel BGH, Beschluß vom 8. Juli 1952 - V BLw 100/51 -, LM § 242 (Cb) BGB Nr. 5; BGH, Urteil vom 10. Januar 1980 - III ZR 116/78 -, LM § 242 (Cd) BGB Nr. 226 zu II 1 der Gründe m.w.N.; BAG, Urteil vom 6. Juni 1974 - 2 AZR 278/73 -, NJW 1975, 229 zu 4 der Gründe m.w.N.; Palandt/Heinrichs, BGB , 46. Aufl. 1987, § 242 Anm. 4 Ca; MünchKomm/Roth, 2. Aufl. 1985, § 242 Rdn. 230).
  • BAG, 13.11.2001 - 9 AZR 590/99

    Verletzung von Mitteilungspflichten - Schadenersatz

    (2) Damit setzt sich der Senat auch nicht in Widerspruch zu der Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 6. Juni 1974 (- 2 AZR 278/73 - BAGE 26, 161).
  • BAG, 14.05.1987 - 6 ABR 39/84

    Aufgaben und Rechte des Betriebsrates - Erforderlichkeit des Einblicks in

  • BGH, 19.02.2013 - VII ZR 259/11
  • OLG Düsseldorf, 13.03.2007 - 24 U 161/06

    Honorarvereinbarung (-verzicht) durch angestellten Rechtsanwalt - Verletzung

  • BAG, 17.02.1977 - 2 AZR 687/75

    Zum besonderen Kündigungsschutz für Schwerbehinderte aufgrund der SchwbG § 12 ff

  • BAG, 12.06.1987 - 7 AZR 461/86

    Beendigung eines Arbeitsverhältnisses durch Fristablauf - Sachlicher Grund für

  • LAG Hamm, 04.09.2012 - 14 SaGa 9/12

    Außerordentliche Arbeitnehmerkündigung; Frage des Rechtsmissbrauchs; Einstweilige

  • BAG, 24.10.1991 - 2 AZR 210/91

    Rechtliche Ausgestaltung des Annahmeverzugs eines Betriebsübernehmers - Wertung

  • LAG Hamm, 20.02.2004 - 19 Sa 1014/03

    unzulässige Rechtsausübung, Mitverschulden

  • BAG, 13.01.1982 - 7 AZR 764/79

    Schwangerschaft - Mitteilungsfrist

  • ArbG Oldenburg, 04.03.2015 - 2 Ca 544/14

    Mitteilung der Schwangerschaft - Fristwahrung durch Kündigungsschutzklage

  • BAG, 24.09.1986 - 7 AZR 46/85

    Mögliche Prozessunfähigkeit einer Universitätsangestellten - Verwirkung bei der

  • BAG, 03.10.1984 - 7 AZR 292/82
  • BAG, 17.09.1981 - 2 AZR 369/79

    Materielle Verwirkung des Sonderkündigungsschutzes

  • ArbG Cottbus, 18.02.2008 - 7 Ca 863/08

    Mitteilung über das Bestehen einer Schwangerschaft im Zeitpunkt des Zugangs der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht