Rechtsprechung
   BAG, 24.03.2011 - 2 AZR 282/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2856
BAG, 24.03.2011 - 2 AZR 282/10 (https://dejure.org/2011,2856)
BAG, Entscheidung vom 24.03.2011 - 2 AZR 282/10 (https://dejure.org/2011,2856)
BAG, Entscheidung vom 24. März 2011 - 2 AZR 282/10 (https://dejure.org/2011,2856)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2856) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    Außerordentliche Kündigung - Interessenabwägung - Abmahnung

  • openjur.de

    Außerordentliche Kündigung; Interessenabwägung; Abmahnung

  • Bundesarbeitsgericht

    Außerordentliche Kündigung - Interessenabwägung - Abmahnung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 241 Abs 2 BGB, § 626 Abs 1 BGB, § 3 Abs 1 BDSG 1990, § 5 S 1 BDSG 1990, § 2 Abs 1 Nr 1 UrhG
    Außerordentliche Kündigung - Interessenabwägung - Abmahnung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Rechtfertigung der außerordentlichen Kündigung ohne vorherige Abmahnung wegen Speicherung unternehmensbezogener Dateien auf einer privaten Festplatte und ohne Sicherung gegen unbefugten Zugriff; Entbehrlichkeit einer Abmahnung wegen Sicherung der Unternehmensdaten auf ...

  • bag-urteil.com

    Außerordentliche Kündigung - Interessenabwägung - Abmahnung

  • Betriebs-Berater

    Kündigung wegen Speicherung unternehmensbezogener Daten

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses Kündigung wegen Speicherung privater Dateien auf Firmen-Laptop

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Keine fristlose Kündigung bei Vermischung privater und dienstlicher Dateien auf demselben PC

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Wer private Daten auf dem Firmen-Rechner speichert ...

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Kündigung wegen Speicherung unternehmensbezogener Daten

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Speicherung betrieblicher Dateien auf privatem PC als Kündigungsgrund

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Diebstahl von Firmeneigentum: arbeitsrechtliche Konsequenzen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Firmenlaptop mit Bedacht nutzen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Fristlose Kündigung eines Arbeitsverhältnisses: Regelmäßig nur nach Abmahnung wirksam

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Leichtfertiger Umgang mit Daten auf Laptop oder PC birgt Kündigungsgefahr

Besprechungen u.ä. (2)

  • kanzlei-sieling.de (Entscheidungsbesprechung)

    Außerordentliche Kündigung bei BYOD - bring your own device - möglich?

  • anwalt24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Arbeitsrecht (Kündigung, Abmahnung usw.)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2011, 1029
  • BB 2011, 1971
  • DB 2011, 1865
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (85)

  • LAG Berlin-Brandenburg, 25.09.2017 - 10 Sa 899/17

    Kündigung - Präsentieren eines Hakenkreuzes während der Arbeitszeit - Mitarbeiter

    Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses kommt nur in Betracht, wenn es mildere Mittel, eine Vertragsstörung zukünftig zu beseitigen, nicht gibt (BAG, Urteile vom 24. März 2011 - 2 AZR 282/10 und vom 10. Juni 2010 - 2 AZR 541/09).

    In Ansehung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes bedarf es einer Abmahnung nur dann nicht, wenn eine Verhaltensänderung in Zukunft selbst nach Abmahnung nicht zu erwarten steht oder es sich um eine so schwere Pflichtverletzung handelt, dass eine Hinnahme durch den Arbeitgeber offensichtlich und auch für den Arbeitnehmer erkennbar ausgeschlossen ist (vgl. nur BAG, Urteil vom 24. März 2011 - 2 AZR 282/10).

  • BAG, 26.09.2013 - 2 AZR 682/12

    Kündigungsschutzklage - Klagefrist

    Die Würdigung des Berufungsgerichts wird in der Revisionsinstanz darauf hin überprüft, ob es anzuwendende Rechtsbegriffe in ihrer allgemeinen Bedeutung verkannt hat, ob es bei der Unterordnung des Sachverhalts unter die Rechtsnormen Denkgesetze oder allgemeine Erfahrungssätze verletzt und ob es alle vernünftigerweise in Betracht zu ziehenden Umstände widerspruchsfrei berücksichtigt hat (st. Rspr., BAG 24. März 2011 - 2 AZR 282/10 - Rn. 16; 10. Juni 2010 - 2 AZR 541/09 - Rn. 17, BAGE 134, 349) .
  • BAG, 19.11.2015 - 2 AZR 217/15

    Ordentliche verhaltensbedingte Kündigung - Auflösungsantrag

    Auch eine erhebliche Verletzung der den Arbeitnehmer gem. § 241 Abs. 2 BGB treffenden Pflicht zur Rücksichtnahme auf die Interessen des Arbeitgebers kann eine Kündigung rechtfertigen (BAG 3. November 2011 - 2 AZR 748/10 - Rn. 20; zu § 626 Abs. 1 BGB vgl.: BAG 24. März 2011 - 2 AZR 282/10 - Rn. 12; 12. Mai 2010 - 2 AZR 845/08 - Rn. 20) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht