Rechtsprechung
   BAG, 12.05.2010 - 2 AZR 544/08   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 256 ZPO, § 123 Abs 1 BGB, § 11 Abs 4 S 1 ArbGG, § 42 ZPO, § 142 BGB
    Gerichtlicher Vergleich - Anfechtung - Drohung

  • Jurion

    Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs; Drohung durch das Gericht mit einer nicht den Grundsätzen eines fairen Verfahrens entsprechenden Verfahrensgestaltung

  • bag-urteil.com

    Gerichtlicher Vergleich - Anfechtung - Drohung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs; Drohung durch das Gericht mit einer nicht den Grundsätzen eines fairen Verfahrens entsprechenden Verfahrensgestaltung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Anfechtung von Prozessvergleich: Richter droht Partei mit Prügel und anderen Unannehmlichkeiten

  • kanzlei-blaufelder.com (Kurzinformation)

    LAG-Richter prügelt Kläger zum Abschluss eines Vergleichs - BAG erklärt den Vergleich für unwirksam

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Anfechtung eines Vergleichs wegen Drohungen des Gerichts

Besprechungen u.ä.

  • faz.net (Entscheidungsbesprechung)

    Pöbelnde Arbeitsrichter

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • NZA 2010, 1250



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)  

  • BAG, 11.07.2012 - 2 AZR 42/11  

    Prozessvergleich - Anfechtung - Rücktritt

    Streiten die Parteien über die Wirksamkeit eines Prozessvergleichs, ist dieser Streit in demselben Verfahren auszutragen, in dem der Vergleich geschlossen wurde (BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 16, AP BGB § 123 Nr. 68 = EzA BGB 2002 § 123 Nr. 9; 23. November 2006 - 6 AZR 394/06 - Rn. 15, BAGE 120, 251).

    Wird der Vergleich als wirksam angesehen, so ist auszusprechen, dass der Rechtsstreit durch den Vergleich erledigt ist (BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - aaO; 23. November 2006 - 6 AZR 394/06 - aaO; BGH 10. März 1995 - II ZR 201/53 - aaO).

    Ein Prozessvergleich hat neben seinen materiellrechtlichen Folgen iSv. § 779 BGB unmittelbar prozessbeendende Wirkung (vgl. BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 15, AP BGB § 123 Nr. 68 = EzA BGB 2002 § 123 Nr. 9; Hüßtege in Thomas/Putzo ZPO 30. Aufl. § 794 Rn. 3, 26) .

  • BAG, 09.02.2011 - 7 AZR 91/10  

    Wiedereinstellungsanspruch - Anspruch auf Abgabe einer Angebotserklärung mit

    Der Senat hat selbst rechtlich zu würdigen, ob dieses Bestreiten erheblich ist (vgl. zB BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 46 f., EzA BGB 2002 § 123 Nr. 9) .
  • BAG, 07.07.2011 - 2 AZR 396/10  

    Anfechtung wegen arglistiger Täuschung - Kündigung - Entschädigungsanspruch

    Das setzt voraus, dass die Täuschung für den Abschluss des Arbeitsvertrags ursächlich war (vgl. für die widerrechtliche Drohung BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 41 , AP BGB § 123 Nr. 68 = EzA BGB 2002 § 123 Nr. 9; 28. November 2007 - 6 AZR 1108/06 - Rn. 59, BAGE 125, 70) .
  • LSG Sachsen-Anhalt, 30.01.2013 - L 5 AS 347/12  

    Wirksamkeit der Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs

    Zum anderen beruhen sie auf einem materiellrechtlichen Vertrag in Gestalt eines öffentlich-rechtlichen Vertrags gemäß § 58 Abs. 1 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz (SGB X), für den § 779 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) sowie die Vorschriften des BGB über die Willenserklärungen gelten (BVerwG, Urteil vom 10. März 2010, 6 C 15/09 (12); BAG, Urteil vom 12. Mai 2010, 2 AZR 544/08 (15); BSG, Urteil vom 24. Januar 1991, 2 RU 51/90 (20)).

    Eine Täuschung kann zwar gemäß § 123 Abs. 2 BGB auch durch einen Dritten erfolgen, der etwa ein Mitglied des Gerichts sein kann (BAG, Urteil vom 15. Mai 2010, 2 AZR 544/08 (28)).

    Die bloße Verdeutlichung von Prozessrisiken kann grundsätzlich nicht als Drohung gewertet werden (BAG, Urteil vom 12. Mai 2010, 2 AZR 544/08 (26,36)).

  • BAG, 20.09.2012 - 6 AZR 483/11  

    Grobe Fehlerhaftigkeit der Sozialauswahl bei Verkennung des Betriebsbegriffs

    Mit der in der mündlichen Verhandlung vor der Berufungskammer erfolgten vorbehaltlosen Antragstellung ist grundsätzlich der gesamte bisherige Inhalt der Verfahrensakten in Bezug genommen, der damit insgesamt iSv. § 559 Abs. 1 ZPO der revisionsrechtlichen Beurteilung unterliegt (BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 22, AP BGB § 123 Nr. 68 = EzA BGB 2002 § 123 Nr. 9; 5. Februar 2009 - 6 AZR 151/08 - Rn. 24, BAGE 129, 265) .
  • BAG, 27.08.2014 - 4 AZR 999/12  

    Rücktritt vom Prozessvergleich - gegenseitiger Vertrag

    Ist der Vergleich wirksam, ergeht ein - klarstellendes - Endurteil dahingehend, dass der Rechtsstreit durch den Vergleich erledigt ist (vgl. BAG 12. Mai 2010 - 2 AZR 544/08 - Rn. 16, 18 mwN; 23. November 2006 - 6 AZR 394/06 - Rn. 15, BAGE 120, 251; BGH 10. März 1955 - II ZR 201/53 - zu II 3 der Gründe, BGHZ 16, 388) .
  • LAG Niedersachsen, 13.05.2014 - 3 Sa 675/13  

    Rücktritt vom Prozessvergleich

    Wird der Vergleich als wirksam angesehen, so ist auszusprechen, dass der Rechtsstreit durch Vergleich erledigt ist (BGH, Urteil vom 10.03.1955 - II ZR 201/53 - BGHZ 16, 388 = NJW 1955, 705; BAG, Urteil vom 12.05.2010 - 2 AZR 544/08 - AP 68 zu § 123 BGB = NZA 2010, 1250; BAG, Urteil vom 11.07.2012 - 2 AZR 42/11 - NZA 2012, 1316).

    Wird jedoch der Vergleich als wirksam angesehen, so ist auszusprechen, dass der Rechtsstreit durch Vergleich erledigt ist (BGH, Urteil vom 10.03.1955 - II ZR 201/53 - BGH . 16, 388 = NJW 1955, 705; BAG, Urteil vom 12.05.2010 - 2 AZR 544/08 - AP 68 zu § 123 BGB = NZA 2010, 1250; BAG, Urteil vom 11.07.2012 - 2 AZR 42/11 - NZA 2012, 1316).

  • LAG Köln, 20.01.2012 - 3 Sa 408/11  

    Außerordentliche Kündigung; Vorzeitiges Verlassen des Arbeitsplatzes; Aufladen

    Eine Willenserklärung kann nur dann angefochten werden, wenn der Anfechtende einem auf die Bestimmung des Willens gerichteten Verlangen nachgegeben und die Willenserklärung nicht aus eigener, selbständiger Überlegung abgegeben hat (BAG, Urteil vom 23.11.2006 - 6 AZR 394/06, BAGE 120, 251; BAG, Urteil vom 12.05.2010 - 2 AZR 544/08, NZA 2010, 1250).
  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 26.06.2012 - 5 Sa 253/11  

    Rücktritt des Arbeitnehmers vom Prozessvergleich wegen seiner teilweisen

    Denn wenn Parteien über die Wirksamkeit eines Prozessvergleichs streiten, ist dieser Streit in demselben Verfahren auszutragen, in dem der Vergleich geschlossen wurde (BAG 12. Mai 20102 - 2 AZR 544/08 - NZA 2010, 1250 = AP Nr. 68 zu § 123 BGB; BAG 23. November 2006 - 6 AZR 394/06 - BAGE 120, 251; BAG 5. August 1982 - 2 AZR 199/80 - BAGE 40, 17).
  • LAG Köln, 27.03.2012 - 12 Sa 811/11  

    Anfechtung eines Prozessvergleichs; Arglistige Täuschung durch Unterlassen

    Seine prozessbeendende Wirkung ist dann nicht eingetreten, die Rechtshängigkeit des Prozesses hat fortbestanden (ständige Rechtsprechung des BAG, vgl. Urteil vom 12.05.2010, 2 AZR 544/08, NZA 2010, 1250; BAG, Urteil vom 23.11.2006, 6 AZR 394/06, NZA 2007, 466).

    Wird der Vergleich als wirksam angesehen, so ergeht ein Endurteil dahin, dass der Rechtsstreit durch den Vergleich erledigt ist (BAG, Urteil vom 12.05.2010, 2 AZR 544/08, a.a.O.).

  • ArbG Mainz, 12.06.2013 - 10 Ca 284/13  
  • LAG Hessen, 01.12.2010 - 2 Sa 687/10  

    Anfechtung eines zweiten Arbeitsvertrags wegen Täuschung über den beruflichen

  • LAG Düsseldorf, 09.10.2014 - 6 Sa 53/14  

    Annahme eines gerichtlichen Vergleichsvorschlags nach Fristablauf; Anfechtung

  • OVG Niedersachsen, 04.01.2016 - 2 LA 230/15  

    Meisterprüfung - Gärtner - Antrag auf Zulassung der Berufung

  • LAG Hessen, 21.08.2013 - 16 Ta 287/13  

    Fortsetzung des Verfahrens bei Geltendmachung des Wegfalls der Geschäftsgrundlage

  • BSG, 05.01.2016 - B 9 SB 71/15 B  
  • LAG Schleswig-Holstein, 16.07.2014 - 6 Sa 38/14  

    Vergleich, Anfechtung, Arglistige Täuschung

  • LSG Sachsen, 03.07.2013 - L 3 AS 353/10  
  • VG Augsburg, 19.01.2016 - Au 3 K 15.702  

    Gerichtlich nur eingeschränkt überprüfbarer Bewertungsspielraum der Prüfer im

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht